15 Nachwuchskräfte spielen im Tambourkorps Aue mit

Werbeaktion hatte Erfolg / Jubiläum erfolgreich gefeiert

wette Aue. Obwohl das Tambourkorps »Deutsche Eiche« Aue im vergangenen Jahr 18 öffentliche Auftritte gestaltete, dürfte nicht nur dem Vorsitzenden Roman Kluczynski eine Veranstaltung ganz besonders in Erinnerung geblieben sein. Als Höhepunkt der zurückliegenden zwölf Monate bezeichnete Roman Kluczynski das Freundschaftstreffen und Frühschoppenkonzert anlässlich des 75-jährigen Vereinsbestehens. In hervorragender Weise habe sich das Tambourkorps seines Erachtens allerdings nicht nur bei seinem Jubiläum, sondern auch während der musikalischen Umrahmung von sechs Schützenfesten und der Teilnahme am Osterkonzert in Fleckenberg präsentiert.

Das sagte der Vorsitzende jetzt bei der Jahreshauptversammlung in der Auer Bürgerhalle. Auch erinnerte Roman Kluczynski an den Tag der offenen Tür, den das Tambourkorps veranstaltete. Ziel sei seinerzeit gewesen, möglichst auch jugendliche Nachwuchsmusiker für den Verein zu gewinnen. »Und zur Zeit haben wir 15 Jugendliche in Ausbildung«, berichtete Roman Kluczynski stolz über das Resultat der Werbeaktion. Stolz war der Vorsitzende aber auch darüber, anschließend die Mitglieder auszuzeichnen, die schon seit Jahrzehnten dem Tambourkorps die Treue halten. Simon Jakob, Burkhard Koch, Anke Schmidt und Dieter Schneider zum Beispiel ehrte Roman Kluczynski für 25-jährige Vereinszugehörigkeit.

Hans-Jürgen Willkommen gehört dem Tambourkorps seit 40 Jahren aktiv an, über den gleichen Zeitraum sind Manfred Richstein, Helmut Hof, Fritz Schirp und Friedhelm Stremmel passiv dabei. Zu Ehrenmitgliedern ernannte der Vorsitzende Gerhard Beitzel, Fritz Born, Helmut Hof, Günter Klein, Reinhard May, Gerhard Stremmel, Ernst Treude und Heinrich Wetter. Auch wurde Roman Kluczynski selbst zum Ehrenmitglied ernannt. Dem Terminkalender des laufenden Geschäftsjahres war zu entnehmen, dass die Aktiven der »Deutschen Eiche« erneut zahlreiche Auftritte absolvieren werden. Die Freundschaftstreffen in Oberkirchen und Dotzlar, die musikalische Umrahmung einiger Schützenfeste sowie den Laternenumzug in Aue/Wingeshausen werden die Musiker unter anderem begleiten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen