Beim Geld fängt Gemeinschaft an

Wittgensteiner Zweckverbands-Haushalt knapp angenommen

JG Bad Berleburg. Millimetergenau abgezirkelt war gestern Abend das Abstimmungsergebnis bei der Beschlussfassung über Haushaltssatzung und -plan des Zweckverbands Region Wittgenstein. Mit sechs Ja- gegen fünf Nein-Stimmen wurden die Entwürfe für 2003 von der Verbandsversammlung bei drei Enthaltungen angenommen. Ein für beide Seiten erträgliches Resultat. Die Befürworter bekamen ihren Haushalt über die Bühne, es kann also quasi reibungslos weitergehen. Aber die Kritiker haben ein ganz deutliches Signal gesetzt, dass sie dringend nach Veränderungen verlangen. Die Kritiker, die kamen dabei in der Hauptsache aus Bad Berleburg, und rieben sich vor allem an der Geschäftskostenerstattung in Höhe von 38500 e. Geld, das der Verband an die Gemeinde Erndtebrück zahlt, in deren Rathaus der Zweckverband sitzt und deren Möglichkeiten sein Zweieinhalb-Personen-Team nutzt. In ihrer Kritik setzten Eberhard Friedrich (CDU) und Michael Sittler (SPD) verschiedene Akzente.

Der CDU-Mann konnte nicht fassen, dass der Zweckverband inklusive einer Geschäftsführung seine Arbeit nicht allein bewerkstelligen könne. Er wollte dessen Selbstständigkeit forciert wissen, forderte ein effizienteres und effektiveres Arbeiten. Der Sozialdemokrat hingegen wollte konkret geklärt haben, ob die Unterbringung des Zweckverbands in einem anderen Rathaus nicht günstiger zu haben sei. Dabei beruhigte es den Kritiker nicht, dass diese Haushaltsstelle mit den Verwaltungsbeamten in Berleburg und Laasphe abgestimmt worden war. Michael Sittler erinnerte sich ärgerlich daran, dass es auch schon im vergangenen Jahr die gleiche Diskussion gegeben habe.

Außerdem sah er den kompletten Geschäftsbesorgungsvertrag des Zweckverbands von 1997, der das starke Einbringen der Gemeinde Erndtebrück festschreibt, überholt. Deshalb wollte er hier eine Überarbeitung. Obwohl erst zum Antrag erhoben, wurde über diesen Punkt nicht abgestimmt. Die Projektgruppe werde darüber sprechen, bei der nächsten Versammlung stehe das Thema auf der Tagesordnung, sicherte Verbandsvorsteher Heinz-Josef Linten zu. Dass das Ganze nicht nur mit vermeintlichem »Kirchturmdenken« der Berleburger – der Vorwurf erhob sich schnell – zu tun hatte, machten zwei Laaspher Vertreter deutlich. Der Grüne Karl-Ludwig Bade hätte den Haushalt eigentlich auch gern etwas genauer hinterfragt, regte deshalb an, dass solch ein Plan künftig interfraktionell in den Kommunen vorbesprochen werden sollte. Und der Genosse Heinrich Benfer sah zwar die Notwendigkeit, über die von Eberhard Friedrich angedeuteten Schwierigkeiten zu sprechen: aber doch nicht öffentlich, da es um Personalien gehe.

Einstimmig für eine US-Partnerschaft

Und so scheint es, als müsse in Zukunft im Zweckverband mehr geredet werden. Schließlich hat sich das Drei-Kommunen-Projekt einiges vorgenommen. Nach einem begeisternden Bericht der drei Bürgermeister empfahl die Verbandsversammlung den drei Räten einstimmig, in Verbindung mit dem Kreis Siegen-Wittgenstein eine Partnerschaft mit der amerikanischen Stadt Anaheim auf den Weg zu bringen. Heinz-Josef Linten (CDU), Hans-Werner Braun (SPD) und Robert Gravemeier (parteilos) sahen darin wirtschaftlich und touristisch große Möglichkeiten für Wittgenstein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen