Der Fusions-Vorsitzende nahm seinen Hut

Renate Fries-Kaletsch übernahm von Klaus van der Wijst das Amt beim Berleburger TCW, er von ihr einen Blumenstrauß. Foto: Verein
  • Renate Fries-Kaletsch übernahm von Klaus van der Wijst das Amt beim Berleburger TCW, er von ihr einen Blumenstrauß. Foto: Verein
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz Bad Berleburg. Bei der Jahreshauptversammlung trat am Freitagabend im Gasthof Gunsetal Renate Fries-Kaletsch die Nachfolge von Klaus van der Wijst an. Der hatte sich bei der Fusion von TC Blau-Gelb und dem TC Wittgenstein besondere Verdienste erworben. Als Anerkennung durfte sich Klaus van der Wijst über einen Restaurant-Gutschein freuen. Gleiches gab es für Roland Dickel, seine Ära als Vorstandsmitglied ging ebenfalls zu Ende. Jahrelang hat er sich um die Finanzen gekümmert. Am erfolgreichen Firmenlauf hatte er ebenfalls maßgeblichen Anteil. Dafür will er sich weiter engagieren.

Weiter engagieren will sich auch Anke Althaus, die in ihrem Amt bestätigt wurde. Die Sportwartin wird ab sofort vom Jugendwart Jens Löcherbach unterstützt. Ein neuen Gesicht - und zwar ein hübsches - ist auf der Position der zweite Jugendwartin zu sehen. Diese Position bekleidet ab sofort die 17-jährige Annika Marburger.

Dennoch ist eines der Hauptprobleme beim TCW das hohe Durchschnittsalter. Laut Klaus van der Wijst sind 113 Mitglieder über 40 Jahre alt, während nur 28 Aktive unter 19 sind. Zudem führt eine dünne Spielerdecke dazu, dass für die kommende Saison nur noch vier Senioren-Mannschaften gemeldet werden können. Außerdem bezweifelte der scheidende Präsident, dass langfristig beide Anlagen gehalten werden können. Van der Wijst schlug einen Runden Tisch aller Wittgensteiner Tennisvereine vor, da die allermeisten Clubs mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben, wie der TCW.

Rein sportlich blickten die Verantwortlichen auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Sechs Seniorenteam sind an den Start gegangen. Ein Aufstieg konnte errungen werden, und alle anderen Mannschaften haben ihre Klasse gehalten. Zudem belegte die erste Damen-Mannschaft in der Südwestfalenliga einen hervorragenden sechsten Platz. Ähnlich Gutes konnte Jugendwart Jens Löcherbach vermelden. 20 Kinder und Jugendliche nehmen regelmäßig am Trainings- und Spielbetrieb teil.

Zu den Finanzen: Obwohl die Zahl der Mitglieder leicht zurück gegangen ist, konnte Schatzmeister Marcus Hübner ein Plus verzeichnen. Er machte aber gleichzeitig deutlich, dass sich niemand von den guten Zahlen täuschen lassen sollte. So müsse in diesem Jahr in die Plätze wie auch in die beiden Clubheime investiert werden. Investieren können die Mitglieder bereits am ersten Wochenende im April. Um die Saisoneröffnung am Sonntag, 3. Mai garantieren zu können, ist der erste Arbeitseinsatz für Freitag und Samstag, 3. und 4. April, angesetzt. Mehr Informationen über den TCW Bad Berleburg bietet die von Carsten Lukowitz gestaltete vereinseigenen Homepage unter http://www.tcw-bad-berleburg.de.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.