SZ

Stimmung bei den Grünen aber bestens
Noch kein Baerbock-Effekt im AK-Land

Annalena Baerbock ist – spätestens seit ihrer Kür zur Kanzlerkandidatin – der unumstrittene Star bei den Grünen. Bundesweit erfährt die Partei gerade einen Boom.
2Bilder
  • Annalena Baerbock ist – spätestens seit ihrer Kür zur Kanzlerkandidatin – der unumstrittene Star bei den Grünen. Bundesweit erfährt die Partei gerade einen Boom.
  • Foto: Grüne
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

dach Kreis Altenkirchen. Manchmal bleiben kleine Versprecher für immer kleben. Carmen Thomas beispielsweise wird auf ewig in Erinnerung bleiben – nicht, weil sie als erste Frau „Das aktuelle Sportstudio“ moderiert, sondern weil sie die Königsblauen als „Schalke 05“ bezeichnet hat. Es ist ein bisschen wie in der Musik: Knapp daneben klingt’s immer am schiefsten.
Ähnlich ist es auch Annalena Baerbock ergangen. Im ARD-Sommerinterview 2019 sprach sie im Zusammenhang mit Elektromobilität gleich zweimal von „Kobold“ – und meinte eigentlich Kobalt, ein Metall, das nach wie vor in vielen Batterien verbaut ist. Schief, ja. Unglücklich? Und ob! Schließlich ließ dieser Fauxpas auf eine gewisse Unkenntnis auf einem der grünen Kerngebiete schließen.

dach Kreis Altenkirchen. Manchmal bleiben kleine Versprecher für immer kleben. Carmen Thomas beispielsweise wird auf ewig in Erinnerung bleiben – nicht, weil sie als erste Frau „Das aktuelle Sportstudio“ moderiert, sondern weil sie die Königsblauen als „Schalke 05“ bezeichnet hat. Es ist ein bisschen wie in der Musik: Knapp daneben klingt’s immer am schiefsten.
Ähnlich ist es auch Annalena Baerbock ergangen. Im ARD-Sommerinterview 2019 sprach sie im Zusammenhang mit Elektromobilität gleich zweimal von „Kobold“ – und meinte eigentlich Kobalt, ein Metall, das nach wie vor in vielen Batterien verbaut ist. Schief, ja. Unglücklich? Und ob! Schließlich ließ dieser Fauxpas auf eine gewisse Unkenntnis auf einem der grünen Kerngebiete schließen.

Annalena Baerbock erste Kanzlerkandidatin der Grünen

Doch Baerbock konnte dieser Ausrutscher nichts anhaben, auch nicht ein Youtube-Video, in dem passend zum Lapsus Pumuckl durchs Bild hüpft. Kaum zwei Jahre später ist sie die erste Kanzlerkandidatin in der Geschichte der Grünen. Mehr noch: Laut der aktuellsten Umfrage zur Bundestagswahl hat sie ihre Partei auf den Platz an der Sonne geführt: Laut den Daten von Forsa käme die Sonnenblumenpartei derzeit auf 28 Prozent – und damit auf einen Zähler mehr als die Union, die sich nach der Laschet-Söder-Schlacht noch immer die Wunden leckt. Die Grünen sind derzeit wahlweise bock- oder baerenstark im politischen Rennen unterwegs, wenn man so will.

Stimmung bei den Grünen im Kreis Altenkirchen prächtig

Auch im Altenkirchener Kreisverband der Grünen ist die Stimmung entsprechend prächtig. Allerdings relativiert Anna Neuhof im Telefonat mit der SZ ein wenig. „Das ist zwar schön, aber ein bisschen ein Ausreißer“, kommentiert die Sprecherin des Kreisvorstands die Zahlen der aktuellen Sonntagsfrage. In der Tat: Bei zeitgleich erhobenen Daten des Instituts INSA liegen nach wie vor CDU/CSU vorn, ebenso bei denen von anderen Meinungsforschern, die allerdings einige Wochen älter sind.

Dennoch steht Deutschland eine Zäsur ins Haus: Nicht nur, dass die Grünen zum ersten Mal Anspruch auf die Kanzlerschaft erheben – sie werden allem Anschein nach so oder so ein gewichtiges Wort in der ersten Bundesregierung nach Angela Merkel mitreden. Was bedeutet das für die Basis? „Das motiviert natürlich, Wahlkampf zu machen“, sagt Anna Neuhof. Denn: „Diesmal geht es richtig um was.“

122 neue Mitglieder für die Grünen im Kreis Altenkirchen

Dabei ist der „Baerbock“-Effekt noch nicht auf den Altenkirchener Kreisverband durchgeschlagen. Weit über 2000 Eintritte vermeldete die Bundespartei seit der Kandidatenkür. Neuhof: „Wir können jetzt keine zehn Neuzugänge auf einmal vermelden.“ Das bedeutet allerdings nicht, dass man zwischen Friesenhagen und Flammersfeld unzufrieden wäre. „Wir hatten in den letzten Jahren kontinuierlich Zuwachs.“ Stand Anfang April seien es 122 Mitglieder, was binnen 24 Monaten ein Netto-Wachstum um 27 Prozent bedeute, sagte Neuhof: „Das ist für einen ländlichen Kreis, konservativ geprägt, eine stramme Leistung.“ Denn für die Grünen sei es „auf dem Land“ nach wie vor ungleich schwerer. Die Hochburgen liegen einfach in den Ballungsgebieten.

Anna Neuhof, Sprecherin des Altenkirchener Kreisvorstands der Grünen.

Wo die Prozente am 26. September letztlich herkommen, dürfte der Partei, die aus der Friedens- und Umweltbewegung entstanden ist, ziemlich egal sein. Das dürfte bei den künftigen Machtoptionen anders sein. Schwarz-Grün, Grün-Schwarz, Grün-Rot-Rot? „Ich halte von solchen Farbenspielen nicht besonders viel“, meint Anna Neuhof und sagt: „Das Fell des Bären wird verteilt, wenn der Bär erlegt ist.“ Am Ende gehe es ihr vielmehr um die Inhalte, die einen Koalitionsvertrag kämen. Dabei könnte es auch um kobaltfreie Batterien gehen. Annalena Baerbock wird dann Bescheid wissen.

Annalena Baerbock ist – spätestens seit ihrer Kür zur Kanzlerkandidatin – der unumstrittene Star bei den Grünen. Bundesweit erfährt die Partei gerade einen Boom.
Anna Neuhof, Sprecherin des Altenkirchener Kreisvorstands der Grünen.
Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen