SZ

Brücke an der Ludwigsburg seit Jahren gesperrt
Bürger in Bad Berleburg reißt der Geduldsfaden

Seit knapp drei Jahren ein gewohntes Bild: Ein Bauzaun versperrt den Zugang zur Fußgängerbrücke „Zur Ludwigsburgstraße“ in Bad Berleburg. Neu ist allerdings die Beschilderung.
  • Seit knapp drei Jahren ein gewohntes Bild: Ein Bauzaun versperrt den Zugang zur Fußgängerbrücke „Zur Ludwigsburgstraße“ in Bad Berleburg. Neu ist allerdings die Beschilderung.
  • Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

vö Bad Berleburg. Nicht lebensnotwendig, aber dennoch stark frequentiert – weil man hier so schön abkürzen kann: Die Fußgängerbrücke im Bereich der Bad Berleburger Ludwigsburg, die jetzt seit knapp drei Jahren wegen erheblicher baulicher Mängel gesperrt ist, fehlt den Menschen in der Kernstadt. Viele Fußgänger nehmen gern die kurze Strecke vom oder zum Marktplatz. Das funktioniert seit Ende 2018 allerdings nicht mehr. Hinter vorgehaltener Hand wird zumindest die Frage aufgeworfen, warum es bislang noch keinen Ersatz gegeben hat. Kritik, die seit – vermutlich – Mittwoch oder Donnerstag in die Öffentlichkeit getragen wird. Ein der SZ nicht bekannter Verfasser hat die Thematik in ein kleines Gedicht verpackt – und auf einer stabilen Tafel am Bauzaun angebracht.

Bad Berleburg. Nicht lebensnotwendig, aber dennoch stark frequentiert – weil man hier so schön abkürzen kann: Die Fußgängerbrücke im Bereich der Bad Berleburger Ludwigsburg, die jetzt seit knapp drei Jahren wegen erheblicher baulicher Mängel gesperrt ist, fehlt den Menschen in der Kernstadt. Viele Fußgänger nehmen gern die kurze Strecke vom oder zum Marktplatz. Das funktioniert seit Ende 2018 allerdings nicht mehr. Hinter vorgehaltener Hand wird zumindest die Frage aufgeworfen, warum es bislang noch keinen Ersatz gegeben hat. Kritik, die seit – vermutlich – Mittwoch oder Donnerstag in die Öffentlichkeit getragen wird. Ein der SZ nicht bekannter Verfasser hat die Thematik in ein kleines Gedicht verpackt – und auf einer stabilen Tafel am Bauzaun angebracht. Die Stadt Bad Berleburg reagiert umgehend - und erklärt das weitere Vorgehen.

Fußgängerbrücke an der Ludwigsburg in Bad Berleburg seit Jahren gesperrt

„Über diese Brücke muss man geh’n, um das Ziel noch nah zu seh’n. Seit drei Jahren ist sie schon defekt, bei Bürgern Frust und Unmut wächst. Hoffnungsvoll wird es gelingen, die Brücke neu anzubringen.“ Wer das Urheberrecht darauf besitzt? Unklar. „Es soll ein Pkw mit Anhänger gehalten haben“, sagt ein Anlieger im SZ-Gespräch. Und weiter: „Da versteht jemand sein Handwerk.“ Er könne – wie offenbar der Verfasser – nicht verstehen, warum in der nachhaltigsten Kleinstadt Deutschlands nicht schon lange eine Zwischenlösung gefunden worden sei, meint der Anwohner. Oder warum man nicht Kontakt zum THW aufgenommen habe, ob eine provisorische Variante machbar sei. Der Anwohner ist sich aber sicher: „Der Bürgermeister wird den Hinweis spätestens jetzt verstanden haben.“

Im Spätsommer soll es an der Fußgängerbrücke in Bad Berleburg losgehen

Was sagt die Stadtverwaltung? Das Bauwerk „Zur Ludwigsburgstraße“ befinde sich aufgrund weitreichender Schädigung der Bausubstanz in einem bautechnisch sehr schlechten Zustand und sei seit November 2018 wegen nicht ausreichender Tragfähigkeit gesperrt, erklärt Wolfgang Grund. Instandsetzungsmaßnahmen seien aufgrund der fortgeschritten Schädigung wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll, ergänzt der Abteilungsleiter Infrastruktur und Erholung. Aus diesem Grund sei der Ersatzneubau vorgesehen, der nur aufgrund generierter Fördermittel umzusetzen sei: „Anfang des Jahres wurden die direkten Anlieger über einen geplanten Baubeginn im Spätsommer 2021 informiert, diesen wollen wir zumindest mit dem Abbruch des alten Bauwerkes auch einhalten. Geplant ist eine Blockträgerbrücke in geschützter Holzbauweise mit großformatiger Plattenabdeckung.“ Unter diesen würden die Bestandsleitungen der Versorger in einem geschützten Installationskanal geführt. Der Anschluss zur Ludwigsburgstraße bzw. Odeborn-Öffnung am Marktplatz erfolge über eine Treppen- und Rampenanlage.
Die Thematik steht am Dienstag, 21. September (18 Uhr), auf der Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planen, Wohnen und Umwelt.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen