SZ-Plus

Viele Anlagen in Bad Berleburg profitieren
1,2 Millionen Euro für den Sport

280 000 Euro aus dem Programm entfallen auf die Sporthalle Raumland – hier geht es konkret um die Sanierung und energetische Aufwertung des Daches, die Sanierung des Sportbodens sowie energetische Maßnahmen an den Fenstern.
  • 280 000 Euro aus dem Programm entfallen auf die Sporthalle Raumland – hier geht es konkret um die Sanierung und energetische Aufwertung des Daches, die Sanierung des Sportbodens sowie energetische Maßnahmen an den Fenstern.
  • Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

vö Bad Berleburg. Das sind Summen, mit denen sich arbeiten lässt – und mit denen sich die betreffenden Sportanlagen fit machen lassen für die Zukunft, um es in der Sportlersprache auszudrücken: Der Bad Berleburger Haupt- und Finanzausschuss soll in einer Sondersitzung am Montag, 26. Oktober (18 Uhr im Bürgerhaus am Markt), einen Dringlichkeitsbeschluss fassen und das Förderprogramm „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2020 und 2021“ auf den Weg bringen.
1,2 Millionen Euro für Sportstätten in Bad Berleburg
Konkret geht es um ein Investitionsvolumen von insgesamt 1,2 Millionen Euro, wobei sich der städtische Anteil an den vier Maßnahmen auf rund 120 000 Euro beläuft.

Bad Berleburg. Das sind Summen, mit denen sich arbeiten lässt – und mit denen sich die betreffenden Sportanlagen fit machen lassen für die Zukunft, um es in der Sportlersprache auszudrücken: Der Bad Berleburger Haupt- und Finanzausschuss soll in einer Sondersitzung am Montag, 26. Oktober (18 Uhr im Bürgerhaus am Markt), einen Dringlichkeitsbeschluss fassen und das Förderprogramm „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2020 und 2021“ auf den Weg bringen.

1,2 Millionen Euro für Sportstätten in Bad Berleburg

Konkret geht es um ein Investitionsvolumen von insgesamt 1,2 Millionen Euro, wobei sich der städtische Anteil an den vier Maßnahmen auf rund 120 000 Euro beläuft. Demnach entfallen 280 000 Euro auf die Sporthalle Raumland – hier geht es konkret um die Sanierung und energetische Aufwertung des Daches, die Sanierung des Sportbodens sowie energetische Maßnahmen an den Fenstern. 185 000 Euro sind für die Arfelder Sporthalle vorgesehen, inklusive der Modernisierung der Heizung sowie einer Erneuerung des Sanitärbereiches und der Beleuchtung.
Mit 250 000 Euro wird der Sportplatz in Schwarzenau auf Vordermann gebracht: Zum Neubau von Platzdecke und Unterbau kommt die Sanierung der Drainage – bestehend aus unterirdischer Verrohrung und Oberflächenentwässerung. Der größte Batzen des Förderprogramms – 489 000 Euro – ist für den Außenbereich des Kernstadt-Sportzentrums „Auf dem Stöppel“ reserviert: Erneuerung des Kunstrasenplatzes, Sanierung und Barrierefreiheit im Sanitärbereich, LED-Umrüstung des Flutlichtes, Überdachung der Tribüne und Elektroakustik sind die Punkte, die auf der umfangreichen Agenda stehen.

Enge Absprache mit dem Stadtsportverband

Die Priorisierung sei auf der Grundlage des Sportstättenentwicklungskonzeptes und in Absprache mit dem Stadtsportverband erfolgt. „Mit den betroffenen Hauptnutzern der Anlagen sind Verträge zur gemeinsamen Umsetzung der Maßnahmen sowie zum anschließenden Betrieb der Sportstätten zu schließen“, heißt es in der Druckvorlage der Verwaltung. Der Blick auf die vier Maßnahmen:

  • Sporthalle Raumland: Für die Halle sei eine zukünftige gemeinsame Bewirtschaftung mit dem Hallenverein Raumland beschlossen. Hier stellte sich allerdings heraus, dass sich der Hallenverein vor dem Hintergrund des bestehenden Sanierungsstaus wirtschaftlich nicht in der Lage sehe, den Betrieb und die Bewirtschaftung der Mehrzweckhalle zu übernehmen. Stadt und Verein bekundeten jedoch ihren Willen, das Gebäude langfristig zu erhalten, im Rahmen ihrer Möglichkeiten den bestehenden Sanierungsstau zu beheben und die energetische Modernisierung voran zu treiben – jetzt ist die Perspektive eine ganz andere. 
  • Sporthalle Arfeld: Auch der Turnverein habe erklärt, dass er sich vor dem Hintergrund des bestehenden Sanierungsstaus und relativ hoher laufender Kosten der Halle nicht in der Lage sehe, den Betrieb und die Bewirtschaftung der Halle kurzfristig zu übernehmen. Ein Vertrag zur Übernahme der hausmeisterlichen Pflege, Unterhaltung und Betreuung des Gesamtobjektes sei bis 2021 befristet, danach sollten weitere Lösungsansätze zum Betrieb der Halle gefunden werden – danach sieht jetzt es jetzt aus.
  • Sportplatz Schwarzenau: Dies sei die vorrangig zu erhaltende Sportfreianlage der Stadt Bad Berleburg im Bereich des unteren Edertals und gleichzeitig dort der einzige Sportplatz, der ganzjährig bespielbar sei (Tennenplatz). Der Sportplatz diene zum Trainings- und Spielbetrieb des FC Ebenau sowie für das Leichtathletikangebot des TuS Schwarzenau. Nach aktueller Einschätzung und Inaugenscheinnahme des Platzes durch eine Fachfirma erscheine eine umfangreichere Sanierung angezeigt. 
  • Sportplatz Bad Berleburg: Der Kunstrasenplatz „Auf dem Stöppel“ sei 2004 in Zusammenarbeit mit dem VfL Bad Berleburg neu gebaut und das wirtschaftliche Eigentum und der Betrieb des Platzes vertraglich an den Verein als Hauptnutzer der Anlage übergeben worden. Die Anlage umfasse zudem eine Laufbahn sowie weitere Nebenanlagen, die derzeit teilweise zur Sanierung im Förderprogramm „Sport, Jugend und Kultur“ vorgesehen seien. Zudem seien hier die energetische Sanierung des Sportheims sowie der Neubau der Laufbahn beabsichtigt. Mängel bestünden weiterhin noch an den sanitären Anlagen des Sportheims, die sich noch im Ursprungszustand befänden und den Anforderungen an die Barrierefreiheit nicht gerecht würden.
Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen