SZ

Spender möchte anonym bleiben
Je 30.000 Euro für Kita und Grundschule

Zügig gehen die Arbeiten am Dach des Dorfgemeinschaftshauses voran: Vorarbeiter Stephan Germann (Foto) von der Firma Martin Henrichs Dachtechnik Neunkirchen und die Gesellen Aaron Muth und Willi Krieger verlegen derzeit Bitumen bahnen.
3Bilder
  • Zügig gehen die Arbeiten am Dach des Dorfgemeinschaftshauses voran: Vorarbeiter Stephan Germann (Foto) von der Firma Martin Henrichs Dachtechnik Neunkirchen und die Gesellen Aaron Muth und Willi Krieger verlegen derzeit Bitumen bahnen.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Praktikant Online

rai Weitefeld. „Es ist der helle Wahnsinn, was hier gespendet wurde“, sagte Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler freudestrahlend bei der jüngsten Sitzung des Weitefelder Rates. Für Grundschule und Kita waren jeweils 30.000 Euro gespendet worden – und: „Der Spender möchte anonym bleiben.“ Von der Aktion „Deckels-Plätze-Backen“ hatte Kay Kirchhöfer eine Zuwendung von 1000 Euro für die Kita an die Kommune weitergegeben. „Man sieht, die hohe Wertigkeit, die Kita und Schule im Ort haben“, sagte Keßler: „Allen Spendern einen herzlichen Dank!“
Fertigerschließung des Gewerbegebiets
450.000 Euro wird die Kommune 2022 in die Fertigerschließung des Gewerbegebietes „Auf der Schinning“ investieren. 2007 geplant, war für die Roherschließung eine Baustraße angelegt worden.

rai Weitefeld. „Es ist der helle Wahnsinn, was hier gespendet wurde“, sagte Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler freudestrahlend bei der jüngsten Sitzung des Weitefelder Rates. Für Grundschule und Kita waren jeweils 30.000 Euro gespendet worden – und: „Der Spender möchte anonym bleiben.“ Von der Aktion „Deckels-Plätze-Backen“ hatte Kay Kirchhöfer eine Zuwendung von 1000 Euro für die Kita an die Kommune weitergegeben. „Man sieht, die hohe Wertigkeit, die Kita und Schule im Ort haben“, sagte Keßler: „Allen Spendern einen herzlichen Dank!“

Fertigerschließung des Gewerbegebiets

450.000 Euro wird die Kommune 2022 in die Fertigerschließung des Gewerbegebietes „Auf der Schinning“ investieren. 2007 geplant, war für die Roherschließung eine Baustraße angelegt worden. Nun, da die Grundstücke reserviert bzw. verkauft seien, müsse man etwas machen, sagte Keßler. Das unterstrich Planer Eberhard von Weschpfennig: Nach 14 Jahren müsse man handeln, um nicht die Tragschicht erneuern zu müssen. Wenn die Beschlüsse gefasst seien, müsse zügig ausgeschrieben werden, um nach der Auftragsvergabe mit der erstmaligen Herstellung der Straße beginnen zu können. Die Straße wird fünfeinhalb Meter breit, der Gehweg anderthalb, das Schrammbord 50 Zentimeter. Bei reinen Herstellungskosten von 450.000 Euro sei die „kolossale Baupreissteigerung“ teils eingeplant, so der Planer. Letztlich müsse man abwarten, was die Ausschreibung ergibt.

450.000 Euro werden in die Fertigerschließung des Gewerbegebietes „Auf der Schinning“ investiert. 2022 sollen die Baumaschinen anrücken.
  • 450.000 Euro werden in die Fertigerschließung des Gewerbegebietes „Auf der Schinning“ investiert. 2022 sollen die Baumaschinen anrücken.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Praktikant Online

Im Rahmen des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) hat Weitefeld zwei Projekte auf der Agenda: Um die Umgestaltung der Dorfmitte angehen zu können, muss die förderrechtliche Anerkennung eingereicht werden. Um die Planung aktualisieren zu können, muss u. a. ein Bodengutachten erstellt werden. Letzteres soll mit zehn zweieinhalb Meter tiefen Bohrungen zeigen, ob belastetes Material vorhanden ist, so Sebastian Stötzel von den Werken. Wenn die Anerkennung vorliegt, sollen einzelne Maßnahmen ausgeschrieben und ausgeführt werden.

,,Es muss ja etwas passieren''

Im Fluss ist das zweite ISEK-Projekt, der Umbau des Mehrzweckraumes zum Dorfgemeinschaftshaus. Der Rohbau ist fertiggestellt. Die Zimmererarbeiten sind abgeschlossen. Die Dachdecker sind zügig bei der Arbeit. „Es läuft momentan eigentlich sehr gut“, informierte Keßler. Wenn die Fenster und Türen lieferbar sind, sollen sie vor Weihnachten eingebaut werden. Um den Innenausbau voranzubringen, sollen die großen Öffnungen zur Überbrückung verschlossen und in den Arbeitsbereichen Heizstrahler und Trocknungsgeräte aufgestellt werden, so Keßler: „Es muss ja etwas passieren.“ Voraussichtlich bei der Ratssitzung im Dezember soll es einen Rundgang geben. Alle Gewerke seien ausgeschrieben, sagte Keßler, der eine Anfrage der FDP beantwortete. Es habe Nachträge gegeben.

Im Rahmen des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) hat Weitefeld auch die Umgestaltung der Dorfmitte auf der Agenda.
  • Im Rahmen des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) hat Weitefeld auch die Umgestaltung der Dorfmitte auf der Agenda.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Praktikant Online

So sei der Bauzaun nicht vorgesehen gewesen. Überschreitungen bei den Kosten habe es bei jedem Gewerk gegeben, so der Ortsbürgermeister, der Stichworte wie die Erhöhung bei den Materialpreisen nannte. Es seien keine Änderungen von großer Bedeutung, denn sonst würden Rat bzw. Bauausschuss eingebunden. Inzwischen wurden 523 000 Euro verbaut. Da sei alles drin, auch Planung und Gerichtskosten.
Unverändert bleiben die Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuer. Einstimmig wurde das beschlossen. Für die Hundesteuer hatte der Liberale Dirk Langenbach eine Erhöhung beantragt, was bei zwei Ja-Stimmen abgelehnt wurde.

Statt eines Weihnachtsmarktes war ein Winterzauber angedacht: Angesichts der steigenden Infektionszahlen hätten sich die meisten Vereine dagegen ausgesprochen, so Keßler. Inzwischen ist nur noch die Feuerwehr übrig geblieben.

Autor:

Rainer Schmitt (Freier Mitarbeiter) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.