Däumelinchen im Schatten verzauberte Heimbewohner

Haus am Sähling präsentierte gestern Theater der Dämmerung

howe Bad Berleburg. Däumelinchen ist kaum größer als ein Daumen. Aber sie ist schön und liebreizend, dass viele »Typen, die sich selbst für unwiderstehlich halten«, auf sie fliegen und sie heiraten und besitzen wollen. Der schleimige Sohn der Kröte will sie in sein Reich tief im Morast und Schlamm mitnehmen. Der spießige Maikäfer entführt Däumelinchen in die Baumwipfel. Und nur, weil die anderen Maikäfer sie so hässlich finden, lässt er von ihr ab.

Und der reiche Maulwurf, der das Sonnenlicht und den Gesang der Vögel verabscheut, hält bei der Feldmaus um ihre Hand an. Aber niemand fragt, ob Däumelinchen seine Gefühle auch erwidert. Nein, sie will ihn nicht.

Doch zum Glück ist Däumelinchen mit der Schwalbe befreundet und im Winter findet sie bei der Feldmaus Unterschlupf. Dort rettet sie in den Gängen, die die Wohnhöhle der Feldmaus mit den Gemächern des Maulwurfs verbinden, der Schwalbe das Leben. Der Herbst kommt. Alles ist für die Hochzeit Däumelinchens mit dem Maulwurf vorbereitet, da nimmt die Schwalbe das Naturkind auf ihrem Flug in die warmen Länder mit. Dort begegnet Däumelinchen dem jungen König der Blumen. Und ihm fliegt ihr Herz im Nu zu. 55 Minuten lang verzückte gestern Nachmittag das Düsseldorfer Theater der Dämmerung unter Leitung von Friedrich Raad die Bewohner des Bad Berleburger Hauses am Sähling. Ein Schattenspiel nach dem Märchen von Hans-Christian Andersen für Menschenkinder von vier bis 104 – kündigte das Theater sein Spiel an. Bei der Vorstellung begrüßte Heimleiter Hans-Werner Christ zwar ausschließlich die ältere Generation, doch die kam in den Genuss einer wunderbaren Vorstellung.

Im harmonischen Zusammenwirken von beweglichen und farbigen Scherenschnittfiguren sowie Bühnenbildern, von gefühlvollen Lichteffekten und stimmungsvoller Musik, vom lebendigen Erzählen und von der gehaltvollen Tiefe des Textes präsentierten die Künstler gestern ein Märchen, das alle in den Bann zog. Die Liebe zum Schattentheater entdeckte Friedrich Raad schon früh. Als fünfjähriger Knirps sah er fasziniert mit Scherenschnitten gespielte Märchen. Ab 1987 begann er, mit Scherenschnittfiguren zu experimentieren. 1993 gründete er in Stuttgart das Theater der Dämmerung und siedelte 1998 nach Düsseldorf über.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen