JVA: Häftlinge werden entlassen
1000 im Land, 70 in Attendorn

Auch in der Justizvollzugsanstalt Attendorn soll wegen der Pandemie Platz geschaffen werden.
  • Auch in der Justizvollzugsanstalt Attendorn soll wegen der Pandemie Platz geschaffen werden.
  • Foto: Foto: JVA
  • hochgeladen von Carolin Marburger

mari Attendorn. Wegen der Corona-Pandemie will die NRW-Landesregierung Häftlinge aus vollzugsorganisatorischen Gründen vorzeitig entlassen. Wie Justizminister Peter Biesenbach (CDU) erklärte, werden für den Fall eines Ausbruchs im Strafvollzug etwa tausend freie Zellen benötigt, um Quarantänezonen schaffen zu können. Von der vorzeitigen Entlassung profitieren Häftlinge, die bis zum 31. Juli entlassen worden wären und zu einer Strafe bis zu 18 Monaten verurteilt waren. In Nordrhein-Westfalen betrifft das rund 1000 Insassen in den 36 Vollzugsanstalten und fünf Jugendarrestanstalten. Sexualtäter, schwere Gewalttäter und Abschiebe-Häftlinge sind davon ausgeschlossen.

70 Anträge auf Strafunterbrechung gestellt

In der Justizvollzugsanstalt Attendorn (Foto) befinden sich derzeit 200 Häftlinge im offenen Vollzug und 110 im geschlossenen. „Wir haben 70 Anträge auf Strafunterbrechung aus vollzugsorganisatorischen Gründen gestellt. Diese Regelung ist nicht mit der Weihnachtsamnestie zu vergleichen und es ist kein Corona-Rabatt. Vielmehr sieht der Paragraph 455a der Strafprozessordnung eine solche Regelung im Katastrophenschutz vor“, sagte JVA-Leiter Ulf Bormann. Bisher gibt es noch keinen Fall einer Infizierung mit dem Corona-Virus unter den Häftlingen. Es gelte, freie Plätze zu einer Quarantänestation umfunktionieren zu können.

Autor:

Marianne Möller

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen