SZ

Wechsel in der Vamed-Klinik
Dr. Frank Melz hinterlässt ein bestelltes Feld

Der eine geht, die anderen beiden übernehmen seine Aufgaben: Dr. Frank Melz (r.) gibt seinen Posten als Ärztlicher Direktor der Bad Berleburger Vamed-Klinik an Dr. Lars Pietschmann (l.) ab. Dr. Karim Bou-Nassif wird Chefarzt der Kardiologie. Foto: Björn Weyand
  • Der eine geht, die anderen beiden übernehmen seine Aufgaben: Dr. Frank Melz (r.) gibt seinen Posten als Ärztlicher Direktor der Bad Berleburger Vamed-Klinik an Dr. Lars Pietschmann (l.) ab. Dr. Karim Bou-Nassif wird Chefarzt der Kardiologie. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

bw Bad Berleburg. Das Feld hat er bestellt, die Ernte der Früchte überlässt Dr. Frank Melz seinen Nachfolgern. Der bisherige Ärztliche Direktor der Vamed-Klinik Bad Berleburg zieht sich bekanntlich zum 1. August von seinen Führungsposten im Wittgensteiner Akutkrankenhaus zurück. Er gehe mit guten Gefühlen, berichtete der 59-Jährige am Donnerstag im Pressegespräch, mit dem er einerseits verabschiedet und seine Nachfolger andererseits vorgestellt wurden. „Es ist keine Wehmut dabei“, verriet Dr. Frank Melz. Es werde keinen Bruch in der Qualität der ärztlichen Versorgung geben, vielmehr werde der Wechsel die Klinik sicherlich weiter beleben können.

Anfang 2012 wechselte Dr.

bw Bad Berleburg. Das Feld hat er bestellt, die Ernte der Früchte überlässt Dr. Frank Melz seinen Nachfolgern. Der bisherige Ärztliche Direktor der Vamed-Klinik Bad Berleburg zieht sich bekanntlich zum 1. August von seinen Führungsposten im Wittgensteiner Akutkrankenhaus zurück. Er gehe mit guten Gefühlen, berichtete der 59-Jährige am Donnerstag im Pressegespräch, mit dem er einerseits verabschiedet und seine Nachfolger andererseits vorgestellt wurden. „Es ist keine Wehmut dabei“, verriet Dr. Frank Melz. Es werde keinen Bruch in der Qualität der ärztlichen Versorgung geben, vielmehr werde der Wechsel die Klinik sicherlich weiter beleben können.

Anfang 2012 wechselte Dr. Frank Melz aus der Herz-Kreislauf-Klinik in das Akutkrankenhaus und baute dort nach dem Beginn als Ein-Mann-Kardiologie eine heute bestens funktionierende Abteilung auf, zu der ein Chefarzt und zwei Oberärzte gehören. Heute besteht in Bad Berleburg eine permanente Rufbereitschaft für das Herzkatheterlabor. „Wir sind natürlich bei unseren Leisten geblieben“, stellte der scheidende Ärztliche Direktor klar, dass hier in einem Krankenhaus der Grundversorgung nichts Exotisches angeboten werde. Frank Melz erinnerte daran, was in den vergangenen Jahren in der Berleburger Klinik alles angeschafft, verbessert oder erneuert wurde: MRT und CT, Herzkatheterlabor, die Intensivstation, die sukzessive Modernisierung der normalen Stationen.

Nach fast 35 Jahren sei er froh, dass er seinen Ausstieg aus dem Klinikbetrieb so geordnet hinter sich bringen könne, sagte Dr. Frank Melz, der sich bei den Mitarbeitern bedankte, aber auch bei den Patienten, die dem kleinen Krankenhaus ihr Vertrauen geschenkt hätten. Die Nachfolge als Ärztlicher Direktor der Klinik übernimmt Dr. Lars Pietschmann. Der Littfelder ist 40 Jahre alt und seit 2019 in Bad Berleburg Chefarzt in der interdisziplinären Notaufnahme. Der neue Ärztliche Leiter sieht ein enormes Entwicklungspotenzial in der Bad Berleburger Akutklinik, die allein auf weiter Flur sei. Viele Impulse seien bereits in den vergangenen Jahren gesetzt worden – diese gelte es weiterzuentwickeln und andere Dinge fest zu etablieren.

Als Beispiel erwähnte Dr. Lars Pietschmann etwa Optimierungen in der Notaufnahme oder auch die Digitalisierung von Patientenakten mit einer Schaffung von Schnittstellen zwischen den Abteilungen innerhalb des Krankenhauses bis hin zum Hausarzt. Eine Idee des neuen Ärztlichen Leiters ist auch, ein First-Responder-System in Wittgenstein zu etablieren, um die Notfallversorgung zu optimieren. Es gebe hier eben längere Strecken und damit längere Anfahrtswege. „Das wäre eine schicke Sache für unsere Region“, meinte Dr. Lars Pietschmann. Nach wie vor ein Ziel ist zudem die Etablierung einer Stroke Unit für Schlaganfallpatienten.

Ideen bringt auch Dr. Karim Bou-Nassif ein, er wird Nachfolger von Dr. Frank Melz als Chefarzt der Kardiologie in der Vamed-Klinik. Der gebürtige Kölner ist seit zwei Jahren in Bad Berleburg und war bislang Oberarzt der Abteilung. Er habe sich ganz bewusst für Bad Berleburg entschieden, da Kinder hier gut behütet aufwachsen könnten. „Hier wird auch noch Work-Life-Balance groß geschrieben“, meinte der neue Chefarzt, der außerdem die sehr familiäre Atmosphäre in der Klinik hervorhob. Die Kardiologie im Akutkrankenhaus sei eine solide und gut funktionierende Abteilung. „Mich macht es mehr als stolz, diese Abteilung weiterführen zu dürfen.“ Ihm sei eine sehr gute interdisziplinäre Zusammenarbeit wichtig, meinte Dr. Karim Bou-Nassif.

Perspektivisch gelte es zu prüfen, ob eine sogenannte Chest Pain Unit etabliert werden kann. Das ist eine Diagnostik- und Therapieeinheit im Krankenhaus zur Versorgung von Patienten mit akuten Brustschmerzen. Durch standardisierte diagnostische Abläufe wird mit minimaler zeitlicher Verzögerung überprüft, ob eine zeitkritische Herzerkrankung ursächlich für die Brustschmerzen ist.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen