Am Freitagabend ging es von Beddelhausen nach Bedelenhusen

sg Beddelhausen. „Ein Grenzdorf blickt zurück“ - unter diesem Motto bildete ein historischer Themenabend am Freitag den Auftakt zum bunten Festwochenende in Beddelhausen. Im Rahmen der Jubiläumsfeier „950 Jahre Kirchspiel Elsoff“ stand das 495-Seelendorf an der Grenze zu Hessen ganz im Zeichen der urkundlichen Ersterwähnung: Von „Bedelenhusen 1059“ bis „Beddelhausen 2009“ thematisierten Historiker in ihren Vorträgen unterschiedliche geschichtliche Aspekte.

Ortsvorsteher Manfred Gerhard freute sich über die zahlreich erschienenen Besucher im vollbesetzten Dorfgemeinschaftshaus. Auch Gerhard Lange vom örtlichen Heimatverein zeigte sich überwältigt vom regen Geschichts-Interesse. Er führte durchs Programm, welches durch Liedvorträge vom Frauenchor unter Leitung von Reiner Womelsdorf eröffnet wurde. Es folgte ein Grußwort vom Berleburger Bürgermeister Bernd Fuhrmann: 950 Jahre Geschichte bedeute Heimat für mehrere Generationen, die sich bis heute in ihrem Dorf wohl fühlen könnten.

„Wie war die Zeit um 1059?“ - diese Frage beantwortete Heinrich-Joachim Schiermeyer, ehemaliger Pfarrer der Kirchengemeinde Raumland, in einem historischen Vortrag. Aus diesem Jahr stamme die Gründungurkunde der Kirchengemeinde Elsoff mit allen Siedlungen als Eigenkirche. Heinrich-Joachim Schiermeyer berichtete von Hungersnöten, Wetterunbilden oder Kindeserziehung aus der mittelalterlichen Zeit. Der frühere Superintendent thematisierte außerdem die Bedeutung von Weib, Haus und Kind. Der Begriff „Familie“ sei schließlich erst im 16. Jahrhundert entstanden. Damals betrieben über 90 Prozent der Bevölkerung Landwirtschaft, und auch das Handwerk mit der Textilherstellung als einer der wichtigsten Zweige erlangte große Bedeutung. Er schilderte ferner die gesellschaftliche Ständeordnung der Zeit, in der das Kirchspiel Elsoff entstand.

Klaus Homrighausen aus Diedenshausen hielt einen weiteren historischen Vortrag zum Thema „Strafwürdige Vergehen in Wittgenstein und deren Ahndung“. Dabei ging es dem Referenten um die moralischen Vorstellungen der Gesellschaft vor 400 Jahren. Zu dieser Zeit habe es strenge Regeln zur Einhaltung von Sitte und Moral gegeben, berichtete Klaus Homrighausen. So hatten beispielsweise uneheliche Schwangerschaften und Geburten ausführliche Gerichtsverhandlungen mit hohem Strafmaß zur Folge.

Das Schicksal eines Elsoffer Auswanderer rekonstruierte der gebürtige Elsoffer Georg Braun mit seinem Schüler Alexander Stute. Die beiden zitierten aus Briefen eines Auswanderers des 19. Jahrhundert. Auch die ehemalige Beddelhäuserin Inge Doris Möllenhoff gab Geschichten aus ihrem Leben im Berleburger Ortsteil preis. Sie schrieb ihr Schicksal nieder und stellte diese umfangreichen Berichte über Schulfahrten, die Kartoffelernte oder Nachkriegszeit im Dorfgemeinschaftshaus aus. Neben diesen Berichten war auch die Wanderfotoausstellung der fünf Jubiläumsortschaften Alertshausen, Beddelhausen, Christianseck, Elsoff und Schwarzenau zu sehen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.