SZ-Plus

Corona: JVA schafft räumliche Kapazitäten durch Haftaufschübe
Unverhoffte Freiheit für Häftlinge

Die JVA Attendorn hat ob der strikten Corona-Vorschriften kein Platzproblem, um die Quarantäne-Regelungen umzusetzen. Allerdings hat sie zur Realisierung etwa Strafunterbrechungen und -aufschübe gewährt, um die Ressourcen vorzuhalten.
  • Die JVA Attendorn hat ob der strikten Corona-Vorschriften kein Platzproblem, um die Quarantäne-Regelungen umzusetzen. Allerdings hat sie zur Realisierung etwa Strafunterbrechungen und -aufschübe gewährt, um die Ressourcen vorzuhalten.
  • Foto: Yvonne Clemens
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

tika Attendorn. Manche Zellentür öffnete sich im März früher als geplant in die Freiheit. Für andere Verurteilte öffneten sich die Türen in die Gefangenschaft der Justizvollzugsanstalt (JVA) Attendorn gar nicht erst. „Das ist keine Begnadigung. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, konstatierte Ulf Borrmann. Der Leiter der JVA Attendorn verdeutlichte damit vor allem eines: Die Corona-Pandemie wirft die Abläufe der Gefangenschaft durcheinander, Gesetze setzt das Virus allerdings nicht außer Kraft. Allgemein ist die Zahl der Strafgefangenen in Nordrhein-Westfalen rückläufig – im Vergleich zum Vorjahr sank sie Ende März um neun Prozent auf 14 262 (2019: 15 664 Inhaftierte), wie aus einer in dieser Woche veröffentlichten Statistik von IT NRW hervorgeht.

SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Timo Karl (Redakteur) aus Erndtebrück

Timo Karl (Redakteur) auf Facebook
Timo Karl (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen