SZ

Vier Millionen Euro investiert
Derschlag erweitert seinen Hauptstandort

Am Haupt- und Heimatstandort der Firma Derschlag in der Herrenwiese wird eine im Süden bestehende Halle erweitert.
2Bilder
  • Am Haupt- und Heimatstandort der Firma Derschlag in der Herrenwiese wird eine im Süden bestehende Halle erweitert.
  • Foto: Firma Derschlag
  • hochgeladen von Alexander Kollek

ako Bad Berleburg. Das Familienunternehmen Derschlag investiert in seinen Heimat- und Hauptstandort Bad Berleburg. Vier Millionen Euro steckt die Firma in den Ausbau ihrer Produktionsstätte und wappnet sich damit für die technischen und logistischen Aufgaben der Zukunft. In den kommenden Monaten wird der Stammsitz in der Herrenwiese, wo 40 Beschäftigte tätig sind, zur Großbaustelle. Sowohl ein Anbau an der Bestandshalle im südlichen Teil als auch eine größere Erweiterung an der nördlichen Hallenseite sind geplant. Hintergrund der Baumaßnahmen ist ein starkes Wachstum – trotz oder auch gerade wegen der Corona-Pandemie.

Nachfrage nach Produkten gestiegen
„Die Nachfrage nach unseren Produkten ist auch während des Lockdowns gestiegen“, berichtet Michael Scholz auf Anfrage der SZ.

ako Bad Berleburg. Das Familienunternehmen Derschlag investiert in seinen Heimat- und Hauptstandort Bad Berleburg. Vier Millionen Euro steckt die Firma in den Ausbau ihrer Produktionsstätte und wappnet sich damit für die technischen und logistischen Aufgaben der Zukunft. In den kommenden Monaten wird der Stammsitz in der Herrenwiese, wo 40 Beschäftigte tätig sind, zur Großbaustelle. Sowohl ein Anbau an der Bestandshalle im südlichen Teil als auch eine größere Erweiterung an der nördlichen Hallenseite sind geplant. Hintergrund der Baumaßnahmen ist ein starkes Wachstum – trotz oder auch gerade wegen der Corona-Pandemie.

Nachfrage nach Produkten gestiegen

„Die Nachfrage nach unseren Produkten ist auch während des Lockdowns gestiegen“, berichtet Michael Scholz auf Anfrage der SZ. Und die Produkte der Firma Derschlag hat jeder schon einmal in den Händen gehalten. In Bad Berleburg stellt das Familienunternehmen flexible Verpackungsfolien für Lebensmittel, Kosmetikprodukte oder medizinische Produkte sowie technische Folien her, die dann „je nach Kundenanforderung“ bedruckt, geprägt, zugeschnitten oder gestanzt werden: „Es handelt sich dabei um den klassischen, bedruckten Joghurtdeckel, die transparente Folie über dem Feinkostsalat, die schützende Folie auf einer Cremedose und um spezielle Hitzeschutzfolien in Haushaltsgeräten“, nennt der Geschäftsführer einige Beispiele. Derschlag beliefert weltweit Kunden in über 30 Ländern, darunter z. B. klassische Hofmolkereien, international tätige Unternehmen oder Pharmakonzerne. Gerade bei Folien, die zum Schutz und Verschließen im Molkerei- und Lebensmittelbereich dienen, sei die Nachfrage gestiegen. „Es sind aber vor allem auch Folien mit mehr Nachhaltigkeit gefragt. Wir bieten mit einer speziellen Kunststofffolie aus Polypropylen eine Verpackungslösung an, die zu 100 Prozent recycelbar ist, wenn zur Entsorgung Becher und Deckelfolie aus dem gleichen Material bestehen“, erklärt Michael Scholz.

