Ärzte mit Rücken zur Wand?

Berleburger machten auf Sorgen und Nöte aufmerksam

Bad Berleburg. »Wir üben diesen Beruf gerne aus, aber nicht zu diesen Bedingungen.« Rüdiger Saßmannshausen, Arzt für Psychiatrie an der Bad Berleburger Poststraße, erläuterte gestern gegenüber der Siegener Zeitung, warum er sich mit seinen Berufskollegen zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung im Bürgerhaus der Odebornstadt einfand. Ein Vormittag, an dem die Berleburger Ärzte auf ihre Sorgen und Nöte aufmerksam machten, »die sich letztlich natürlich auf die Patienten auswirken«, wie es die Ärztin Helga Roessiger erläuterte. Im Bürgerhaus waren außerdem Apotheker, Betreiber von Gesundheitshäusern und der Krankenkassen mit von der Partie.

Die gestrige Zusammenkunft bildete nach Auskunft der Initiatoren einen Kompromiss zwischen den Schlagworten »Wir haben einen solch dicken Hals« und »Wir wollen unsere Patienten nicht im Stich lassen«. Es gehe nicht darum, so Rüdiger Saßmannshausen, über die große Politik zu räsonieren, sondern die aktuellen Probleme der Kollegen im ländlichen Raum – in diesem Fall Bad Berleburg – aufzuzeigen. Der Arzt für Psychiatrie wurde deutlich: Er wisse durchaus von heimischen Kollegen, seine eigene Person eingeschlossen, »die mit dem Rücken zur Wand stehen«. Dort bestimmten nämlich die Kreditinstitute, was in den Praxen passiere und was nicht.

Fakt sei, dass durch verschiedenste Maßnahmen in den vergangenen zehn Jahren die Einnahmen der Ärzte um 25 Prozent zurück gegangen, aber die Betriebskosten auf dem gleichen Niveau stehen geblieben seien. Die Vorschläge, die aktuell von politischer Seite gemacht würden, seien für Städte durchaus nachvollziehbar, »für den ländlichen Raum sehe ich allerdings schwarz«, so Rüdiger Saßmannshausen. Die angedachte Bindung der Fachärzte an Krankenhäuser habe für eine Kleinstadt wie Bad Berleburg zur Folge, dass Versorgungslücken entstünden. »Fahrten nach Siegen und Marburg sind für Wittgensteiner dann keine Seltenheit mehr«, so formulierte Helga Roessiger ihre Bedenken.

Bereits die Vergangenheit habe doch gezeigt, dass es enorm schwierig sei, leer stehende Arztpraxen in Wittgenstein wieder zu besetzen, analysierte Helga Roessiger, die die Praxis von Dr. Hartwig Baier in Bad Berleburg übernommen hat. Man müsse sich schon fragen, ob Investitionen in einer ländlichen Praxis überhaupt noch sinnvoll seien. Rüdiger Saßmannshausen brachte es gewohnt drastisch auf den Punkt: »Die Politik muss sich entscheiden, ob sie Mediziner oder Ärzte haben möchte.« Im ländlichen Raum sei es nach wie vor so, dass das Verhältnis zwischen Arzt und Patient intakt sei. Um dies zu erhalten, seien dringend Reformen im Gesundheitswesen erforderlich.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen