Gustav Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg zu Fällungen
Bäume im Schlosspark waren zu eng gepflanzt

Die im Schlosspark Bad Berleburg gefällten Bäume hatten für Diskussionen gesorgt.
  • Die im Schlosspark Bad Berleburg gefällten Bäume hatten für Diskussionen gesorgt.
  • Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Jan Krumnow (Redakteur)

Bad Berleburg. Der Schlosspark in der Bad Berleburger Oberstadt soll in den nächsten 15 oder 20 Jahren zu einem echten Alleinstellungsmerkmal werden. Das kündigte der Eigentümer, Gustav Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, am Donnerstag im Gespräch mit der Siegener Zeitung an: „Wir haben mit den Rhododendren und Azaleen ohnehin schon Pflanzen, die in dieser Form einmalig sind, das wollen wir ausbauen. Es ist an der Zeit, etwas Neues zu machen. Die Leute sollen sich wieder freuen, hierher zu kommen.“ Er habe durchaus im Internet die Diskussion um die jüngst gefällten Bäume im Park verfolgt, erklärte Prinz Gustav. Doch er könne den Menschen ihre Bedenken nehmen: „Natürlich sieht das anfangs immer schlecht aus, wenn Bäume frisch gefällt werden. Aber letztlich führe ich nur das fort, was mein Vater geplant hatte. Diese Bäume waren deutlich zu eng gepflanzt.“ Es gehe darum, wieder mehr Licht auf das Gelände zu bringen, neue Sichtschneisen – beispielsweise zur Kirche – zu schaffen. Und zwar von Norden bis Süden. Es würden selbstverständlich neue Bäume gepflanzt. Hinter dem Plan stehe die Idee, einerseits zurück zu den Wurzeln zu kommen, andererseits wolle man einiges besser machen. Denn: In den vergangenen vier oder fünf Jahren sei im Schlosspark nicht viel passiert. Die Verbesserungen seien natürlich keine Sache von einem oder zwei Jahren, gab Prinz Gustav zu bedenken, das sei ein längerer Prozess. Dankbar zeige er sich, dass sich die Stadt Bad Berleburg finanziell beim Thema Schlosspark engagiere: „Pflege und Unterhaltung kosten Geld.“

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen