Die Wiederholung ist sicher

Eine wichtige Lektion in Stünzel: Der Umgang mit Karte und Kompass will gelernt sein, besonders als Wanderführer. Foto: schn
  • Eine wichtige Lektion in Stünzel: Der Umgang mit Karte und Kompass will gelernt sein, besonders als Wanderführer. Foto: schn
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

schn Stünzel. Menschen kommen nach Wittgenstein, um sich zu erholen, um die Natur zu genießen. Meistens tun sie das auf Schusters Rappen Wer als Tourist kommt, der kennt die Wege nicht, kennt nicht die interessanten Punkte, nicht die heimische Fauna und Flora. Grund genug für Frank Rother und Wolfgang Lückert in Bad Berleburg Menschen zu suchen, die Besuchern die Sehenswürdigkeiten zeigen wollen und die Region erwanderbar machen. In Kooperation mit „Markt und Tourismus“ Bad Berleburg wurden Freiwillige gesucht, die sich am Wochenende zu einem Lehrgang in Stünzel trafen.

Am Freitag fing man gleich mit einem komplizierten Thema an, der Ersten Hilfe. Die wichtigsten Grundlagen müssen die Wanderführer beherrschen, letztlich sind sie für ihre Gruppe und deren Wohlergehen verantwortlich. Die angehenden Wanderführer lernten auch die Verkehrssicherungspflichten in den Wäldern kennen. Dort gibt es ebenfalls viel zu beachten, in der Regel ist der Wald hier in Privatbesitz. Die Wanderer bewegen sich auf fremden Grund und Boden. Auch dort will man sich ja richtig benehmen.

Am Samstagmorgen ging es dann weiter mit einer Einführung in die Wetterkunde. Ein Wanderführer sollte trotz guter Wetterberichte die aktuelle Situation einschätzen können, um nicht von einem Regenschauer oder einem Gewitter überrascht zu werden. Weiter ging es mit Karte und Kompass. Diese klassischen Hilfsmittel sind auch heute, trotz GPS, immer noch die richtige Wahl. Hier bekommt man den besten Überblick und kann sich auch an Landmarken orientieren. Aber der Umgang will gelernt sein, denn auch mit einer guten Karte kann man sich verlaufen.

Am Mittag dann stand eine praktische Übung von rund vier Stunden an. Wolfgang Lückert führte die Gruppe, inklusive Zeitungen und Fernsehteam, rund um Stünzel herum. Dabei gab es tolle Fernblicke, heimische Tiere und Pflanzen, Orientierung mit Karte und Kompass, eine Einführung in GPS-Navigation. Der Wanderführer soll nicht nur die Gruppe vom Start zum Ziel bringen, sondern auch über die Natur rundherum erzählen, inklusive Heimatgeschichte und Anekdoten.

Nach der interessanten und lehrreichen Wanderung sprachen die Teilnehmer dann über das Erlebte und wie man dieses Eindrücke auch an die Wandergruppen weiter gibt. Didaktik der Wanderführung nennt sich das Ganze in der Fachsprache. Gestern stieß Klaus Kühn zur 13-köpfigen Lehrgangsgruppe am Stünzel. Der Referent gab eine Einführung in die Heimatkunde, um das Wissen der Berleburger Wanderführer aufzufrischen. Zum Abschluss kamen dann noch rechtliche und Naturschutzaspekte ins Gespräch. Und natürlich musste auch die richtige Ausrüstung besprochen werden.Schon am Samstagmittag sprachen die Organisatoren von einem vollen Erfolg. Man habe sich zunächst bei den Wanderführern, die für die Wanderagentur am Rothaarsteig unterwegs sein werden, auf Bad Berleburg begrenzt: „Wir mussten ja irgendwo anfangen, ohne uns gleich zu überfordern“, sagte Frank Rother. Man wolle mit der Zeit den Radius der Teilnehmer erweitern. „Was nutzt es uns heute, wenn Teilnehmer aus dem Sauerland dabei sind? Die Leute müssen sich schon vor Ort auskennen“, so Rother weiter. Anfragen aus der gesamten Region habe es zur Genüge gegeben.Der Wanderführerkurs wird auf jeden Fall wieder angeboten, damit den Touristen ausreichend Führer mit Ortskenntnis zur Verfügung stehen. Zuerst noch in Bad Berleburg, mit der Zeit dann aber auch in Bad Laasphe und Erndtebrück. Frank Rother und Wolfgang Lückert sind sich sicher, dass hier in der Zukunft ein großer Markt besteht, da Wittgenstein mit seiner Landschaft und tollen Wanderstrecken touristisch glänzen kann. Den Touristen sind gute Wanderführer sicher willkommen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.