Christianseck hat Potenzial
Abgeschiedenheit hat Vor- und Nachteile

Wichtig für den Ort Christianseck ist die Grillhütte, die vom örtlichen Heimat- und Verkehrsverein betrieben wird.
4Bilder
  • Wichtig für den Ort Christianseck ist die Grillhütte, die vom örtlichen Heimat- und Verkehrsverein betrieben wird.

  • Foto: schn
  • hochgeladen von Praktikant Online

schn Christianseck. Martin Henk hat sich für die Dörferserie der Siegener Zeitung etwas Besonderes ausgedacht. Am Sonntagmorgen lädt er zur gemeinsamen Rundfahrt durch Christianseck. Schnell wird klar, dass das eine sehr gute Idee ist. Denn Christianseck unterscheidet sich deutlich von anderen Dörfern in Wittgenstein: Einen richtigen Siedlungsschwerpunkt gibt es nicht, der Ort besteht aus 26 einzelnen Gehöften, die sich auf einer Fläche von rund sechs Quadratkilometern verteilen.

Eine Gemeinschaftsleistung ist in Christianseck auch die Kapelle, die wird von einem Verein getragen und kann nur deshalb erhalten werden. Das Gebäude ist als Andachtsort immer geöffnet. Hinten zu sehen ist die alte Schule, die heute ein privates Wohnhaus ist.
  • Eine Gemeinschaftsleistung ist in Christianseck auch die Kapelle, die wird von einem Verein getragen und kann nur deshalb erhalten werden. Das Gebäude ist als Andachtsort immer geöffnet. Hinten zu sehen ist die alte Schule, die heute ein privates Wohnhaus ist.
  • Foto: schn
  • hochgeladen von Praktikant Online

Die etwa 100 Einwohner haben also viel Platz um sich herum. „Man kann hier fantastisch wohnen“, betont Martin Henk und steuert dabei seinen SUV über einen Feldweg. Diese Art der Wege verbinden hier im Dorf viele Häuser – ein hochbeiniges Auto, am besten mit Allradantrieb, ist eigentlich ein Muss. Manche Häuser haben eine wirklich lange Hauszufahrt, im Winter ein Problem, die Müllabfuhr kommt nicht immer durch, dann bleibt die Tonne auch mal stehen. Die Postzustellung ist nicht immer einfach, aber sie funktioniert.

Eine Landschaft die zum Urlaub einlädt

„Jeder ist hier auf sich gestellt. Das wissen die Menschen und akzeptieren das“, so Martin Henk. Aber zurück zum Thema Wohnen. Die Häuser stehen mitten in der Natur, die Ausblicke sind beeindruckend, hier wohnt man in einer Landschaft, die zum Urlaub einlädt. Der Ortsvorsteher sagt: „Wer hier wohnt, der genießt die Ruhe und auch die Abgeschiedenheit.“ Eigentlich beste Voraussetzungen, aber es ist auch eine der Baustellen, um die sich Martin Henk kümmern muss.

Historischer Dorfbrunnen bald in der Ortsmitte

Die Lage der Gebäude, die man so schon fast nur in alpinen Regionen findet, ist Fluch und Segen zugleich. Die Menschen warten auf den Breitbandausbau. „Alle Häuser sind von der Stadt in die Förderkulisse des Kreises gemeldet, aber wir wissen noch nicht, wann gebaut wird.“ Aktuell müssen die Menschen in Christianseck mit einer historisch anmutenden Internetgeschwindigkeit leben. Wenn eine Leitung beschädigt wird, dauert es schon einmal mehrere Wochen, bis wieder Telefon zur Verfügung steht. „Viele haben auch ein eigenes Notstromaggregat“, berichtet Martin Henk.

Es gibt keine Leerstände in Christianseck

Währenddessen geht die Fahrt kreuz und quer durch die Felder, von einem Haus zum nächsten. Im Dorf wohnen viele ältere Menschen, die Kinder gehen häufig weg, zur Ausbildung und aus beruflichen Gründen. Nur wenige kommen zurück. Das würde sich mit einer besseren Internetverbindung vielleicht ändern.

Martin Henk ist Ortsvorsteher von Christianseck.
  • Martin Henk ist Ortsvorsteher von Christianseck.
  • Foto: schn
  • hochgeladen von Praktikant Online

Martin Henk bleibt dabei: Christianseck hat Potenzial. Das zeigt sich auch daran, dass es keine Leerstände gibt, Häuser werden schnell verkauft, meist an gut situierte Herrschaften. Wer in Christianseck wohnt, der muss sich einbringen. Der Friedhof wird von der Gemeinschaft betrieben, unter dem Dach der Kirche. Reihum sind die Häuser mit der Pflege dran. Nur wer in Christianseck lebt, kann sich hier auch beerdigen lassen. Eine Gemeinschaftsleistung ist auch die Kapelle, die wird von einem Verein getragen und kann nur deshalb erhalten werden. Das Gebäude ist als Andachtsort immer geöffnet.

,,Man kann sich nicht nur hinstellen und fordern''

Gemeinschaftsleistung Nummer drei ist die Grillhütte, die vom Heimat- und Verkehrsverein betrieben wird. „Dieser Ort ist für uns wichtig, wir haben hier kein Dorfgemeinschaftshaus oder ähnliches“, erläutert Martin Henk. Der Zusammenhalt im Dorf ist sicher nicht so wie in anderen Dörfern. Die Dorfgemeinschaft hat sich anders organisiert, eben weil hier alles so weit auseinander liegt. „Jeder sorgt für sich, aber wenn alle gebraucht werden, dann sind auch alle sofort da“, beschreibt es Martin Henk. Der Ortsvorsteher steuert am Schluss der Rundfahrt den heimischen Parkplatz an. Er will einen aktiven Beitrag zur Gemeinschaft leisten: „Man kann sich nicht nur hinstellen und fordern, man muss auch etwas selbst machen.“

Wenn in einem Dorf der Ortsvorsteher fehlt, dann fehlt auch der direkte Draht ins Rathaus. Das führt zu Frust bei den Menschen, weiß Martin Henk. Auch deshalb bekleidet er sein Amt. Wie seine Kollegen steht er für die Interessen seines Dorfes. Hier in Christianseck geht es um Telefon und Breitband, um schlechte Wege und aktuell um massive Holzabfuhr. Die Lkw belasten die Wege erheblich. Auf die Entwicklung hat Martin Henk ein Auge.

An diesem Sonntag ist er rund zwei Stunden unterwegs. Macht er als Ortsvorsteher seine Runde, kann die auch mal drei Nachmittage dauern: „Ich will ja Zeit haben, mit den Menschen zu reden.“

Autor:

Guido Schneider aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen