Teure Autos und prominente Fahrer
"Sauerland Klassik" gestartet

Rallyeleiter Peter Göbel gibt den Start für Startnummer 1 frei, einen Austin Seven Ulster.
21Bilder
  • Rallyeleiter Peter Göbel gibt den Start für Startnummer 1 frei, einen Austin Seven Ulster.
  • Foto: Jörg Winkel
  • hochgeladen von Jörg Winkel (Redakteur)

win Attendorn. Mit dem Läuten der Glocken des "Sauerländer Doms" schwenkte Rallyeleiter Peter Göbel am Donnerstag die Flagge der Stadt Attendorn und schickte damit um Punkt 14 Uhr das erste Fahrzeug auf die Strecke: Die "Sauerland Klassik" führt die Fahrer und Beifahrer von 130 klassischen Autos bis Samstag über die schönsten Strecken des Sauerlandes bis in die angrenzenden Gebiete, auch durch Siegerland und Wittgenstein führt die Route. 
Das erste Auto war eines der ältesten und kleinsten: Ein Austin Seven Ulster aus England. Von Kleinwagen mit wenigen hundert Kubikzentimetern bis zu Straßenrennwagen von Bentley mit Acht-Liter-Hubraum-Monstern und Reifen wie von frühen Lkw reicht das Starterfeld, denn um am Ende aufs Treppchen zu kommen, zählen hier nicht PS, Querbeschleunigung und Kurvenlage, sondern Besonnenheit und Präzision. Die komplette Rallye rollt im normalen Straßenverkehr mit, und Verstöße werden hier nicht nur von der Polizei, sondern auch von der Rallyeleitung mit Strafpunkten geahndet. Beim Start in Attendorn waren Hunderte von Besuchern da, um sich die teilweise sündhaft teuren Autos und die prominenten Fahrer anzusehen. Neben Kabarettist und Autoliebhaber Urban Priol fährt auch Schauspieler Hinnerk Schönemann mit. "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer war beim Start noch nicht dabei, er stieg später als Beifahrer zu. Und auf dem Beifahrersitz des mehrfachen deutschen Rallyemeisters Matthias Kahle hatte Landrat Frank Beckehoff Platz genommen, um mit dem Roadbook auf dem Schoß die Strecke anzusagen.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.