Das unspektakuläre Ende des Laaspher DRK-Skandals

4500-E-Strafbefehl für den Angeklagten, der nicht erschien

JG Bad Berleburg. Der Berg kreißte und gebar eine Maus – sagt man landläufig, wenn eine Sache erst große Wellen schlägt, die dann aber plötzlich leise, fast unbemerkt am Strand verebben. Ebenso leise plätscherte gestern der Skandal um den Laaspher Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes im Berleburger Amtsgericht aus. Eigentlich sollte sich hier ein 61-Jähriger aus der Lahnstadt verantworten, der sich als Schatzmeister des Ortsvereins von 1995 bis Ende April 1999 einiges zuschulden kommen ließ.

Trotz einer fast völlig fehlenden ordnungsgemäßen Buchführung destillierte die Staatsanwaltschaft aus einem Wust von Vorwürfen folgende Anklagepunkte heraus. Zweimal habe der Angeklagte, so Staatsanwalt Wolfgang Nau, zum Altstadtfest jeweils 3500DM aus der DRK-Kasse unterschlagen, außerdem habe er ohne Zustimmung des Vorstands für über 6000DM eine Aushilfe beschäftigt, dann habe er die Münzsammlung des Vereins – Wert: 44700 DM – privat beliehen, außerdem habe er nach Auflösung des örtlichen Rettungsdienstes vier Lebensversicherungen weiter aus der Vereinskasse finanziert. Obwohl die nötigen Belege des Schatzmeister-Versagens größtenteils im Reißwolf landeten, kam Wolfgang Nau bei den Unterschlagungen und dem gefährdeten Vereinsgeld doch auf eine Summe von über 62000 DM.

Das trug der Staatsanwalt vor, obwohl der Angeklagte gar nicht im Gerichtssaal erschienen war – was aber keine der handelnden Parteien im Gericht so richtig zu überraschen schien. Als sich nach einer halben Stunden nichts getan hatte, beantragte Wolfgang Nau einen Strafbefehl, wonach der Angeklagte 90 Tagessätze à 50 e zahlen sollte. Die Tatsache, dass der 61-jährige Laaspher nicht vorbestraft und der effektive Schaden nicht so hoch gewesen sei und der Täter außerdem den Schaden wieder gut mache, ließ den Staatsanwalt diesen Antrag stellen. Richter Torsten Hoffmann und seine beiden Schöffinnen stimmten dem zu. Damit wäre die Sache erledigt. Hoffentlich auch für die vielen Laaspher DRK-Mitglieder, die sich an langen Altstadtfest-Wochenenden für nichts und wieder nichts die Beine an den Würstchen-Brätern in den Bauch gestanden haben und sich bei ehrenamtlichen Altkleider-Sammlungen wegen des Durcheinanders und der Unregelmäßigkeiten in der Laaspher DRK-Kasse zahllose bissige Kommentare anhören mussten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen