SZ

Ärger über überhitzten Markt
30 Prozent mehr für Baugrundstücke in Bad Berleburg

Flächen im Berleburger Neubaugebiet am Sengelsberg sind enorm gefragt. Es herrscht eine rege Bautätigkeit. Allerdings wundern sich Interessenten aktuell darüber, dass für ein Grundstück 30 Prozent auf den ursprünglichen Preis aufgesattelt werden.
  • Flächen im Berleburger Neubaugebiet am Sengelsberg sind enorm gefragt. Es herrscht eine rege Bautätigkeit. Allerdings wundern sich Interessenten aktuell darüber, dass für ein Grundstück 30 Prozent auf den ursprünglichen Preis aufgesattelt werden.
  • Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

vö Bad Berleburg. Es ist noch gar nicht so lange her, dass Baugrundstücke am Bad Berleburger Sengelsberg ähnlich gefragt waren wie Salami-Brötchen im Vegetarier-Imbiss. Unter der Regie der West-GkA verdienten sich die Flächen ihr Ladenhüter-Image redlich. Bewegung kam erst ins Geschehen, als die Stadt Bad Berleburg die Grundstücke zurückkaufte und die Vermarktung in Eigenregie übernahm. Die Preise wurden nach unten korrigiert, die Angebote auf die Nachfrage zugeschnitten. Und: Bürger wurden fachkundig beraten. In jüngster Vergangenheit ist ein regelrechter Boom auf die noch freien Flächen am Sengelsberg zu beobachten – trotz der Knappheit bei verschiedenen Baumaterialien. Auf mehreren Baustellen wird immer gearbeitet.
120.

Bad Berleburg. Es ist noch gar nicht so lange her, dass Baugrundstücke am Bad Berleburger Sengelsberg ähnlich gefragt waren wie Salami-Brötchen im Vegetarier-Imbiss. Unter der Regie der West-GkA verdienten sich die Flächen ihr Ladenhüter-Image redlich. Bewegung kam erst ins Geschehen, als die Stadt Bad Berleburg die Grundstücke zurückkaufte und die Vermarktung in Eigenregie übernahm. Die Preise wurden nach unten korrigiert, die Angebote auf die Nachfrage zugeschnitten. Und: Bürger wurden fachkundig beraten. In jüngster Vergangenheit ist ein regelrechter Boom auf die noch freien Flächen am Sengelsberg zu beobachten – trotz der Knappheit bei verschiedenen Baumaterialien. Auf mehreren Baustellen wird immer gearbeitet.

120.000 Euro für ein 700-Qaudratmeter-Baugrundstück in Bad Berleburg

Aktuell sorgt allerdings ein unmoralisches Angebot für einen „Aufreger“ unter allen Menschen, die auf Grundstückssuche sind. Eine 700-Quadratmeter-Parzelle nahe des Kindergartens wird für schlappe 120.000 Euro im Internet angeboten. Immerhin: Der Preis ist Verhandlungsbasis. Macht bei einem ursprünglichen Kaufpreis, der sich zwischen 70.000 und 80.000 Euro bewegte, einen Aufschlag von rund 30 Prozent. Unanständig? „Da hört der Spaß auf. Natürlich regelt die Nachfrage das Angebot, aber hier möchte jemand aus der Situation den ganz großen Euro machen“, sagt eine junge Frau, die in Bad Berleburg mit ihrer Familie auf Grundstückssuche ist.

Für die Odebornstadt sei der Tarif eine Frechheit. Der Anbieter lockt „mit einer sehr familienfreundlichen Gegend mit einem geringen Verkehrsaufkommen“. Und: Der Kindergarten sei nur 200 Meter entfernt, die nächste Einkaufsmöglichkeit zehn Gehminuten. Doch rechtfertigt das einen „Bonus“ in dieser Größenordnung? Bürger wundern sich darüber, warum mit städtischen Grundstücken überhaupt spekuliert werden könne. Und: Warum gehe mit dem Kauf eines Grundstücks am Sengelsberg keine Bauverpflichtung einher? Dann seien Spekulationen von vornherein ausgeschlossen.

Bad Berleburg möchte den Sengelsberg erweitern

„Im ersten Bauabschnitt des Neubaugebietes am Sengelsberg wurde mit allen Erwerbern keine vertragliche Bebauungsverpflichtung getroffen. Die Grundstücke sind zur Wohnbebauung gemäß Bebauungsplan verkauft worden. Eine vertragliche Bebauungsverpflichtung ist im neuen zweiten Bauabschnitt vorgesehen“, sagt Maik Beuter, im Rathaus verantwortlich für den Bereich Finanzen und Immobilienmanagement. Soll heißen: Zu Zeiten der West-GkA spielte diese Thematik noch keine Rolle – bei dem damaligen Überangebot wären Spekulationen unrealistisch gewesen.

Hoffnung macht aber die Tatsache, dass die Kommune den Sengelsberg erweitern wird. Wann ist damit zu rechnen, dass der nächste Abschnitt erschlossen wird? „Der Beginn der Erschließungsmaßnahmen steht unmittelbar bevor, nachdem die Stadtverordnetenversammlung die Vergabe der Aufträge am 10. Mai beschlossen hat. Wir gehen davon aus, dass noch vor den Ferien begonnen wird“, so Wolfgang Grund, Abteilungsleiter Infrastruktur und Erholung. Dann könnten sich bestimmte Preisvorstellungen wieder regulieren.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen