Krimineller gibt sich als Handwerker aus
Bankmitarbeiter in Attendorn verhindern Betrug

Aufmerksame Bankmitarbeiter verhinderten, dass eine Seniorin um eine erhebliche Summe Bargeld gebracht wurde.
  • Aufmerksame Bankmitarbeiter verhinderten, dass eine Seniorin um eine erhebliche Summe Bargeld gebracht wurde.
  • Foto: SZ-Archiv
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

sz Attendorn. Aufmerksame Bankmitarbeiter haben am Donnerstagnachmittag verhindert, dass ein Unbekannter eine 82-Jährige betrügen konnte. Der Tatverdächtige klingelte laut Mitteilung der Polizei zunächst bei der Seniorin und erklärte, er müsse Handwerkertätigkeiten durchführen. Er erneuerte daraufhin die Dachrinne und das zugehörige Fallrohr. Im Anschluss verlangte er 2400 Euro Bargeld als Entlohnung. Da die Geschädigte kein Bargeld zu Hause hatte, fuhr er sie zu ihrer Bank in Attendorn, um dort das geforderte Geld abzuheben. Den Mitarbeitern der Bank war die Geschädigte bekannt und der Sachverhalt kam ihnen komisch vor, sodass sie zunächst keine Abbuchung vornahmen und den Unbekannten baten, eine Rechnung auszustellen. Gleichzeitig benachrichtigten sie auch die Tochter der  Geschädigten. Im Gespräch mit dieser reduzierte der Beschuldigte den geforderten Betrag, jedoch kam es zu keiner Zahlung. Daraufhin flüchtete der Unbekannte. Die Mitarbeiter notierten sich das Kennzeichen.

Bei dem Mann handelt es sich wohl um einen Südosteuropäer

Dieser wurde wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 30 bis 40 Jahre alt,  175 bis180 cm groß, dunkle schwarze Haare, hohe Stirn, großer Mund und große Zähne (sehr auffällig). Der Mann sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent und trug Arbeitsbekleidung. Augenscheinlich handelt es sich um einen Südosteuropäer.
Die Ermittlungen zum Tatverdächtigen dauern an. Die Seniorin erstattete Anzeige.

Autor:

Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen