Drei „Schulen der Zukunft“ in Wittgenstein
Ausgezeichnete Projekte im Bereich Nachhaltigkeit

Die Realschule Erndtebrück gehört zu den drei Wittgensteiner Preisträgern im Wettbewerb „Schule der Zukunft“. Foto: Archiv
  • Die Realschule Erndtebrück gehört zu den drei Wittgensteiner Preisträgern im Wettbewerb „Schule der Zukunft“. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Wittgenstein. Insgesamt 19 Schulen aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe erhalten am Mittwoch, 4. März, die Auszeichnung „Schule der Zukunft“. Sie werden für ihre erfolgreiche Teilnahme an der Landeskampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet. Zu den Preisträgern gehören drei Schulen aus dem Altkreis Wittgenstein:

die Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule in Bad Berleburg: Raus aus der Schule und rein in die Natur, darum geht es im Naturschutzprojekt der Bad Berleburger Hauptschule. Die Schüler betreiben aktiven Naturschutz – vor der Haustür, in Naturschutzgebieten und für die Artenvielfalt wichtigen Landschaftselementen. Freischnitt auf der Schlingnatterfläche, Ausgrabung eines Fledermausstollens, Anlage von Pfaden: Diese Maßnahmen sollen Lebensrauminseln schaffen und damit die Artenvielfalt erhalten.

das Städtische Gymnasium in Bad Laasphe: Das Engagement am Städtischen Gymnasium in Bad Laasphe fußt vor allem auf zwei Standbeinen: gezielten Aktionen zum Thema „Naturschutz“ sowie der Schüler-AG „Projektgruppe Futurum“, die sich inhaltlich mit Fragen des Transformationsdesigns befasst (der Wandel von einer Hochenergie-Gesellschaft in eine Niedrigenergie-Gesellschaft). Innerhalb der Naturschutz-Arbeit wurden Nistkästen und Insektenhotels gebaut und auf dem Schulgelände ökologisch sinnvoll aufgehängt bzw. aufgestellt.

die Realschule in Erndtebrück: Die Schüler kennen landwirtschaftliche Produktion häufig aus dem heimischen Umfeld. Trotzdem ist vielen die Verarbeitung und Nutzung regionaler und saisonaler Nahrungsmittel fremd geworden, da der Zugriff auf Fertiggerichte bequem und der Kauf von Obst und Gemüse rund ums Jahr im Supermarkt möglich ist. Die kritische Auseinandersetzung mit dem Konsum von Lebensmitteln und der Ressourcennutzung ist das Ziel des Projekts.

Bei der festlichen Auszeichnungsfeier in Siegen im GymnasiumAm Löhrtor überreichen Susanne Blasberg-Bense aus dem Ministerium für Schule und Bildung NRW und Jutta Capito, stellvertretende Landrätin des Kreises Siegen-Wittgenstein, den Schulen Urkunde, Hausschild und Fahne über die erreichte Auszeichnungsstufe. Damit können sie sich künftig in der Öffentlichkeit präsentieren. Das Engagement erhält Anerkennung, der Austausch untereinander wird gefördert und das Profil gestärkt. Im Rahmen der Auszeichnungsfeier präsentieren die Schulen auf einem „Markt der Möglichkeiten“ im Gymnasium Am Löhrtor den Gästen ihre Projekte.

Mit ihren gelungenen Projekten haben die Schüler der beteiligten Schulen in den vergangenen vier Jahren ökologische, ökonomische und soziale Aspekte der nachhaltigen Entwicklung vor dem Hintergrund der Globalisierung praxisnah umgesetzt. Damit haben sie beispielhaft daran gearbeitet, die Zukunft durch nachhaltige Entwicklung zu gestalten.

Die landesweite Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ wird mit Unterstützung des nordrheinwestfälischen Umweltministeriums und des Schulministeriums von der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW koordiniert. Ziel ist es, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Alltag von Schulen, Kindertagesstätten und ihren außerschulischen Partnern zu tragen und dort zu verankern.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen