SZ

Bühnenreifes Hörspiel
Premiere für Milli Zauberwald

Milli Zauberwald und ihre kleine Rasselbande – gezeichnet von Nadine Linke.

dach Altenkirchen.  Schon mal von Lalahausen gehört? Nein? Kein Wunder! Ging auch gar nicht, denn ab heute erlebt Milli Zauberwald ihr allererstes Abenteuer. Und die kleine Fee Milli lebt nun mal in Lalahausen.Milli Zauberwald und ihre kleine Rasselbande feiern Weihnachten: So lautet der Titel des Hörspiels, das sich Milena Lenz ausgedacht hat. Und das ist – so muss man es wohl nennen – ein Nebenprodukt der Corona-Pandemie.

Die 35-Jährige ist hauptberuflich Sängerin sowie Gesangslehrerin (und hatte 2017 die Hymne auf den Kreis Altenkirchen verfasst). Und mit den Kulturschaffenden ist es im Jahr 2020 so eine Sache. Es ist ein bisschen wie beim Roulette: Nichts geht mehr. Das kann auch Milena Lenz bestätigen.

dach Altenkirchen.  Schon mal von Lalahausen gehört? Nein? Kein Wunder! Ging auch gar nicht, denn ab heute erlebt Milli Zauberwald ihr allererstes Abenteuer. Und die kleine Fee Milli lebt nun mal in Lalahausen.Milli Zauberwald und ihre kleine Rasselbande feiern Weihnachten: So lautet der Titel des Hörspiels, das sich Milena Lenz ausgedacht hat. Und das ist – so muss man es wohl nennen – ein Nebenprodukt der Corona-Pandemie.

Die 35-Jährige ist hauptberuflich Sängerin sowie Gesangslehrerin (und hatte 2017 die Hymne auf den Kreis Altenkirchen verfasst). Und mit den Kulturschaffenden ist es im Jahr 2020 so eine Sache. Es ist ein bisschen wie beim Roulette: Nichts geht mehr. Das kann auch Milena Lenz bestätigen. „Ich hocke hier seit März“, sagt die gebürtige Gielerotherin ein wenig überspitzt und meint damit, dass sie seitdem nur einmal vor Publikum auftreten konnte. Daher kam ihr ein eigenes Projekt gerade recht: „Ich freue mich wie Bolle, wieder singen zu können.“

36 Minuten Unterhaltung

Denn das musikalische Hörspiel mit einer Laufzeit von 36 Minuten, das von Fokus Kultur Rheinland-Pfalz als Projektstipendium unterstützt wird, kommt mit insgesamt acht Liedern daher. Jede Sprechsequenz wird mit einer Strophe eines klassischen Weihnachtstitels eröffnet, zum Abschluss gibt es eine Komposition aus der Feder von Milena Lenz. „Sieh die Glitzersterne vor der Tür“ heißt eines der Lieder, „Ich hab einen Engel gesehen“ ein anderes. Und dann gibt es auch noch den „Boogie-Woogie-Weihnachtsrock“ und den Abschlusstitel: „Weihnachtsmann – sag mir, wann kommst du“. Damit hat im Übrigen alles angefangen. Vor fünf Jahren bereits hatte die Wahl-Hachenburgerin diese Nummer geschrieben, seinerzeit für einen Wettbewerb. „Aber der Song hat uns begleitet“, sagt sie – und meint damit ihre Band, mit der sie das Lied immer mal wieder gespielt hat. In diesem besonderen Jahr reifte schließlich der Entschluss in Milena Lenz – mittlerweile selbst Mutter –, etwas für Kinder machen zu wollen, ein Weihnachtsprojekt.

Mitmachprojekt

Die ursprüngliche Idee, das Lied an alle Kitas und Grundschulen im AK-Land und WW-Kreis zu verschicken, gepaart mit der Aufforderung, dazu etwas zu basteln oder zu malen, wurde zwar ebenfalls  umgesetzt. Allerdings war da die Idee um besagtes Weihnachtsprojekt schon viel weiter gediehen. Vielmehr war der Auftrag ans CD-Presswerk schon lange ergangen. Denn irgendwann im Herbst sei sie nachts aufgewacht – und da sei die Idee plötzlich dagewesen, berichtet sie im Telefonat mit der SZ. Sie hatte die Figur von Milli Zauberwald, der quirligen Fee, die ihre Sätze gerne mal mit „schubidu!“ beendet, im Kopf, genauso wie die Rasselbande: Kapitän Arminius, König TinÖ und Simson, der Edle.

Reale Männer standen Pate

Hier standen im Übrigen reale Männer Pate, die mit der Produktion des Hörspiels unmittelbar in Verbindung stehen: die beiden Musiker Armin Seibert und Tino Moskopp sowie Tontechniker Simon Ritter. Für die optische Gestaltung zeichnet Nadine Linke aus Mittelhof verantwortlich.
Binnen einigen Tage hatte Milena Lenz die sieben übrigen Lieder geschrieben („das lief gut von der Hand“), an einem Wochenende waren die Aufnahmen im Kasten. Dass alles noch pünktlich zur Adventszeit fertig geworden ist, sei eben auch der Spontanität der „Rasselbande“ zu verdanken: „Danke an die Menschen, die das mitmachen.“

Weitere Folgen geplant

2021 soll eine weitere Folge entstehen, Arbeitstitel: „Von unseren größten Abenteuern und wie wir die wurden, die wir heute sind.“ Im Idealfall wird eine Milli-Zauberwald-Serie daraus. Der Clou an der Sache: „Das lässt sich eins zu eins auf die Bühne übertragen.“ Für Heiligabend ist ein frei zugänglicher Milli-Zauberwald-Live-Stream aus dem Wissener Kulturwerk geplant, mit Unterstützung der Caritas Altenkirchen und der Caritas Betzdorf.
Und da kommt eben wieder die Künstlerin durch. Ohne Publikum geht es – über kurz oder lang – einfach nicht. Auch nicht für Milli Zauberwald und ihre kleine Rasselbande. Zu haben ist die CD ab heute unter anderem bei MankelMuth in Betzdorf, in Der Buchladen in Wissen und unter www.milli-zauberwald.de im Netz, auch als Download.

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen