»Echte Gemeinschaftsarbeit« auf dem Elsoffer Dorfplatz

Golddorf installierte Ständebaum, der Tradition weiterführt

SG Elsoff. Vor drei Wochen haben die Arbeiten am Elsoffer Dorfplatz begonnen – und der geplante Ständebaum konnte bereits jetzt installiert werden. Handwerke, die zu früheren Zeiten sowie heute in Elsoff vertreten waren und sind, wurden auf dem Ständebaum mit den originalen Wappen angebracht. Insgesamt 17 Handwerke, darunter Maler, Sattler, Müller, Bäcker, Frisör oder Schuhmacher, werden farbig auf Edelstahlblech dargestellt. Eine Legende beschreibt, welches Wappen zu welchem Handwerk gehört. 8,50 Meter hoch ist der so genannte Ständebaum aus Metall. Die Elsoffer haben sich die Idee keinesfalls irgendwo herbei geholt.

Im Gegenteil – ein Grund für die Initiative sind Fotos, die vor einiger Zeit ans Licht gekommen sind und auf denen man entdeckte, dass es in den 30er Jahren schon mal einen Ständebaum in Elsoff gegeben hat. Doch dieser verschwand in der Nachkriegszeit. Er fand seinen Platz unweit vom entstehenden Dorfplatz, wo auch der neue Ständebaum jetzt platziert ist. »Elsoff hat sehr viel Tradition«, so Ortsvorsteher Carl-Hermann Lenneper und so wollen die Elsoffer im über 900 Jahre alten Dorf die Tradition vom Ständebaum weiterführen und im Hinblick auf den Wettbewerb »Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft« damit punkten. Carl-Hermann Lenneper erklärte, dass zuerst eine Idee zu entwerfen sei. Um diese anschließend umzusetzen, »brauchen wir das nötige Kleingeld und dann die Kümmerer«. Letztere seien am wichtigsten bei solchen Vorhaben. Für den Dorfwettbewerb bildeten die Elsoffer zwar einen kleinen Arbeitskreis, aber Carl-Hermann Lenneper ist froh, dass sich auch außerhalb dieses Gremiums viele Helfer bei den Arbeiten am Dorfplatz fänden. »Eine echte Gemeinschaftsarbeit«, lobte er. Zwar sieht es auf dem angehenden Dorfplatz noch recht wüst aus, doch bis die Kommission am 16. Juli erwartet wird, soll alles fertig sein.

3,50 Meter tief ist der Brunnen am Dorfplatz, der bereits mit Naturstein verkleidet und jetzt auch verfugt wurde. Eine Abdeckplatte sowie eine historische Schwengelpumpe vervollständigen das Bauwerk. Das Grundwasser, dass die Heimatfreunde nach 2,50 Meter tiefem Graben fanden, wird dann allerdings mit einer elektrischen Pumpe zum Plätschern gebracht und soll ständig laufen. Außerdem wird eine neue Hecke um den Dorfplatz für das nötige Grün sorgen, der Boden wird gepflastert und Sitzmöglichkeiten werden angebracht.

Einige Wochen haben die Elsoffer noch Zeit, um für den Besuch der Kommission alles auf Vordermann zu bringen. Dazu gehören die Markierung von Wanderwegen und der so genannte Dorfweg, der Besucher durch den Ort führen soll. Und wenn dann auch der Dorfplatz fertig ist, wird es dort ein kleines »Richtfest« geben, verkündete Carl-Hermann Lenneper.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen