Ausstellung zu Prinzessin Benedikte im Koldinghus
Auf den Spuren einer Prinzessin

Prinzessin Benedikte eröffnete die Ausstellung „Prinsesse af Tiden“ („Eine Prinzessin ihrer Zeit“) im Koldinghus in Dänemark persönlich und besichtigte selbige anschließend auch.
  • Prinzessin Benedikte eröffnete die Ausstellung „Prinsesse af Tiden“ („Eine Prinzessin ihrer Zeit“) im Koldinghus in Dänemark persönlich und besichtigte selbige anschließend auch.
  • Foto: Kenneth Stjernegaard/Koldinghus
  • hochgeladen von Timo Karl (Redakteur)

tika Kolding/Bad Berleburg. Ein Leben zusammengefasst in einer Ausstellung – zum 75. Geburtstag von Prinzessin Benedikte zu Dänemark widmet sich das Koldinghus in Dänemark der Frau, die in Schloss Wittgenstein in Bad Berleburg lebt. Eine große Ehre, offensichtlich auch für Prinzessin Benedikte selbst, die die Ausstellung „Prinsesse af Tiden“ („Eine Prinzessin ihrer Zeit“) in Kolding Ende April persönlich eröffnete. Eine große Ehre allerdings auch für die Museumsbetreiber in der alten königlichen Burg. Daher hatten sie eine Dressurshow im Stallhof organisiert, Museumsdirektor Janus Møller Jensen und Kurator Thomas C. Thulstrup würdigten die Schwester der dänischen Königin Margrethe anschließend. Ein großer Bahnhof für die Wahl-Wittgensteinerinnen in ihrem Heimatland.

Die jüngere Schwester der dänischen Königin erblickte am 29. April 1944 auf Schloss Amalienburg in Kopenhagen das Licht der Welt als zweite Tochter des dänischen Königs Frederik IX. und Königin Ingrid. Rund zwei Jahre später folgte die dritte Schwester im Bunde, Anne-Marie. Einige Jahre später modifizierten die Dänen ihre Verfassung und erlaubten ab dem Jahr 1953 auch eine weibliche Thronfolge. Nach dem Tode von König Frederik im Jahr 1972 bestieg Margrethe II. den Thron.

Prinzessin Benedikte war damit zunächst Kronprinzessin und im Range die nächste Berechtigte auf den Thron. Die dänische Prinzessin wuchs gemeinsam mit ihren Schwestern im Schloss Amalienborg in Kopenhagen und in Schloss Fredensborg – inzwischen Partnerstadt von Bad Berleburg – auf. In den Sommerferien reiste die königliche Familie zumeist in ihre Sommerresidenz, dem Schloss Gravenstein in Nordschleswig. Benedikte besuchte eine Privatschule in Kopenhagen, später ein Internat in Großbritannien und ein Mädchenpensionat in der Schweiz. Im Mai 1968 verlor sie ihren Rang als Kronprinzessin, denn: Nachdem sie 1968 den im Jahr 2017 verstorbenen Richard zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg geheiratet hatte, wurde ihr Sohn Frederik geboren, der fortan Kronprinz war. Zwei weitere Geschwister sollten folgen.

Es sind nur Auszüge aus dem Leben der Prinzessin Benedikte, dem sich die Ausstellung im Museum Koldinghus in Wort, Bild und Ton sowie mit verschiedenen Gegenständen widmet und auf diese Weise wichtige Stationen des Werdegangs abbildet – von der Geburt in der Zeit der Besetzung Dänemarks bis in die Gegenwart. Die Ausstellung will dabei aufzeigen, wie sich die dänische Monarchie im Verlauf der Zeit verändert hat. Persönliche Gegenstände von Prinzessin Benedikte, etwa ihr Brautkleid, sind zu sehen. Das Koldinghus hat der Ausstellung dabei im großen Ruinensaal mit vier Etagen viel Raum verliehen. Auf jeder Etage zieht sich jeweils ein zentrales Thema als roter Faden durch die Ausstellung – etwa die Arbeit als Schirmherrin für karitative Projekte. Dass zudem ihre Zeit bei den Pfadfindern eine Rolle spielt, versteht sich fast von selbst. Prinzessin Benedikte ist selbst ehemalige Pfadfinderin und hat sich für die dänische und internationale Pfadfinderbewegung engagiert. In der Ausstellung sind unter anderem entsprechende Zelte von Benedikte und ihrer Mutter Ingrid zu sehen.

Ein Fokus liegt zudem auf dem Pferdesport und der -zucht. Dieses Interesse teilt sie mit ihrer Tochter Prinzessin Nathalie – letztere sicherte sich mit der dänischen Dressurequipe schließlich bei den Olympischen Spielen 2008 Team-Bronze. Die entsprechende Medaille ist ebenfalls eines der Ausstellungsstücke in der umfangreichen Ausstellung aus Anlass des 75. Geburtstags von Benedikte Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg.

Hinweis: Die Ausstellung „Prinsesse af Tiden („Eine Prinzessin ihrer Zeit“) – Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Benedikte und 75 Jahre Dänemark-Geschichte“ ist noch bis Sonntag, 3. November im Koldinghus im dänischen Kolding zu sehen. Weitere Informationen auch im Internet unter www.koldinghus.dk.

Autor:

Timo Karl (Redakteur) aus Erndtebrück

Timo Karl (Redakteur) auf Facebook
Timo Karl (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.