Größere Baumaßnahme an nördlicher Hallenseite

Weil die Produktions- und Lagerkapazitäten in Bad Berleburg mittlerweile an räumliche Grenzen gestoßen sind, hat sich die Firma dazu entschieden, ihren Standort zu erweitern. Zuerst ist ein „kleiner Anbau“ an der Bestandshalle im südlichen Teil geplant. „Dieser Bereich muss fertiggestellt sein, bevor wir mit der größeren Baumaßnahme an unserer nördlichen Hallenseite beginnen können“, so der Geschäftsführer, der betont: „Dies ist notwendig, damit während der größeren Baumaßnahme weiterhin unsere tägliche Be- und Entladung von LKWs gewährleistet ist.“ Wenn das erste Vorhaben umgesetzt worden ist, will das Familienunternehmen anschließend die Bestandshalle im nördlichen Teil, die auf einer Länge von ca. 55 Metern geöffnet werden soll, erweitern – hier soll eine neue Produktions- und Lagerhalle mit einer Fläche von gut 1000 Quadratmetern angesetzt werden. Zusätzlich ist in diesem Bereich auch eine neue Be- und Entladezone geplant, die fortan die tägliche Abwicklung des Warenverkehrs erleichtern soll. Zudem sind schon Investitionen in neue Maschinen erfolgt – und weitere sind geplant.

Heimische Bauunternehmen beteiligt

Die Bauarbeiten sollen im April beginnen und bereits im Oktober abgeschlossen werden. Die Firma hat in diesem Monat damit begonnen, sich um die „notwendigen innerbetrieblichen Vorbereitungen“ zu kümmern. An der Umsetzung des Vorhabens sind laut Michael Scholz auch heimische Bauunternehmen beteiligt, die Firma Berge Bau wurde als Generalunternehmer beauftragt.
„Die größte Herausforderung wird sein, dass wir für ca. sechs Monate auf 1000 Quadratmeter Produktions- und Lagerfläche verzichten müssen und das obwohl wir schon jetzt räumlich an unseren Grenzen angelangt sind. Ebenso stellt uns das zweimalige Versetzen von mehreren Produktionsanlagen, die im Zweischichtbetrieb eingesetzt werden und gut ausgelastet sind, vor planerisches Geschick“, erläutert Michael Scholz mögliche Probleme, die sich in den kommenden Monaten durch die Baumaßnahme ergeben können.
Das Familienunternehmen habe sich schon vor Beginn der Corona-Krise für einen Großteil der Investitionen entschieden – auch erste bauliche Erweiterungen seien schon in Planung gewesen: „Mit Ausbruch der Pandemie haben wir zunächst die Entwicklung für unser Unternehmen und unsere Branche abgewartet“, berichtet der Geschäftsführer. Da die Nachfrage nach Produkten aber nicht gesunken ist, sondern anstieg und die Firma während der Krise auch neue Kunden gewinnen konnte, habe sich die Firma dazu entschlossen, die Baumaßnahmen nun in Angriff zu nehmen.

Bestehendes Hygienekonzept ausgebaut

Was den Betrieb angeht, hat aber auch die Firma Derschlag auf die Pandemie reagieren müssen: „Wir haben unser bestehendes Hygienekonzept ausgebaut und passen dies immer zeitnah an die aktuelle Entwicklung der Pandemie an“, sagt der Geschäftsführer. Zudem gebe es einen Corona-bedingten Schichtplan, mit dem der Kontakt unter den Mitarbeitern „auf ein Minimum“ reduziert wird – sodass unter anderem der „bestmögliche Schutz vor Ansteckungen“ gegeben sei. „Als systemrelevanter Lieferant für unsere Kunden war und ist es wichtig, immer die Lieferketten aufrechtzuerhalten, was seit Beginn der Pandemie immer gewährleistet war“, so Michael Scholz.

Am Haupt- und Heimatstandort der Firma Derschlag in der Herrenwiese wird eine im Süden bestehende Halle erweitert.
Im nördlichen Teil entsteht eine 1000 Quadratmeter große neue Produktionshalle.
Autor:

Alexander Kollek

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen