Bauausschuss ärgerte sich über die billigen Schilder

Gerz'scher Provokationsfeldzug: Plaste statt Emaille

howe Bad Berleburg. Er hat es mal wieder geschafft, dieser Künstler aus Paris. Jochen Gerz, auf seinem Provokations-Feldzug durch die Region, erobert Wittgenstein. Und so sehr der Name seines Waldskulpturenweg-Projekts »Wettbewerb« für ein Spiel zwischen Siegern und Verlierern steht, so sehr verhärten sich die Fronten. Gerz will als Sieger hervorgehen.

Jüngstes Beispiel: Der Bad Berleburger Bauausschuss befasste sich gestern bis in die späten Abendstunden mit einem Dringlichkeitsantrag der Christdemokraten, wonach seitens der Stadt kein müder Cent mehr für das Projekt ausgegeben werden dürfe. Wie die CDU weiter erfahren hatte, sollten nun 71 Schilder in der Größe von 60 mal 45 Zentimeter vornehmlich im öffentlichen Straßenraum aufgestellt werden.

Emotionen schaukelten sich hoch

Gerz indes hatte ursprünglich geplant, Emaille-Schilder an den Häusern der Briefeschreiber anzubringen (die SZ berichtete). Die Emotionen der Ausschussmitglieder schaukelten sich hoch: »Das ist keine Kunst mehr, sondern Abzocke«, ärgerte sich Christdemokrat Peter Weller. Was hier geboten werden sei ein Sandwich-Schild, was nur einigermaßen wetterfest sei und in keinem Verhältnis zu dem eigentlichen Kunstwerk stehe. Man dürfe »keinen einzigen Centime« mehr zuschießen. CDU-Mann Reinhard Afflerbach pflichtete seinem Parteifreund bei: »Ich bin ein bisschen geschockt. Das Ding ist potthässlich.« Das als Kunstwerk, dann habe er große Probleme damit. SPD-Fraktionschef schlug moderatere Töne an, machte aber auch aus seinem Unmut keinen Hehl: Was dieses Kunstwerk noch mit Waldskulptur zu tun habe, wisse er nicht. Eine Emaille-Tafel würde mehr hergeben. Ansonsten könne man sich über das Thema »trefflich streiten«. Edgar Neidhart (Grüne) forderte dazu auf, kein Öl ins Feuer zu gießen. Waldskulpturenweg und Rothaarsteig dienten schließlich der Wirtschaftsförderung.

Matthias Heß glättete die Wogen

Matthias Heß, Mitglied der Wittgensteiner Akademie und Geschäftsführer des Touristikvereins, glättete die Wogen und klärte auf: Es handele sich jetzt um eine Kompromisslinie zwischen Akademie und Gerz. Die Schilder sollten nicht an die Häuser geschraubt werden, da dies nicht unproblematisch sei, sondern vor den Häusern der Briefeschreiber angebracht werden. Ob an einer Straße oder im Vorgarten, es gehe um »kleinräumliche Verschiebungen«.

Was die Kosten und somit den CDU-Antrag betreffen, werde kein zusätzliches kommunales Geld benötigt. In der Kalkulation seien die Kosten der Realisierung, wie Schilder oder Publikationen, enthalten – Aufatmen im Bauausschuss, aber Verärgerung über das billige Plastikschild.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen