SZ

A-Kreisliga Westerwald/Sieg
SG Betzdorf: Sahin und Spies veredeln gute 30 Minuten

SG Betzdorf - VfB Niederdreisbach 3:2 (0:0) Das Verfolger-Derby am A-Liga-Premieren-Spieltag ‚Ostersonntag‘ hielt „Auf dem Bühl“ nur 45 Minuten lang, was die Premieren und das Hinspiel-Nachspiel vor der Spruchkammer (Bestätigung des 1:0-Sieges für Niederdreisbach durch ein umstrittenes Freistoß-Tor von Niklas Bender) an Brisanz und Unterhaltungswert hatten erwarten lassen.
Denn vier Tage nach

SG Betzdorf - VfB Niederdreisbach 3:2 (0:0) Das Verfolger-Derby am A-Liga-Premieren-Spieltag ‚Ostersonntag‘ hielt „Auf dem Bühl“ nur 45 Minuten lang, was die Premieren und das Hinspiel-Nachspiel vor der Spruchkammer (Bestätigung des 1:0-Sieges für Niederdreisbach durch ein umstrittenes Freistoß-Tor von Niklas Bender) an Brisanz und Unterhaltungswert hatten erwarten lassen.
Denn vier Tage nach der überraschenden 0:1-Niederlage in Fensdorf brauchte auch das Team des angeschlagenen Spielertrainers Mirkan Kasikci 45 Minuten Anlaufzeit, um sich im siebten Spiel des Jahres trotz personeller Probleme, die sich durch den kurzfristigen Ausfall des zuletzt gesperrten Kenny Scherreiks, durch eine Verletzung von Enes Birinci und durch eine Gelb-Rote Karte für Kolja Weeken (87./wegen Meckerns und einer ‚Schwalbe‘) weiter zuspitzten, behutsam an den ersten Heimsieg 2022 nach einem 3:3 gegen Schönstein und drei geschenkten Punkte aus dem abgebrochenen Weyerbusch-Spiel heranzutasten.

Für den VfB war ebenfalls nicht nur die Ostersonntag-Terminierung eine Premiere. Es war nach vier sieglosen Heimspielen auch das erste Auswärtsspiel des Jahres für die Überraschungsmannschaft der Hinrunde. Wieso war die Verunsicherung auf beiden Seiten so groß? Max Ermert, spielender Co-Trainer des VfB mit viel SG-06-Erfahrung: „Beide Mannschaften sind in der ersten Hälfte mit dem warmen Wetter und dem stumpfen Platz nicht zurechtgekommen. Erst durch die drei Tore, die bei unserer Unachtsamkeit nach individuellen Fehlern so nicht fallen durften, hat das Spiel diese Richtung genommen. Dass es noch eine hitzige Schlussphase gab, hilft uns deshalb am Ende auch nicht weiter.“

Im Klartext: Durch Umstellungen, die gleich vier A-Junioren (Marius Hüsch, Niklas Rübsamen, Ben Kreuzer und Mikael Kasikci) Einsatzzeit und damit ein einmaliges Ostererlebnis bescherten, schaffte es Betzdorf nach der Pause, das Geschehen in die Hand zu bekommen. Entschieden wurde das Spiel durch zwei Tore von Ersel Sahin – einmal nach starker Vorarbeit von Niklas Spies aus einem ‚zweiten Ball‘ nach einer Rettungstat von Max Ermert auf der Torlinie (51.) und einmal durch einen gedankenschnell genutzten 20-m-Freistoß (72.) – und von Niklas Spies (70./Solo über links), auch wenn der VfB, dem der verletzungsbedingte Ausfall der Kapitäne Stefan Ermert und Tom Bender arg zusetzte, durch Max Ermert (89.) und Niklas Bender (90.+1) noch auf 3:2 herankam.

Kasikci: „Ich habe einen verdienten Sieg und eine gute zweite Hälfte meiner Mannschaft gesehen, in der wir 35, 40 Minuten Gas gegeben haben und den Vorsprung bis zur 87. Minute auch super verteidigt haben.“

SG Gebhardshainer Land Steineroth-D./M./G./F./S. - Sportfreunde Schönstein 5:2 (2:0) Der dritte Sieg im dritten Heimspiel 2022 war nicht so ungefährdet, wie es das Ergebnis vermuten ließ. Das ließ zumindest Trainer Enis Caglayan durchblicken: „Auch wenn das Resultat spitze ist, war ich spielerisch nicht zufrieden. Dafür sind wir zwischendurch zu sehr aus dem Tritt gekommen.“ Ein Eigentor von Gäste-Keeper Kevin Wagener nach einem Einwurf von Bastian Brass (11.) und Joshua Brenner (42.) sorgten für die Halbzeitführung, die Pascal Lüneberg ausbaute (47.). Mohamed Kondao (51.) und Spielertrainer Marcus Meyer (57.) brachten Schönstein zurück ins Spiel, ehe Robin Stockschläder (68.) und Robin Kastl (90.+1) den Sieg unter Dach und Fach brachten.

SG Nauroth/M./N. - SV Adler Niederfischbach 1:5 (0:2)
Die favorisierten Adlerträger brachten dem abgeschlagenen Schlusslicht bei den „Langenbach-Festspielen“ eine deutliche Niederlage bei. Schon vor der Pause war das Spiel einseitig, die Torschützen waren Noah Langenbach (20.) und Simon Langenbach (44.). Die Führung baute Simon Langenbach aus (57.). Sein drittes Tor (79.) erzielte er nach dem 3:1 durch Justin Mauer (69.). Das letzte Tor des Tages überließen Noah und Simon Langenbach in der Nachspielzeit Linus Spies (90.+1).

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.