Ruhrverband lässt Tosbecken sanieren

Von einem Hängegerüst aus erfolgt die Sanierung der Betonwände des Tosbeckens.
2Bilder
  • Von einem Hängegerüst aus erfolgt die Sanierung der Betonwände des Tosbeckens.
  • hochgeladen von Redaktion Olpe

sz Attendorn. Der Ruhrverband lässt die Betonwände des so genannten Tosbeckens am Biggekraftwerk sanieren. In diesem Becken, das unterhalb des Biggedamms an der Mündung der Ihne in die Bigge liegt, werden die enormen Kräfte des Wassers gebrochen, das aus den Kraftwerksleitungen sowie im Falle eines Hochwassers aus dem Stollen der Hochwasserentlastung schießt. Gäbe es ein solches Becken nicht, würde das Wasser die Ufer- und Sohlstrukturen der angrenzenden Gewässer ausspülen und dadurch große Schäden verursachen.

Auch an den eigens für diesen Zweck errichteten Betonwänden des Tosbeckens hat die hohe mechanische Belastung in mehr als 50 Betriebsjahren deutliche Spuren hinterlassen. Daher werden in den kommenden Monaten rund 600 Quadratmeter Fläche gereinigt, lockere Betonteile abgestemmt und mit Betonersatz instandgesetzt, Risse in den Wänden mit Injektionsharz verpresst und die gesamte Oberfläche anschließend mit einem Schutzanstrich überzogen.

Auch die Abdecksteine auf den Wandköpfen werden aufgenommen, defekte Steine ersetzt und alle Steine neu verlegt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich rund drei Monate dauern.

Um den Betrieb des Biggekraftwerks während der Bauzeit so wenig wie möglich einzuschränken, wurde der gesamte Arbeitsbereich mit einem Hängegerüst eingerüstet.

Von einem Hängegerüst aus erfolgt die Sanierung der Betonwände des Tosbeckens.
Nach über 50 Betriebsjahren haben die Kräfte des Wassers ihre Spuren am Beton hinterlassen. Fotos: Ruhrverband
Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen