Fahrservice und Beratung
Dorfgemeinschaften unterstützen beim Thema Impfen

Das Ehrenamt hat Fahrt aufgenommen – einmal mehr in der Pandemie. In Hesselbach sowie in Aue/Wingeshausen unterstützen jüngere Menschen ältere Mitbürger bei der Terminvergabe und der Fahrt zum Impfzentrum.
  • Das Ehrenamt hat Fahrt aufgenommen – einmal mehr in der Pandemie. In Hesselbach sowie in Aue/Wingeshausen unterstützen jüngere Menschen ältere Mitbürger bei der Terminvergabe und der Fahrt zum Impfzentrum.
  • Foto: SZ-Archiv
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

Aue/Wingeshausen/Hesselbach. Trotz aller Kritik und trotz aller Risse und Dellen, die hin und wieder sichtbar werden: Die Corona-Krise hat gezeigt, dass die Gesellschaft in der Lage ist, enger zusammenzurücken und die Ellenbogen, von denen oft die Rede ist, wieder einzufahren. Das war im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 so, als junge Menschen Einkäufe für Ältere erledigten. Und es gibt an vielen Stellen Solidarität und Unterstützung für Menschen, die die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie besonders zu spüren bekommen. Die Idee für ein Impfzentrum in Wittgenstein ist mal schnell abgelehnt. 
Aus aktuellem Anlass ist im Kreis Siegen-Wittgenstein erneut das Ehrenamt gefordert – um unter dem Strich eine hohe Impfquote und -bereitschaft zu erreichen. Das Impfzentrum in Eiserfeld ist nicht für jeden Wittgensteiner einfach zu erreichen. Wer auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, bekommt Probleme. Und: Bevor die Überlegungen zum Transfer starten können, muss man zunächst mal in die glückliche Lage kommen, einen Termin zu ergattern. Über die Schwierigkeiten berichtete die Siegener Zeitung hinreichend.

Dorfverein Aue-Wingeshausen hilft bei Impfterminen

In Wittgensteiner Ortschaften sind aktuell Ehrenamtliche an den Start gegangen, um älteren Menschen zu assistieren, um das Thema Impfung realistisch zu machen. Der Dorfverein Aue-Wingeshausen hilft in Person von Geschäftsführerin Lena Fischer bei der Terminvergabe. Die junge Vorstandsfrau ist am Computer unterwegs und koordiniert Impftermine für Menschen aus Aue und Wingeshausen.
Und der langjährige Wingeshäuser Ortsvorsteher Karl-Heinrich Sonneborn kümmert sich um den Transport nach Eiserfeld. Einzige Voraussetzung: Das Angebot besteht nur für Senioren aus Aue und Wingeshausen und auch nur dann, wenn Angehörige nicht die Möglichkeit haben, ins Siegerland zu fahren: „Wir schauen uns das sehr genau an“, so Karl-Heinrich Sonneborn. Er habe zuletzt wiederholt die Idee von politischen Vertretern gelesen, dass das Ehrenamt assistieren müsse: „Dann macht es natürlich Sinn, wenn man irgendwo damit anfängt.“ Der Wingeshäuser führt als Beispiel ein älteres Ehepaar aus der Nachbarschaft an, das nicht über ein eigenes Fahrzeug verfüge, beide seien über 80. „Die Idee für ein Impfzentrum in Wittgenstein ist mal schnell abgelehnt. Aber wer kann mir erklären, wie man diese Menschen sonst auf eigene Faust nach Eiserfeld bringen will?“ Das Angebot des Dorfvereins Aue-Wingeshausen werde nachgefragt, das zeige ihm, dass auch der Bedarf vorhanden sei.

Dorfjugend Hesselbach koordiniert Fahrten nach Eiserfeld

Den gibt es auch im Bad Laaspher Ortsteil Hesselbach – mit einer ähnlichen Konstellation. Mitglieder der Dorfjugend helfen älteren Einwohnern bei der Beantragung des Impftermins – und koordinieren Fahrten nach Eiserfeld. Das ist in Hesselbach selbstverständlich, die Generationen harmonieren hier schon seit jeher.
„Man muss ja sagen, dass wir zum Glück ein gutes Nachbarschaftsnetz haben. Deshalb ist es ein gutes Zeichen. Aber ich habe mit einem Ehepaar aus Fischelbach gesprochen, 81 und 82 Jahre alt. Beide kommen weder zum Impfzentrum, noch können sie sich anmelden. Jetzt überlegen wir, was man da machen kann“, sagt Alexander Blecher, Sprecher der Dorfgemeinschaft Hesselbach. Deutlich wird, dass der Bedarf nicht nur in wenigen Ortschaften vorhanden ist.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Entspannt von zu Hause erfahren, was die Region bewegt.

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist längst angebrochen. Es beginnt die Zeit für kuschelige Decken, wärmende Tees und natürlich Stoff zum Lesen. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen