Abschied von kleinster Schule NRWs

Grundschule Girkhausen soll geschlossen werden / Wunderthausen Zweigstelle von Elsoff

howe Bad Berleburg. Die Nachrichten übermittelten gestern Bad Berleburgs Bürgermeister Bernd Fuhrmann sowie Andreas Kus und Christoph Koch vom Ordnungs- und Schulverwaltungsamt den eingeladenen Medien behutsam. Erst schilderten die Männer von der Verwaltung den komplizierten Sachverhalt einer aktuellen Schulentwicklungsplanung im Zuge demographischer Fakten, dann rückten sie bewusst offensiv und transparent mit der Sprache raus: Die städtische Grundschule Girkhausen, die mit 34 Kindern kleinste Einrichtung in Nordrhein-Westfalen, soll zum Jahresende 2006/2007 aufgelöst werden. Ab Beginn des Schuljahres 2007/2008 sollen die Schüler aus Girkhausen an der Grundschule in Schüllar-Wemlighausen aufgenommen werden. Während der Standort Girkhausen komplett aufgegeben wird und die Immobilie einer neuen Nutzung zugeführt werden muss, erhält Wunderthausen eine Art Galgenfrist. Auch diese Grundschule soll zum Ende 2006/2007 aufgelöst werden, allerdings soll der Standort – sozusagen als Zweigstelle von Elsoff – bis 2009/2010 weitergeführt werden.

Ab Beginn des Schuljahres 2010/2011 sollen dann die Schüler aus Wunderthausen und Diedenshausen an der Grundschule in Elsoff aufgenommen werden. Um eine optimale Unterrichtsversorgung in Bad Berleburg zu gewährleisten, seien diese Maßnahmen unumgänglich, erläuterte Bernd Fuhrmann. Als dritte Maßnahme wolle man die Schulbezirke aufheben. Die Schulentwicklung müsse von Grund auf neu angepackt werden. Als Gründe nannte der Verwaltungschef gesetzliche Vorgaben (etwa die Klassenbildungswerte) und die demografische Entwicklung. Die Schülerzahlen für die Primarstufe würden sinken – laut Prognose von 1019 im Jahr 2000 auf 750 in 2025. In der Grundschule betrage der so genannte Klassenfrequenz-Richtwert 24 Schüler, es gelte eine Bandbreite von 18 bis 30 Schülern. Diese könne unter Umständen bis auf einen Mindestwert von 15 Schülern unterschritten werden. Die Primarstufe habe innerhalb der vergangenen fünf Jahre einen Rückgang der Schülerzahlen um 10,5 Prozent zu verzeichnen gehabt, im Laufe der weiteren Jahre würden die Zahlen weiter zurückgehen. Die Schülerzahl wiederum sei die Berechnungsgröße zur Ermittlung der Lehrerstellen. Im Schuljahr 2006/2007 entfielen auf einen Lehrer rechnerisch 24,1 Schüler. Andreas Kus formulierte das Dilemma gestern so: Es sei abzuwägen zwischen den Vorteilen des Lernens in kleinen Gruppen, der ortsnahen Schule, den belebenden Faktoren einerseits und den unumgänglichen Umstrukturierungen andererseits.

Zielsetzung müsse sein, die Klassenbildung mit dem Richtwert in Einklang zu bringen. Ansonsten gebe es Schwierigkeiten: etwa bei der Stundenplangestaltung. Die personelle Ausstattung reiche nicht aus, um den Unterrichtsumfang gewährleisten zu können. Gestern legte die Verwaltung umfangreiches Zahlenwerk vor. Demnach würde die Grundschule in Girkhausen mit ihren 3. und 4. Klassen die Mindeststärke von 15 Kindern erstmalig im Schuljahr 2007/2008 nicht erreichen. In Wunderthausen würden die 15er-Werte bei den 1. und 2. Klassen im Schuljahr 2012/2013 nicht erreicht. Wie die Zukunft der »betroffenen« Kinder aussieht, darüber haben sich Kus & Co. freilich auch Gedanken gemacht. Für die Schüler aus Girkhausen ergebe sich nach der Aufnahme an der Grundschule Schüllar-Wemlighausen eine Schulweglänge von sechs Kilometern. Die Strecke entlang der L721 und der B480 entspreche der heutigen Linie R28, wobei die Haltestelle an der Schüllarer Schule zusätzlich eingebunden werde. Als Anreiz soll die volle Übernahme der Schülerfahrkosten durch den Schulträger angeboten werden. Zusätzlicher positiver Nebeneffekt: Mit der Aufnahme der Girkhäuser Schüler sichert sich die Grundschule Schüllar-Wemlighausen wiederum ihren Bestand. Ähnliches gilt für das Zusammenspiel von Wunderthausen und Elsoff. Aufgrund der begrenzten Kapazitäten ist eine Aufnahme der Wunderthäuser in Elsoff vor 2009 nicht möglich. Erst für 2010 zeichnet sich ab, dass alle Schüler aus Wunderthausen aufgenommen werden können. Bis dahin soll Wunderthausen quasi als Zweigstelle unter Leitung der Elsoffer Grundschule gestellt werden – zumal eine Besetzung der vakanten Schulleiterstelle in Wunderthausen gemäß Anordnung der Bezirksregierung aufgrund der Schülerzahlenentwicklung abgelehnt wurde.

Bis zur möglichen Schließung des Schulstandorts Girkhausen und der perspektivischen Aufgabe der Wunderthäuser Grundschule besteht reichlich Beratungs- und Diskussionsbedarf. Zunächst tagt am Dienstag, 28. November, ab 18 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses der Ausschuss für Kinder, Jugend und Schule. Dann soll nach Wunsch der Verwaltung bei der Stadtverordnetenversammlung am 11. Dezember der formale Beschluss über die Einleitung des Abstimmungsverfahrens mit allen Beteiligten gefasst werden. Daran anschließend folgt am 13. Dezember eine Infoveranstaltung für Schulleiter und Schulpflegschaftsvertreter. Das Beteiligungsverfahren an Grundschulen startet am 15. Dezember. Bis 5. Februar finden Bürgerversammlungen in Wunderthausen (9. Januar) und Girkhausen (10. Januar) statt. Am 20. Februar tagt der Fachausschuss und am 5. März soll der Rat zu einer Entscheidung kommen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.