204 Jugendliche in Wittgenstein arbeitslos

Arbeitsamt will Qualifikationsverlust entgegen wirken

sz Bad Berleburg. Bei der Agentur für Arbeit in Bad Berleburg sind aktuell 204 Jugendliche unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet. Darunter auch 45 junge Frauen und Männer, die eine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, danach aber nicht weiterbeschäftigt werden konnten. Dies berichtet die Agentur in einer Pressemitteilung.

Eine Vermittlung in ein Beschäftigungsverhältnis, das der erworbenen Qualifikation der Jugendlichen entspreche, gestalte sich derzeit äußert schwierig. Zwar würden trotz der schwierigen konjunkturellen Lage in Wittgenstein Fachkräfte gesucht, aber vielfach benötigten die Betriebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit spezieller Berufserfahrung. Bis sich die gesamtwirtschaftliche Lage wieder bessere und vermehrt Arbeitskräfte nachgefragt würden, drohe den ausgebildeten Jugendlichen ein erheblicher Qualifikationsverlust, weil die während der Berufsausbildung erworbenen Fähigkeiten nicht in der täglichen Berufspraxis umgesetzt werden könnten. Thomas König, Arbeitsberater bei der Agentur für Arbeit in Bad Berleburg, sucht nun nach Wegen, die erworbene Qualifikation der Jugendlichen zu sichern, eventuell sogar auszubauen. Dies könne entweder durch Schulung bei einem Bildungsträger, oder durch Trainingsmaßnahmen bei Unternehmen aus der Region erreicht werden. Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile setzt Thomas König wegen des hohen Praxisbezuges auf die betriebliche Trainingsmaßnahmen. »Hierbei können die Jugendlichen ein maximal achtwöchiges Praktikum in einem Unternehmen absolvieren. Sie können so ihre Qualifikationen im Berufsalltag einsetzten und ausbauen. Für den Betrieb ist die Trainingsmaßnahme mit keinen Kosten verbunden«, so Thomas König.

Für die jungen Kaufleute, Metallfacharbeiter, Bäcker, Baufacharbeiter und die Absolventen des Hotel- und Gaststättenbereichs werde sich Thomas König in den nächsten Tagen an regionale Unternehmen wenden, um genügend Plätze zum Praxistraining zu gewinnen. Letztlich in der Hoffnung, dass viele Jugendliche während der Trainingsmaßnahme ihr Können zeigten und sich unentbehrlich machten. Ziel sei die Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis. Interessierte Arbeitgeber erreichen Thomas König unter Tel. (02751) 924315.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen