SportSZ
Trotz einer 0:1-Niederlage im letzten Spiel der Entscheidungsrunde beim 1. FC Köln 2. sicherten sich die Fußballerinnen der Sportfreunde Siegen die Meisterschaft in der Regionalliga West – entsprechend groß war danach die Freude und der Jubel bei den Spielerinnen und beim Trainerteam.	
Trotz einer 0:1-Niederlage im letzten Spiel der Entscheidungsrunde beim 1. FC Köln 2. sicherten sich die Fußballerinnen der Sportfreunde Siegen die Meisterschaft in der Regionalliga West – entsprechend groß war danach die Freude und der Jubel bei den Spielerinnen und beim Trainerteam.	
Trotz einer 0:1-Niederlage im letzten Spiel der Entscheidungsrunde beim 1. FC Köln 2. sicherten sich die Fußballerinnen der Sportfreunde Siegen die Meisterschaft in der Regionalliga West – entsprechend groß war danach die Freude und der Jubel bei den Spielerinnen und beim Trainerteam.

Jetzt soll die Krönung folgen
Sportfreunde-Fußballerinnen auf Wolke sieben

ubau Köln. Sekunden nach dem Abpfiff der letzten Partie der Regionalliga-West-Entscheidungsrunde waren die Fußballerinnen der Sportfreunde Siegen noch ein wenig „down“, hatten sie doch ganz spät den Gegentreffer zum 0:1 (0:0) beim 1. FC Köln 2. hinnehmen müssen. Die anfängliche Enttäuschung wandelte sich jedoch rasend schnell in Freude und Jubel über die Meisterschaft, die die Siegenerinnen soeben auf dem Kunstrasenplatz in der Nähe des Geißbockheims unter Dach und Fach gebracht hatten. Denn...

SportSZ
Bestens vorbereitet für das EM-Spiel zwischen Frankreich und Deutschland: Laurence Steiner in den französischen Nationalfarben blau-weiß-rot, mit einem Kicker vom WM-Triumph der „Equipe Tricolor“ im Juli 2018, einem Buch über den französischen EM-Titel 1984 und – als deutsches Fan-Utensil – einem Unterschriften-Ball vom FC Bayern. Bestens vorbereitet für das EM-Spiel zwischen Frankreich und Deutschland: Laurence Steiner in den französischen Nationalfarben blau-weiß-rot, mit einem Kicker vom WM-Triumph der „Equipe Tricolor“ im Juli 2018, einem Buch über den französischen EM-Titel 1984 und – als deutsches Fan-Utensil – einem Unterschriften-Ball vom FC Bayern. Bestens vorbereitet für das EM-Spiel zwischen Frankreich und Deutschland: Laurence Steiner in den französischen Nationalfarben blau-weiß-rot, mit einem Kicker vom WM-Triumph der „Equipe Tricolor“ im Juli 2018, einem Buch über den französischen EM-Titel 1984 und – als deutsches Fan-Utensil – einem Unterschriften-Ball vom FC Bayern.

Die "Siegerländer Fränzösin" Laurence Steiner
Ein bisschen Patriotismus darf sein...

krup Gernsdorf. Seit 1979 lebt Laurence Steiner in Deutschland, geboren ist sie in Paris, der Stadt der Lichter, der Liebe und der Mode. „Frankreich ist aber nicht Paris, das Land ist sehr vielfältig und vielschichtig“, sagt die Französin, die seit ihrer Heirat mit Bernd Steiner im 1500-Seelen-Örtchen Gernsdorf in der Gemeinde Wilnsdorf zu Hause ist. Das EM-Fußballspiel zwischen ihrem Geburtsland Frankreich und ihrer Wahlheimat Deutschland will sie sich am Dienstagabend anschauen –...

Sport
Fliegender Ferndorfer: Maxim Orlov erzielte fünf Tore beim 33:27-Sieg der Füchse Berlin im Final-Rückspiel in
Dormagen.Fliegender Ferndorfer: Maxim Orlov erzielte fünf Tore beim 33:27-Sieg der Füchse Berlin im Final-Rückspiel in
Dormagen.Fliegender Ferndorfer: Maxim Orlov erzielte fünf Tore beim 33:27-Sieg der Füchse Berlin im Final-Rückspiel in
Dormagen.
6 Bilder

Ferndorfer macht mit den Füchsen wieder "Beute"
Nächster großer Erfolg für Maxim Orlov

ubau Dormagen. Besser geht’s nicht! In seinem zweiten Jahr bei den Füchsen Berlin hat der aus Ferndorf stammende Maxim Orlov zum zweiten Mal die deutsche A-Jugend-Meisterschaft gewonnen. Nach dem 38:25-Kantersieg im Hinspiel machten die Hauptstädter am gestrigen Sonntag mit einem 33:27 (16:13)-Erfolg im Rückspiel beim TSV Bayer Dormagen die Titelverteidigung perfekt. Dass auch die B-Jugendlichen der Berliner beim Final-4-Turnier in Dormagen die Meisterschaft errangen, rundete den Triumph des...

Attendorn - Sport

Beiträge zur Rubrik Sport

Tolle Atmosphäre: Zahlreiche Zuschauer säumten beim 27. Attendorner Citylauf die Strecke und feuerten die Läufer an. Foto: sila

Auch das Wetter spielte mit
Teilnehmerrekord beim Citylauf

sila ■ Zum mittlerweile 27. Mal fanden am Wochenende hunderte Laufbegeisterte verschiedenster Altersklassen den Weg in Attendorns Altstadt, um beim Citylauf ihrer Wettkampfleidenschaft bei strahlendem Sonnenschein zu frönen. „Der Wettergott meint es anscheinend gut mit uns. In den letzten 15 Jahren, in denen wir als TV Attendorn für die Austragung verantwortlich waren, kann ich mich nur an zwei Ausgaben erinnern, bei denen das Wetter nicht mitgespielt hat“, freute sich TVA-Vorsitzender Andreas...

  • Attendorn
  • 21.05.19
  • 432× gelesen

Beiträge zu Sport aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.