Brandstiftung: Gutachten soll Schuldfähigkeit klären

Berleburger sitzt erst mal weiter in Untersuchungshaft

JG Bad Berleburg. Brandstiftung und die Vorführung eines Pornofilms vor einer Elfjährigen – kurios war gestern der Mix aus Tatvorwürfen, der einem 35-jährigen Berleburger gegenüber erhoben wurde. Vorgeführt wurde der Mann in Handschellen, da er seit dem Tattag vor knapp einem Jahr einsitzt. Sechs Monate lang verbüßte er eine andere fällige Haftstrafe, eingerahmt wurde diese von mittlerweile fünf Monaten und einer Woche Untersuchungs-Haft.

Ende September soll er zunächst nachmittags mit einem kleinen Mädchen einen Hardcore-Sexfilm geschaut haben, in der Nacht drauf soll er gegen Zwei oder Drei in einem Haus gegenüber seiner Wohnung in einem Berleburger Ortsteil Feuer gelegt haben. In dieser städtischen Unterkunft lebten zu dieser Zeit über den Daumen zehn Asylbewerber, darunter auch Kleinkinder. Nur durch mehrere glückliche Zufälle wurde das Feuer frühzeitig entdeckt und schnell gelöscht.

»Nicht sexuell auf das Kind einwirken«

Während sich der Angeklagte zu dem Brandstiftungs-Vorwurf gar nicht äußern wollte, gab Verteidiger Andreas Trode zu dem Porno-Vorwurf folgende Erklärung ab: Sein Mandant habe mit dem Mädchen den Film angeschaut, aber es habe bei ihm keinen Impuls gegeben, »in sexueller Richtung auf das Kind einzuwirken«.

2,14 Promille drei Stunden nach Tat

Rund drei Stunden nach dem Feuer wurde beim Beschuldigten ein Blutalkohol von 2,14 Promille festgestellt. Für den Verteidiger Grund genug, den Beweisantrag zu stellen, ein psychiatrisches Sachverständigen-Gutachten solle die Schuldfähigkeit seines Klienten beleuchten. Dem stand dann Staatsanwalt Patrick von Grotthus in Nichts nach. Er wollte vom Gutachter geklärt haben, ob die nach Alkoholgenuss verstärkt auftretende Neigung zu erheblichen Straftaten beim Angeklagten nicht zu einer dauerhaften Unterbringung in einer Entziehungsanstalt führen müsse.

Bis das von einem Gießener Gutachter geklärt ist, bleibt der Angeklagte jedoch weiterhin in U-Haft. Andreas Trodes Antrag auf Aufhebung des Haftbefehls gab das Schöffengericht um Richter Torsten Hoffmann nicht statt. Wegen fehlender sozialer Bindungen und der zu erwartenden hohen Strafe sei in Verbindung mit der Alkohol-Abhängigkeit von einer erheblichen Fluchtgefahr auszugehen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen