SZ

Die echte Europäerin wächst auch in der Region
Stechpalme ist Baum des Jahres 2021

Die Stechpalme ist zum Baum des Jahres 2021 erkoren worden. Es gibt sie auch im Kreis Altenkirchen, aber man muss die Standorte kennen. Im Raum Weyerbusch, wo das Bild entstanden ist, ist sie sogar auf dem Vormarsch. Die erbsengroßen Früchte wachsen nur an den weiblichen Pflanzen.
  • Die Stechpalme ist zum Baum des Jahres 2021 erkoren worden. Es gibt sie auch im Kreis Altenkirchen, aber man muss die Standorte kennen. Im Raum Weyerbusch, wo das Bild entstanden ist, ist sie sogar auf dem Vormarsch. Die erbsengroßen Früchte wachsen nur an den weiblichen Pflanzen.
  • Foto: goeb
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

goeb Altenkirchen. Die meisten Menschen kennen die Stechpalme mit ihren ledrigen, sattgrünen, stacheligen Blättern und den korallenroten Beeren aus den Gärten. „Dabei ist sie eine echte Europäerin“, sagt Dr. Franz Straubinger, der Direktor der Hatzfeldt-Wildenburg’schen Forstverwaltung im Wissener Stadtteil Schönstein. Also wildwachsend, keine Neubürgerin unter den wenigen heimischen Baumarten, die wir haben. Europa ist der Kontinent mit den wenigsten Hölzern, unter 100 sind es. Das liegt an sechs überstandenen Eiszeiten und dem unerbittlichen Riegel der Alpen, der für eine grausig harte Auslese gesorgt hat. Man stelle sich vor: In den USA gibt es alleine 70 Eichenarten.
Vergangene Woche hat die Dr.

goeb Altenkirchen. Die meisten Menschen kennen die Stechpalme mit ihren ledrigen, sattgrünen, stacheligen Blättern und den korallenroten Beeren aus den Gärten. „Dabei ist sie eine echte Europäerin“, sagt Dr. Franz Straubinger, der Direktor der Hatzfeldt-Wildenburg’schen Forstverwaltung im Wissener Stadtteil Schönstein. Also wildwachsend, keine Neubürgerin unter den wenigen heimischen Baumarten, die wir haben. Europa ist der Kontinent mit den wenigsten Hölzern, unter 100 sind es. Das liegt an sechs überstandenen Eiszeiten und dem unerbittlichen Riegel der Alpen, der für eine grausig harte Auslese gesorgt hat. Man stelle sich vor: In den USA gibt es alleine 70 Eichenarten.
Vergangene Woche hat die Dr.-Silvius-Wodarz-Stiftung die Stechpalme mit dem Fachnamen Ilex aquifolium (im Volksmund auch Walddistel oder Christusdorn genannt) zum Baum des Jahres 2021 gekürt.

Stechpalme bildet "Wald im Wald"

Bei uns ist die das atlantische Klima liebende Stechpalme eher selten zu finden, aber es gibt sie. Im Naturschutzgebiet bei Kircheib bei Weyerbusch an der Bundesstraße 8 im Kreis Altenkirchen bildet sie einen „Wald im Wald“. Das sei typisch, berichtet Straubinger im Gespräch. „Ilex bildet gern eine Schicht unter den Wäldern.“ Für ihn sei es im eigentlichen Sinne keine Baumart. „Sie ist eher ein hochgewachsener Strauch“, charakterisiert er. Bei uns sei nach sechs bis sieben Metern Schluss, in England oder in der Bretagne, wo die Winter mild und die Sommer kühl und feucht sind, könne sie auch neun Meter erreichen.

Achillesferse: Spätfrost

War früher das Wetter unbeständig, so ist es heute leider das Klima. Seine Veränderung hat auch Ilex gen Osten aufbrechen lassen. Selbst in Polen gibt es vereinzelte Standorte. „Was die Stechpalme gar nicht mag, das sind die Spätfröste“, fügt Straubinger hinzu. Auch andere klimaresistentere Baumarten, über die man jetzt nachdenkt, haben genau diese Achillesferse. Selbst wenn es bei uns immer heißer wird. Niemand kann ausschließen, dass es im Mai friert. Das könnte den Garaus bedeuten für große Bestände „neuer“ Baumarten. Die Esskastanie beispielsweise, der Baum des Jahres 2018, kommt aus dem Mittelmeerraum und verträgt die Hitze ganz gut. Aber auch sie gilt aber als spätfrostempfindlich. Klimaresistent alleine kann deshalb nicht das einzige Kriterium sein.

Das Holz ist hart und zäh

Bei der Frage nach der forstlichen Nutzung der Stechpalme winkt Straubinger ab. „Man kann kein Brett draus machen“, sagt er, auch wenn das fahlweiße Holz, ohne Jahresringe übrigens, von Kennern schon mal für Intarsienarbeiten genutzt wird, weil es hart ist und zäh. „Goethe soll zwei Spazierstöcke aus Ilex-Holz besessen haben.“ In England, wo Harry Potter entstanden ist, besitzt die „Holly“ noch mehr mythische Bedeutung. Kein Wunder, dass Potters Zauberstab aus Stechpalmenholz gefertigt ist, das schon die Kelten kannten.
Dort ist der spätfruktifizierende Ilex als weihnachtlicher Deko-Artikel viel verbreiteter als bei uns, es gibt richtige Plantagen dort. Schon im Mittelalter wurden die immergrünen Zweige mit ihren roten Früchten als Sinnbild ewigen Lebens und Schutz gegen das Böse in England ins Haus geholt. Wenn man so will, ist der Ilex also älter als der Weihnachtsbaum.

Unter Naturschutz

Weil man auch bei uns begann, die Stechpalme in Kränzen zu verarbeiten, musste man sie 1935 unter Naturschutz stellen, weil man ganze Karrenladungen davon aus den Wäldern holte.
Dabei ist Ilex hart im Nehmen. „Wie gesagt, die Stechpalme gedeiht gut im Schatten, und ihre ledrigen, stachligen Blätter schützen sie vor Verbiss“, ergänzt der Forstdirektor. Für den Menschen sind die Beeren und Blätter der immergrünen Pflanze giftig, auch viele Tiere gehen erst ran, wenn es sonst kaum noch etwas zu fressen gibt.

Bestände haben sich erholt

„Die Stechpalme ist ein Paradebeispiel für gelebten Artenschutz, dank dem sich die Bestände in den letzten 100 Jahren in Deutschland deutlich erholt haben“, erklärte Stiftungspräsident Stefan Meier bei der Vorstellung der Baum-Kandidatin 2021 letzte Woche. Sie bilde als Teil der heimischen Flora „einen wertvollen Baustein der Biodiversität unserer Wälder“.

Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen