"Mein Dorf - Gemeinsam stark!"
Hansestadt Attendorn passt Förderprogramm an

Der Dorfverein Neu-Listernohl beantragte als erster Verein die Fördergelder und konnte Ende November 2019 den „Dorftreff“ in Neu-Listernohl feierlich einweihen.
  • Der Dorfverein Neu-Listernohl beantragte als erster Verein die Fördergelder und konnte Ende November 2019 den „Dorftreff“ in Neu-Listernohl feierlich einweihen.
  • Foto: Hansestadt Attendorn
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

sz Attendorn. Im April 2019 hat die Hansestadt Attendorn ihr Förderprogramm „Mein Dorf – Gemeinsam stark!“ mit dem Ziel aufgelegt, den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die Identität und die Entwicklung der Dörfer zu stärken, das Miteinander der Generationen zu fördern und die Lebens- und Aufenthaltsqualität dörflicher Zentren zu verbessern. Der Schwerpunkt liegt dabei insbesondere auf Nachhaltigkeit und Eigenverantwortlichkeit.

Mit der von der Stadtverordnetenversammlung im März 2021 beschlossenen Evaluierung des Förderprogramms wurden die Fördervoraussetzungen nun etwas gelockert. So können ab sofort auch Vereine bezuschusst werden, die anderen Vereinen oder Dorfgemeinschaften ihre bereits bestehenden Räumlichkeiten unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Neue Treffpunkte schaffen

Die Ehrenamtsbeauftragte der Hansestadt Attendorn Katrin Luers wirbt für das Förderprogramm: „Nicht nur durch das Kneipensterben auf den Dörfern schwinden auch die Treffpunkte für die Menschen, die dort leben. Auch das Vereinsleben leidet darunter. Durch das Programm ,Mein Dorf – Gemeinsam stark!’ sollen eingetragene Vereine durch eine finanzielle Unterstützung motiviert werden, neue Dorftreffpunkte aufzubauen.“

Neu-Listernohl geht voran

Der Dorfverein Neu-Listernohl hatte als erster Verein die Fördergelder beantragt und konnte am 23. November 2019 den „Dorftreff“ in Neu-Listernohl feierlich einweihen.
Der multifunktionale Treff kann von allen örtlichen Vereinen für Vorstandssitzungen, Versammlungen oder Proben unentgeltlich genutzt werden. Weitere Informationen über das Förderprogramm und die Förderrichtlinie hat die Hansestadt auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen