Belegschaftsinitiative soll Hartmann in Arfeld retten

IG Metall und Betriebsrat erarbeiten Zukunftschancen

sz/vö Arfeld. Auf Initiative der Industriegewerkschaft Metall in Siegen und dem Betriebsrat der Georg Hartmann GmbH & Co. KG Arfeld wurde eine Belegschaftsinitiative gegründet. »Mit Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen will die Belegschaftsinitiative Fortführungsmöglichkeiten für das traditionsreiche Unternehmen entwickeln, um die durch die Insolvenz bedrohten Arbeitsplätze zu erhalten«, heißt es in einer Pressemitteilung der Gewerkschaft.

Mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen wird die Essener Unternehmensberatung Projekt Consult beauftragt, ein Unternehmenskonzept für die Zukunft zu entwickeln. Daran werden alle betrieblichen Akteure mitarbeiten. Auf Basis dieses Konzeptes wird dann geprüft, inwieweit eine Übernahme durch die Belegschaft, gegebenenfalls mit einem externen Investor, möglich ist. »Das ist der Schritt in die richtige Richtung«, erklärte Jörg Weigand, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Siegen, »wir haben mit diesem Instrument bereits Arbeitsplätze zuletzt bei der Firma Westfalia-Heinemann in Kreuztal sichern können.« Mit ersten Ergebnissen ist Mitte Dezember zu rechnen.

»Es macht Sinn, Energie in diese Bemühungen zu investieren, um zumindest einen Teil der 33 Arbeitsplätze zu erhalten«, so Jörg Weigand gestern gegenüber der Siegener Zeitung. Mit der Essener Unternehmensberatung sei »eine sehr erfahrene Mannschaft« mit den Dingen beschäftigt. Viel wichtiger sei jedoch, so der IG-Metall-Funktionär, dass die Belegschaft weiter intensiv mit arbeite. »Den Menschen ist es nicht egal, wie es in Arfeld weitergeht, sie identifizieren sich mit dem Traditionsunternehmen«, so Jörg Weigand im SZ-Gespräch.

Vordringlichste Aufgaben seien es nun, eine detaillierte Markteinschätzung vorzunehmen und zu schauen, welcher Kundenkreis zu erschließen sei. Die Einschätzung des Gewerkschaftsmannes: »Für einen positiven Ausblick ist es noch zu früh, aber wir haben zumindest einen Prozess eingeleitet, um Zukunftsperspektiven aufzuzeigen.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen