Arbeiten an den Gehegen haben bereits begonnen

Noch muss die SZ mit Archiv-Aufnahmen Vorlieb nehmen, in Kürze wird die Wiederansiedlung der Wisente in Wittgenstein aber Realität sein.  Foto: Archiv
  • Noch muss die SZ mit Archiv-Aufnahmen Vorlieb nehmen, in Kürze wird die Wiederansiedlung der Wisente in Wittgenstein aber Realität sein. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

Bad Berleburg. Das in Wittgenstein mit großen Hoffnungen verbundene Wisent-Projekt nimmt weiter Fahrt auf - und zwar in rasantem Tempo. Nach fünfjähriger intensiver Diskussion und der lang ersehnten Förderzusage geht es jetzt Schlag und Schlag. Wie die Siegener Zeitung gestern erfuhr, laufen bereits die Arbeiten zum Bau der beiden Gehege. Im Homrighäuser Tal bei Bad Berleburg werden aktuell die Zäune für das Auswilderungsgehege errichtet, in Kürze soll dann das Schaugehege bei Wingeshausen folgen.

„Wir wissen natürlich nicht, was das Wetter mit uns macht. Wir streben allerdings an, die Zäune und alle anderen erforderlichen Anlagen noch in diesem Jahr zu bauen und die Tiere nach Wittgenstein zu holen“, sagte Johannes Röhl, Forstdirektor der Wittgenstein-Berleburg’schen Rentkammer. auf SZ-Anfrage. Um allerdings konkrete Termine zu nennen, dafür sei es noch zu früh.

Derweil passiert auch hinter den Kulissen einiges, um das Naturschutzprojekt weiter in die Öffentlichkeit zu bringen. Das Wisent-Büro wurde - zumindest vorerst - im Bad Berleburger Rathaus untergebracht. Dort sitzt seit einigen Tagen neben dem bisherigen Projektleiter Uwe Lindner auch der Journalist Raimund Hellwig als Spezialist für die Öffentlichkeitarbeit. Der soll sich zunächst um die Überarbeitung des Internet-Auftritts für die Wiederansiedlung der Wisente im Rothaargebirge kümmern. „Es wird sicher eine Menge Arbeit auf uns zukommen, das steht fest.“ Schon zum jetzigen Zeitpunkt zeichne sich ein enormes Medieninteresse ab, vor allem im Hinblick auf die Ankunft der Tiere in der Region. Und die sind bereits teilweise reserviert, wie Uwe Lindner der SZ verriet: „Bei einigen Wisenten haben wir Reservierungen vornehmen lassen.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.