Projekt „Digitale Dorf.Mitte“
Arfeld: Mitfahrer-Bank gibt es ab sofort digital

Die digitale Mitfahrer-Bank soll Fahrgemeinschaften vermitteln. Foto: Archiv
  • Die digitale Mitfahrer-Bank soll Fahrgemeinschaften vermitteln. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Arfeld. Seit Januar ist die Nachbarschaftsplattform nebenan.de (initiiert durch das Projekt „Digitale Dorf.Mitte“ der Universität Siegen) in den Dörfern Arfeld, Dotzlar, Niederlaasphe, Puderbach/Richstein und Raumland am Start. Inzwischen sind 437 Nachbarn aktiv und über die Plattform miteinander in Kontakt. Mit einer Haushaltsdurchdringung von bis zu 29,5 Prozent innerhalb der Dörfergemeinschaft hat nebenan.de ausgezeichnete Anmeldewerte, die mehr als doppelt so hoch sind wie die in den Top-15-Städten (bis zu 13,8 Prozent).

Die Hauptaktivitäten auf der Plattform liegen bisher im Bereich der Ankündigung von Veranstaltungen und Festen, aber auch die Rubrik „Marktplatz“ erfreut sich großer Beliebtheit. Inzwischen nutzen zwölf Vereine aus den Ortschaften diesen Kanal zur Kommunikation mit Mitgliedern und Interessierten. Jetzt soll über die Plattform nebenan.de die Idee der Mitfahrer-Bank ins digitale Zeitalter transferiert werden. Die Digitalisierung der Mitfahrer-Bank soll zu mehr Fahrgemeinschaften führen, um einerseits allen ein Hin- und Fortkommen in den Dörfern zu ermöglichen und andererseits durch Einsparung von Autokilometern den eigenen Geldbeutel und die Umwelt zu schonen. Außerdem könnte es auch Spaß machen, gemeinsam zu fahren und eine Gelegenheit für Austausch und nette Gespräche bieten. Inspirationsquelle und Vorbild ist die grüne Mitfahrer-Bank in Arfeld. Diese wurde bereits im Jahr 2016 von der Initiative „Arfeld-aktiv“ ins Leben gerufen. Sie ist dafür gedacht, Dorfbewohnern ohne Auto durch die spontane Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten von Arfeld nach Bad Berleburg und zurück zu helfen.

Die grünen Bänke in Arfeld und Bad Berleburg bleiben selbstverständlich bestehen und können weiterhin genutzt werden, die digitale Mitfahrer-Bank ist ein zusätzliches Angebot. Abgesehen davon, dass durch digitale Vermittlung von Fahrten der Radius der Mitfahrer-Bank erweitert und ortsunabhängig wird, könnte die Digitalisierung auch die Funktion der Bank erweitern. Durch die kurzfristige und flexible Vermittlung von Angebot und Nachfrage könnte sie auch zu einer Mitbring-Bank werden – vielleicht ist ja ein Nachbar gerade in der Stadt und kann die vergessene frische Sahne schnell mitbringen. Die Initiatioren würden sich freuen, wenn möglichst viele bei der digitalen Mitfahrer- und Mitbring-Bank aktiv werden und austesten, was so eine digitale Bank alles kann.

Notwendig ist nur eine Registrierung auf www.nebenan.de und unter „Gruppen“ der Mitfahrer-Bank beitreten. Hier gibt es weiterführende Instruktionen. Hilfe gibt es auch im Technik-Café in Arfeld und Puderbach:

• 24. September: Puderbach im Dorfgemeinschaftshaus von 17 bis 19 Uhr;

• 9. Oktober: Arfeld in der alten Schule von 16 bis 18 Uhr.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.