SZ bietet Podiumsdiskussionen
Bürgermeisterkandidaten stellen sich vor

Die Podiumsdiskussionen der Siegener Zeitung haben eine gewisse Tradition.
  • Die Podiumsdiskussionen der Siegener Zeitung haben eine gewisse Tradition.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Timo Karl (Redakteur)

bw Wittgenstein. Am 13. September haben Sie die Wahl: Die Bürger in ganz NRW und hier in Wittgenstein entscheiden, wer im Rathaus das Sagen hat und wer im Stadt- oder im Gemeinderat über das bestimmt, was vor unserer Haustür geschieht. Für unsere Zeitung hat es gute Tradition, vor der Kommunalwahl die Bewerber für das Bürgermeisteramt zu einer Podiumsdiskussion zu bitten. Vor den letzten Wahlen vor sechs Jahren in Bad Berleburg und Bad Laasphe bzw. vor fünf Jahren in Erndtebrück war das Interesse an der Veranstaltung „SZ vor Ort“ groß: Die Veranstaltungsorte in der Krimmelsdell in Berghausen, im Landhotel Doerr in Feudingen und im Fuchsrain in Erndtebrück waren jeweils bis auf den letzten Platz gefüllt.
Wie wir alle wissen, ist durch Corona in diesem Jahr natürlich alles etwas anders – auf die Podiumsdiskussion wollen wir aber trotzdem nicht verzichten und sehen darin auch einen klaren Auftrag der Presse. Die Termine für diese Veranstaltungen stehen nach Rücksprache mit den Kandidaten und den Betreibern der Hallen:
Für Bad Berleburg findet die Podiumsdiskussion am Donnerstag, 20. August, ab 20 Uhr in der Kulturhalle „Wittgenstein“ in Dotzlar statt. An diesem Abend stellen sich Amtsinhaber Bernd Fuhrmann (parteilos, nominiert von CDU, unterstützt von SPD und FDP) und seine Herausforderer Oliver Junker-Matthes (unabhängig), Andrea Heuer (Die Linke) sowie Marion Linde (UWG) den Fragen der SZ-Redakteure.
Für Bad Laasphe ist der Termin für „SZ vor Ort“ am Montag, 24. August, um 19.30 Uhr in der Festhalle in Banfe. Zugesagt haben Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann (unterstützt von der SPD) und Dirk Terlinden (nominiert von CDU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen). Absagen musste hingegen Angela Esch-Schomann, die für Die Partei zur Wahl antritt.
In Erndtebrück ist schließlich die Sport- und Kulturhalle in Birkelbach am Mittwoch, 26. August, ab 19 Uhr der Veranstaltungsort für die Podiumsdiskussion, an der Amtsinhaber Henning Gronau (SPD) sowie seine beiden Herausforderer Steffen Haschke (CDU) und Michael Schnell (Einzelbewerber) teilnehmen werden.
Diese drei Veranstaltungsorte sind mit Bedacht ausgewählt worden, denn die Corona-Krise wirkt sich natürlich auch auf unsere Veranstaltungen aus. Wer teilnehmen möchte, muss einige Vorgaben zwingend beachten:
Die Teilnehmerzahl ist bei allen Veranstaltungen begrenzt, um die notwendigen Abstände sowohl am Eingang als auch im Innenraum gewährleisten zu können. Der Eintritt ist natürlich kostenlos, Desinfektionsmittel steht am Eingang der jeweiligen Halle sowie auch auf den Toiletten zur Verfügung.
Zutritt in die Hallen erhalten nur Gäste, die einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Wie bei anderen Veranstaltungen und auch in der Gastronomie gilt: Nach dem Einnehmen des Sitzplatzes darf die Maske abgenommen werden.
Eine Voranmeldung ist in diesem Jahr leider auch unumgänglich, um die notwendige Rückverfolgbarkeit gewährleisten zu können. Wer dabei sein möchte, kann sich per E-Mail an wi@siegener-zeitung.de anmelden mit der Betreffzeile „Podiumsdiskussion + Ort“. Alternativ geht es auf dem Postweg an die Siegener Zeitung, Poststraße 4, 57319 Bad Berleburg – zu beachten ist, dass sich die Teilnehmerliste am Datum des Eingangs richtet. Anzugeben sind neben dem Namen auch die Adresse und die Telefonnummer. Unsere Zeitung wird den Eingang der Anmeldungen bestätigen, deshalb bitten wir vorzugsweise um Anmeldung per E-Mail. Selbstverständlich garantieren wir allen Teilnehmern einen sensiblen Umgang mit den nur für diesen Anlass bestimmten Daten. Mithilfe der Voranmeldung wollen wir Warteschlangen am Eingang vermeiden.
Auf offene Fragerunden wird verzichtet, weil wir aus hygienischen Gründen keine Mikrofone rundgehen lassen wollen. Dennoch bietet sich die Möglichkeit, Fragen zu stellen, indem Gäste mit ihrer Anmeldung auch bis zu zwei Fragen einreichen können. Unsere Redaktion wird eine Auswahl treffen, natürlich werden nicht alle Fragen berücksichtigt werden können. Wir bitten in dem Zusammenhang um Verständnis.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen