SZ

Regupol und der Brexit
Die Bürokratie hält sich in Grenzen

Trotz Brexit macht das Großbritannien-Geschäft von Regupol weiterhin einen wesentlichen Anteil am gesamten Umsatz im Ausland des Bad Berleburger Unternehmens aus.
  • Trotz Brexit macht das Großbritannien-Geschäft von Regupol weiterhin einen wesentlichen Anteil am gesamten Umsatz im Ausland des Bad Berleburger Unternehmens aus.
  • Foto: ako
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

ako Bad Berleburg. Vor etwa einem Jahr hat Großbritannien die EU-Zollunion und den Binnenmarkt verlassen. Seitdem hat der Brexit viele Probleme im Vereinigten Königreich verschärft. Premierminister Boris Johnson will davon offenbar nichts wissen. Erst zum Jahreswechsel verkaufte er der eigenen Bevölkerung den Brexit als Erfolg, während sein Land mit den Folgen des EU-Austritts zu kämpfen hat. Und auch deutsche Firmen, die nach Großbritannien liefern, sind von den Folgen betroffen.
Rückblick: Am 31. Dezember 2020 um 0 Uhr Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) trat Großbritannien aus der Europäischen Union (EU) endgültig aus. Kurz zuvor – um Weihnachten – hatten sich die EU und das Vereinigte Königreich jedoch auf ein Handels- und Kooperationsabkommen geeinigt, das seit dem 1.

ako Bad Berleburg. Vor etwa einem Jahr hat Großbritannien die EU-Zollunion und den Binnenmarkt verlassen. Seitdem hat der Brexit viele Probleme im Vereinigten Königreich verschärft. Premierminister Boris Johnson will davon offenbar nichts wissen. Erst zum Jahreswechsel verkaufte er der eigenen Bevölkerung den Brexit als Erfolg, während sein Land mit den Folgen des EU-Austritts zu kämpfen hat. Und auch deutsche Firmen, die nach Großbritannien liefern, sind von den Folgen betroffen.
Rückblick: Am 31. Dezember 2020 um 0 Uhr Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) trat Großbritannien aus der Europäischen Union (EU) endgültig aus. Kurz zuvor – um Weihnachten – hatten sich die EU und das Vereinigte Königreich jedoch auf ein Handels- und Kooperationsabkommen geeinigt, das seit dem 1. Januar 2021 vorläufig angewandt wurde – und schließlich am 1. Mai 2021 in Kraft getreten ist.

Positive Folgen sind
für uns seit dem Brexit nicht erkennbar.
Thomas Beitzel
Sales Director Regupol

Das über 1000 Seiten umfassende Partnerschaftsabkommen enthält neben Themen wie beispielsweise Fischfang, Luftfahrt und Straßenverkehr, Zusammenarbeit bei Energie, sozialer Sicherung auch die Regelungen für den Warenaustausch sowie den Transport von der Europäischen Union nach Großbritannien bzw. der britischen Insel in die EU – und hat damit auch wesentliche Auswirkungen auf das Großbritannien-Geschäft von heimischen Unternehmen.

UK-Geschäft weiter mit bedeutendem Umsatzanteil

„Unser Großbritannien-Geschäft hat weiterhin einen wesentlichen Anteil am gesamten Umsatz im Ausland. Daran hat auch der Brexit bis heute nichts geändert“, konstatiert Thomas Beitzel. Der Sales Director von Regupol BSW erklärt auf Anfrage der SZ, dass sich der Handel mit dem Vereinigten Königreich für das Bad Berleburger Unternehmen seit dem EU-Austritt der Briten „nicht schwerwiegend“ verändert habe.
Abgesehen von einigen LKW-Ladungen mit Schaumstoff-Rohstoffen sei Regupol BSW kein nennenswerter Importeur von Waren aus Großbritannien, sodass sich die Zunahme an Bürokratie in Grenzen hält – „auch weil wir keine zertifizierungspflichtigen Waren nach Großbritannien liefern, wie das z. B. bei vielen Unternehmen aus der Lebensmittelbranche der Fall ist“, betont Thomas Beitzel. Dennoch musste sich zunächst auch der Bad Berleburger Schaumstoffhersteller auf einen zusätzlichen Aufwand bei der Warenverkehrsdokumentation, speziell bei Lieferungen nach Großbritannien, einstellen. „Aber das hat sich sehr zügig eingependelt.“

Frachtkosten massiv angestiegen

„Immer wieder“ Thema sei hingegen der durch den Brexit entstandene Mangel an ausländischen Arbeitskräften, speziell im Transportbereich. Die Frachtkosten seien massiv angestiegen, was in erster Linie mit höheren Preisen für Kraftstoff zu tun habe, aber eben auch mit fehlenden Lkw-Fahrern. „Glücklicherweise arbeiten wir seit vielen Jahren mit zuverlässigen Speditionsunternehmen zusammen, wodurch wir bislang noch keine ,erwähnenswerten Ausfälle‘ bei geplanten Lieferungen nach Großbritannien hatten“, so Thomas Beitzel, der nach einem Jahr aber auch die Bilanz zieht: „Positive Folgen sind für uns seit dem Brexit nicht erkennbar.“

Pandemie überschattet „Brexit-Problematik“

Generell wird die „Brexit-Problematik“ allerdings in vielen Geschäftsbereichen von der Pandemie überschattet. So hat Regupol BSW laut dem Sales Director im Bereich der Bodenbelagsprodukte für Fitness-Studios pandemiebedingt „erhebliche Umsatzrückgänge“ in Großbritannien – einem der größten „Fitness-Märkte“ außerhalb von Nordamerika – in Kauf nehmen müssen.
Auch die regelmäßigen Besuche bei Kunden im Vereinigten Königreich konnten seit Beginn der Pandemie nicht mehr stattfinden. Folglich sei Thomas Beitzel bislang auch „noch nicht wirklich“ mit den durch den Brexit einhergehenden strengeren Einreiseregeln für EU-Bürger konfrontiert gewesen. In der Vergangenheit ist der Sales Director nach eigenen Worten fünf- bis sechsmal pro Jahr zu mehrtägigen Besuchen nach Großbritannien gereist: „Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass sich die Einreise im Vergleich zu früher erheblich beschwerlicher gestaltet, außer, dass man als EU-Bürger nun nicht mehr mit dem Personalausweis einreisen darf.“

Autor:

Alexander Kollek

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.