SZ

Arbeiten am Bad Berleburger Nordknoten erst wieder im Frühjahr
Baustelle ruht ab Dezember

Die Ampelanlagen rund um die Baustelle am Nordknoten sollen spätestens ab kommenden Dienstag inaktiv sein. Die Maßnahme soll dann bis zum kommenden Frühjahr ruhen, der Verkehrsfluss reibungslos funktionieren.
  • Die Ampelanlagen rund um die Baustelle am Nordknoten sollen spätestens ab kommenden Dienstag inaktiv sein. Die Maßnahme soll dann bis zum kommenden Frühjahr ruhen, der Verkehrsfluss reibungslos funktionieren.
  • Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

tika Bad Berleburg. Die politischen Forderungen waren eindeutig formuliert. Denn für die Einzelhändler hat das Weihnachtsgeschäft begonnen – ob der Corona-Pandemie hat sich der Wettbewerb mit den Online-Händlern noch einmal verschärft und die Gesamtsituation über das gesamte Jahr hinweg erschwert. Die Baustelle am Nordknoten in Bad Berleburg war daher für Händler in der Kurstadt zunehmend ein Problem. Denn die Ampel-Regelung an der Baustelle verhinderte zuletzt naturgemäß den Verkehrsfluss in die Stadt und wieder heraus – und dies dürfte einige potenzielle Kunden von einem Besuch abgehalten haben.
Ampeln spätestens ab 1.

tika Bad Berleburg. Die politischen Forderungen waren eindeutig formuliert. Denn für die Einzelhändler hat das Weihnachtsgeschäft begonnen – ob der Corona-Pandemie hat sich der Wettbewerb mit den Online-Händlern noch einmal verschärft und die Gesamtsituation über das gesamte Jahr hinweg erschwert. Die Baustelle am Nordknoten in Bad Berleburg war daher für Händler in der Kurstadt zunehmend ein Problem. Denn die Ampel-Regelung an der Baustelle verhinderte zuletzt naturgemäß den Verkehrsfluss in die Stadt und wieder heraus – und dies dürfte einige potenzielle Kunden von einem Besuch abgehalten haben.

Ampeln spätestens ab 1. Dezember passé

Zuletzt hatten die politischen Verantwortlichen daher eine Lösung speziell für die Vorweihnachtszeit gefordert, die ein problemloses Erreichen aller Lokalitäten ermöglichen sollte. Genau dies hatte der Landesbetrieb Straßenbau NRW zuletzt auch angekündigt – allerdings ohne einen konkreten Stichtag für eine Pause der Bauarbeiten und damit eine winterfeste Baustelle ohne Ampel-Regelungen zu benennen. Dieser Stichtag steht nun fest: Spätestens am kommenden Dienstag,
1. Dezember, soll die Baustelle winterfest sein – möglicherweise sogar schon einen Tag zuvor. Die Ampel-Anlagen auf der Astenberg-, Post- und Sählingstraße sollen dann bis auf Weiteres passé sein.

Arbeiten unterhalb der Brücke laufen weiter

„In den Kreisverkehr wird dann ein überhöhter Binder eingebaut, der im Frühjahr wieder abgefräst wird“, erläuterte Karl-Josef Fischer das Provisorium, das über die Wintermonate einen reibungslosen Verkehrsfluss ermöglichen soll. Der Pressesprecher des Landesbetriebs Straßenbau NRW erläuterte, dass entsprechende Vorkehrungen auch auf der Odebornbrücke direkt am Kreisverkehr anstehen – dort tragen die Arbeiter in dieser Woche eine Schutzschicht auf, „um damit über den Winter zu kommen“.
Apropos Brücke: An dieser wollen die Verantwortlichen noch ein neues Geländer installieren – dies soll allerdings erst im Frühjahr erfolgen. „Bei der Brücke haben wir in den vergangenen Wochen mit Blick auf die Witterung wirklich Glück gehabt, so dass jetzt der Gussasphalt auf das Bauwerk aufgetragen werden kann. Wir sind mit diesen Arbeiten gut durchgekommen“, erläuterte Karl-Josef Fischer. Ungeachtet des Baustopps auf der Verkehrsstraße sollen die Arbeiten unterhalb der Brücke in den kommenden Wochen weiterlaufen. Zwei der insgesamt drei Bögen unterhalb der Fahrbahn sind bereits saniert, der dritte soll nun folgen – auf den Straßenverkehr hat dies allerdings keinerlei Einfluss. „Der letzte Bogen wird noch im Dezember fertig – verkehrsunabhängig“, erläuterte Karl-Josef Fischer.

Im Frühjahr acht Wochen Baustellenbetrieb

Die Arbeiten am und rund um den Nordknoten sollen erst im kommenden Frühjahr weiterlaufen. Rund acht Wochen lang soll die Baustelle – inklusive der Ampelschaltung – dann noch einmal aktiv sein. Wie ursprünglich bereits für dieses Jahr vorgesehen, kommt es dann am Ende der Arbeiten für ein Wochenende zu einer Vollsperrung, um den finalen Fahrbahnbelag nahtlos aufzutragen. Zunächst allerdings ist die Fahrbahn in den kommenden Monaten frei, die Baustelle winterfest – zumindest ein zäher Verkehrsfluss verhindert dann das Weihnachtsgeschäft in Bad Berleburg definitiv nicht mehr.

Astenbergstraße wird im Dezember fertig Neben den Arbeiten auf der Unterseite der Odebornbrücke sollen in diesem Jahr auch noch solche in der Astenbergstraße in Bad Berleburg erfolgen. Nach Abschluss des Pilotprojektes fehlen am direkten Anschlussstück zur Brücke derzeit noch rund 50 Meter Borde und Rinnen. „Die Restarbeiten sollen bei entsprechender Witterung im Dezember über die Bühne gehen. Im Frühjahr wird dann am entsprechenden Teilstück nur noch die alte Fahrbahn herausgefräst und im Zuge der geplanten Vollsperrung über ein Wochenende mit saniert“, erläuterte Karl-Josef Fischer. Der Pressesprecher des Landesbetriebs Straßenbau NRW berichtete, dass im Zuge der Restarbeiten in diesem Jahr noch einmal das Aufstellen einer Baustellenampel notwendig ist. „Ein Antrag für eine solche Ampelanlage ist gestellt“, erklärte Karl-Josef Fischer. Ein bis zwei Wochen soll die im Dezember geplante Maßnahme dauern.
Autor:

Timo Karl (Redakteur) aus Erndtebrück

Timo Karl (Redakteur) auf Facebook
Timo Karl (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen