SZ

Lkw auf Abwegen
40-Tonner an der Quelle des Hopplerbachs gestrandet

Der Lkw war in der Nähe der Hopplerbach-Quelle von der Fahrbahn abgekommen.
  • Der Lkw war in der Nähe der Hopplerbach-Quelle von der Fahrbahn abgekommen.
  • Foto: Peter Kehrle
  • hochgeladen von Michael Sauer

sz/ll Bad Berleburg. Einen nicht ganz alltäglichen Anblick gab es in dieser Woche an der Quelle des Hopplerbachs in Bad Berleburg zu sehen: Dorthin hatte sich ein Lkw verirrt. Offensichtlich muss sich der 40-Tonner verfahren und im unwegsamen Gelände von der Fahrbahn abgekommen sein, sodass er schließlich in einem kleinen Waldstück gelandet war.

Wie die Polizei Siegen-Wittgenstein auf Anfrage bestätigte, seien Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Polizeiwache Bad Berleburg bereits am Mittwoch um 16.25 Uhr zu einem „Verkehrsunfall mit Sachschaden“ in diesen Bereich alarmiert worden, da dort ein Lkw aus der Kurve gerutscht sei. Nach der üblichen Bestandsaufnahme habe man den Einsatz nach knapp zweieinhalb Stunden beendet, so die Polizei.

sz/ll Bad Berleburg. Einen nicht ganz alltäglichen Anblick gab es in dieser Woche an der Quelle des Hopplerbachs in Bad Berleburg zu sehen: Dorthin hatte sich ein Lkw verirrt. Offensichtlich muss sich der 40-Tonner verfahren und im unwegsamen Gelände von der Fahrbahn abgekommen sein, sodass er schließlich in einem kleinen Waldstück gelandet war.

Wie die Polizei Siegen-Wittgenstein auf Anfrage bestätigte, seien Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Polizeiwache Bad Berleburg bereits am Mittwoch um 16.25 Uhr zu einem „Verkehrsunfall mit Sachschaden“ in diesen Bereich alarmiert worden, da dort ein Lkw aus der Kurve gerutscht sei. Nach der üblichen Bestandsaufnahme habe man den Einsatz nach knapp zweieinhalb Stunden beendet, so die Polizei. Die Abholung des Lkw, die ursprünglich tags darauf geplant gewesen war, fand allerdings erst im Laufe des Freitags statt. Ob die geplante Bergung möglicherweise am Donnerstag aufgrund des Sturms und der damit verbundenen Gefahrenlage nicht zustande kam, darüber lag der Polizei keine Erkenntnis vor.

Fakt ist aber: An dieser wie in vielen weiteren Stellen im Stadtgebiet ist äußerste Vorsicht geboten. Durch die Folgen des Sturms besteht weiterhin die Gefahr umstürzender Bäume und herabfallender Äste. Darauf weist auch die Stadt Berleburg explizit hin.

Autor:

Lars Lenneper

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen