BIS AUF WEITERES
Das Plappermäulchen

SZ-Redakteur Michael Wetter

Mit der Kommunikation ist das ja so eine Sache. Mit Kindern ebenfalls. Beides zusammen – nun ja. Unsere Kleine zum Beispiel: Was waren wir froh über die ersten Worte. Mama, Papa, die Klassiker halt. Dann, etwas weiter in der Sprachentwicklung, Worte, deren Bedeutung meine Frau und ich uns erst mit Ratespielchen erarbeiten mussten. Das Hakukuch zum Beispiel war das Taschentuch, der Deckel die Kuscheldecke, der Pover der Pullover. Und auch die vielen leckeren Dinge auf dem Frühstückstisch wusste unser kleines Schleckermäulchen bestens zu benennen: Mal wollte sie Bababa (Rhabarber-Marmelade), ein anderes Mal Tella (Nutella) und wieder ein anderes Mal Jami (Salami). Dazu ein Glas Prudel (Sprudel) – und schwups, zufrieden war das Kinderherz. Dann aber begann die Zeit der Wortkreationen. Ausdrücke wie Naken oder Piele gepaart mit der Vehemenz unserer Tochter trieben uns bisweilen an den Rand der Verzweiflung. Was sie bedeuten? Ich weiß es bis heute nicht. Nun haben wir aber das Glück, dass nicht nur ein Plappermäulchen zu unserer Familie gehört, sondern gleich noch ein zweites. Und das hat bei uns längst eine wichtige Aufgabe übernommen: die der Übersetzerin. Immer dann, wenn die kleine Schwester mal wieder unverständliche Wortlaute von sich gibt, schlägt die große Stunde meiner Lieblingsdolmetscherin. „Sie hat gesagt, dass …“, erklärt die Fünfjährige dann. Ihre Trefferquote ist beeindruckend hoch. Dass Kommunikation aber auch in ihrem Alter noch nicht so richtig gelingt, haben wir erst neulich feststellen müssen. „Teurer Papa“, sinnierte sie am Frühstückstisch sitzend. Nach kurzer Zeit wagte ich neugierig die Frage, wieso denn das: „Na, Mama hat ja ganz schön viel Geld für dich bezahlt.“ Ich weiß bis heute nicht, was sie damit meint. Was ich aber weiß: Manchmal ist Reden Silber – und Schweigen Gold.

m.wetter@siegener-zeitung.de

Autor:

Michael Wetter (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen