SZ

Dorferneuerungsprogramm NRW 2021
Dorfplätze für Richstein und Wemlighausen

Das Gelände am Heimathaus Richstein ist schon jetzt ein beliebter Treffpunkt, beispielsweise bei Boulespielern. Mit der Gestaltung eines multifunktionalen Dorf- und Festplatzes wollen die Richsteiner die Aufenthaltsqualität erheblich steigern.
  • Das Gelände am Heimathaus Richstein ist schon jetzt ein beliebter Treffpunkt, beispielsweise bei Boulespielern. Mit der Gestaltung eines multifunktionalen Dorf- und Festplatzes wollen die Richsteiner die Aufenthaltsqualität erheblich steigern.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Martin Völkel (Redakteur)

vö Bad Berleburg. Diese beiden Projekte machen Spaß – und neugierig: Der Bad Berleburger Ausschuss für Bauen, Planen, Wohnen und Umwelt diskutiert am Dienstag, 25. August (18 Uhr im Bürgerhaus), der letzten Sitzung in dieser Legislaturperiode, zwei Vorhaben, die die Stadt im Dorferneuerungsprogramm NRW 2021 verankert sehen möchte. Die Vorplatzgestaltung und Neuerrichtung eines multifunktionalen Dorf- und Festplatzes am Heimathaus in Richstein schlägt mit insgesamt 64 338,54 Euro zu Buche, zehn Prozent davon übernimmt die Kommune. Die Anlage eines Dorfplatzes in Wemlighausen wird mit rund 20 000 Euro kalkuliert, auch hier wäre die Stadt mit zehn Prozent dabei.

Bad Berleburg. Diese beiden Projekte machen Spaß – und neugierig: Der Bad Berleburger Ausschuss für Bauen, Planen, Wohnen und Umwelt diskutiert am Dienstag, 25. August (18 Uhr im Bürgerhaus), der letzten Sitzung in dieser Legislaturperiode, zwei Vorhaben, die die Stadt im Dorferneuerungsprogramm NRW 2021 verankert sehen möchte. Die Vorplatzgestaltung und Neuerrichtung eines multifunktionalen Dorf- und Festplatzes am Heimathaus in Richstein schlägt mit insgesamt 64 338,54 Euro zu Buche, zehn Prozent davon übernimmt die Kommune. Die Anlage eines Dorfplatzes in Wemlighausen wird mit rund 20 000 Euro kalkuliert, auch hier wäre die Stadt mit zehn Prozent dabei.

Multifunktionaler Dorf- und Festplatz zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität am Heimathaus in Richstein: Der Heimatverein beabsichtige die Maßnahme zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität auf dem Gesamtgelände. Im Erdgeschoss des Heimathauses befinde sich ein großer Saal für Feierlichkeiten, im Obergeschoss das Heimatmuseum. Die Flächen rund um das Gebäude würden schon jetzt als beliebter Treffpunkt und Veranstaltungsort genutzt, heißt es in der Druckvorlage der Stadtverwaltung. Zusätzlich befinde sich auf dem Grundstück ein großzügiger Bouleplatz, der rege von Dorfbewohnern und Vereinsmitgliedern genutzt werde. Für den Heimatbus konnte hier außerdem ein Stellplatz gefunden werden.

Zukünftig solle die multifunktionale Nutzbarkeit des Dorf- und Festplatzes weiter verbessert werden. Angedacht sei, dass Teilflächen insbesondere des Vorplatzes befestigt und die übrigen Flächen naturnah gestaltet würden: „Nachhaltigkeitsaspekte und auch der dörfliche Charakter sollen mit in die Planungen einbezogen werden. Südlich des Heimathauses ist dazu ein naturnaher Barfußpfad vorgesehen.“ Eine Natursteintreppe solle angelegt werden und die Möglichkeit einer Kneippanwendung eröffnen. Auf den umliegenden Freiflächen sollten insektenfreundliche Blumenwiesen angelegt werden. Ein weiterer Aspekt der Multifunktionalität sei die Nutzung des Platzes als Ausgangspunkt für Wanderungen rund um Richstein und die Richsteiner Burg. Hierzu werde zurzeit auch das Wanderwegenetz überarbeitet. Im Zuge der Maßnahmenumsetzung solle auch das Heimathaus mit digitalen Medien ausgestattet werden. An dem neuen Servicepunkt sollten wichtige Informationen für Einheimische und Gäste sowie für Museumsbesucher und Wanderer abgerufen werden können.

Dorfplatz in Wemlighausen: Aufgrund der damaligen Haushaltssituation der Stadt sei der Spielplatz „Heiderbrücke“ in Wemlighausen im Jahr 2012 von der Schließung bedroht gewesen. Durch das Engagement einer Elterninitiative konnte der Spielplatz erhalten werden – und werde seither durch die Elterninitiative unterhalten. Altersbedingt sei die Ausstattung des Platzes teilweise in einem schlechten Zustand und bedürfe einer dringenden Attraktivierung. Aufgrund einer ausgeglichenen Altersstruktur im direkten Einzugsgebiet des Spielplatzes – mit vielen jungen Familien, aber auch vielen älteren Menschen – solle der bestehende Spielplatz daher zu einem multifunktionalen Dorfplatz weiterentwickelt werden, der als Treffpunkt für die verschiedenen Generationen genutzt werde.

Zusätzlich zu den alltäglichen Nutzungen könnten hier kleinere Feste, zum Beispiel Kindergeburtstage oder Straßenfeste, stattfinden. Um das zu erreichen, sollten beschattete oder überdachte Sitzgelegenheiten, eventuell ein kleiner Grillplatz, sowie attraktive und naturnah gestaltete Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten für Kinder und Erwachsene geschaffen werden. Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung der Fläche sollten außerdem Blumenwiesen, Insektenhotels und Benjeshecken angelegt und vereinzelte Bepflanzungen vorgenommen werden. „Gerade während der vergangenen Monate hat man gesehen, wie wichtig derartige Treffpunkte sind, um ein soziales Zusammenleben zu ermöglichen und den sozialen Zusammenhalt weiter zu stärken. Da die Elterninitiative jedoch über keine Mittel verfügt, den Dorfplatz selbst weiterzuentwickeln, soll das Projekt als Maßnahme für das Dorferneuerungsprogramm 2021 gefördert werden.“

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen