SZ

Neues Löschfahrzeug für Bad Berleburg
Aufgaben für die Feuerwehr werden komplizierter

Fahrzeugübergabe im Bad Berleburger Gerätehaus: (v. l.) Peter Kraemer von Fahrzeugbau Kraemer, Bürgermeister Bernd Fuhrmann, Wehrführer Klaus Langenberg, Löschzugführer Jens Schmitt und Matthias Lütticke vom Hersteller Ziegler.  Foto: Martin Völkel
  • Fahrzeugübergabe im Bad Berleburger Gerätehaus: (v. l.) Peter Kraemer von Fahrzeugbau Kraemer, Bürgermeister Bernd Fuhrmann, Wehrführer Klaus Langenberg, Löschzugführer Jens Schmitt und Matthias Lütticke vom Hersteller Ziegler. Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Martin Völkel (Redakteur)

vö Bad Berleburg. In Zeiten, in denen die Aufgaben der Feuerwehr nicht einfacher, sondern durchaus komplizierter und noch fordernder werden, kann es nur richtig sein, mit der Institution Feuerwehr verstärkt an die Öffentlichkeit zu gehen: So geschehen am Sonntag am Feuerwehrgerätehaus an der Bad Berleburger Sählingstraße. Der Löschzug I der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg freute sich trotz der durchwachsenen Witterung über zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür – und gewährte seinen Gästen bereitwillig spannende Einblicke hinter die Kulissen der täglichen Feuerwehrarbeit.

Jung und Alt arbeiteten Hand in Hand: Aktive und Unterstützer kümmerten sich um „das große Ganze“ mit Fahrzeugschau, vielen Informationen und der Versorgung mit Speisen und Getränken.

Bad Berleburg. In Zeiten, in denen die Aufgaben der Feuerwehr nicht einfacher, sondern durchaus komplizierter und noch fordernder werden, kann es nur richtig sein, mit der Institution Feuerwehr verstärkt an die Öffentlichkeit zu gehen: So geschehen am Sonntag am Feuerwehrgerätehaus an der Bad Berleburger Sählingstraße. Der Löschzug I der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg freute sich trotz der durchwachsenen Witterung über zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür – und gewährte seinen Gästen bereitwillig spannende Einblicke hinter die Kulissen der täglichen Feuerwehrarbeit.

Jung und Alt arbeiteten Hand in Hand: Aktive und Unterstützer kümmerten sich um „das große Ganze“ mit Fahrzeugschau, vielen Informationen und der Versorgung mit Speisen und Getränken. Die Jugendfeuerwehr leistete ihren Beitrag mit Spielen für die jüngsten Gäste, einem Ballon-Wettbewerb und einer Schauübung. Im Mittelpunkt stand allerdings das neue Mittlere Löschfahrzeug (MLF), das am Sonntag im Beisein zahlreicher Kameraden aus den Nachbar-Löschgruppen offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde. Bürgermeister Bernd Fuhrmann sprach von einer „überfälligen Beschaffung“, denn das Vorgänger-Fahrzeug sei durchaus etwas in die Jahre gekommen. Der Rathaus-Chef machte kein Geheimnis daraus, dass die Kommune gerne früher tätig geworden wäre – allerdings seien die Auftragsbücher der Hersteller dermaßen gut gefüllt, dass sich die Kommunen gedulden müssten. 240.000 Euro hat die Stadt in das Auto mit Allradantrieb, kleinem Wendekreis und 2000-Liter-Tank investiert. Das MLF kann bereits mit sechsköpfiger Besatzung zu Einsätzen starten – in Zeiten knapper werdender Tagesverfügbarkeit ein wichtiges Argument..

Bernd Fuhrmann gab zu bedenken, dass das Auto durchaus Einsätzen in Wäldern standhalten könne: „Das wird häufiger auf uns zu kommen, das haben die beiden jüngsten Sommer gezeigt.“ Ein ähnliches Fahrzeug sei für die Löschgruppe Weidenhausen bereits in Auftrag gegeben. Bernd Fuhrmann erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass der Kernstadt-Löschzug jährlich zu durchschnittlich 120 Einsätzen ausrücke – immerhin an jedem dritten Tag einen: „Es ist nicht einfacher geworden. Die Verwaltung weiß, was diese Arbeit bedeutet.“

Bad Berleburgs Wehrführer Klaus Langenberg machte deutlich, dass das Vorgängermodell 22 Jahre alt gewesen und seit 2007 ohne Wasser unterwegs gewesen sei. Die Neuanschaffung habe durchaus besondere Relevanz für die Technische Hilfeleistung und leiste einen wichtigen Anteil an der gesetzlichen Pflichtaufgabe des Brandschutzes. Die Wehrführung sei sicher, dass der Löschzug I die in ihn gesetzten Erwartungen auch erfüllen werde. Das Team sei 365 Tage im Jahr motiviert und überdies hochqualifiziert. Löschzugführer Jens Schmitt erinnerte daran, dass jedes Fahrzeug eine Menge Planungsarbeit bedeute. Auch hier habe die Zusammenarbeit von Berleburger Verwaltung und Wehrführung wieder hervorragend funktioniert.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen