Eigene Kräfte richtig einschätzen

Klinik Wittgenstein geht wieder neue Wege: Bewegungsparcours ergänzt Therapieangebot

Bad Berleburg. In der Gesellschaft oftmals noch ein Tabu-Thema: seelisch bedingte und seelisch mitverursachte Erkrankungen.

»Das sind Dinge, die jeder für sich selbst in den Griff bekommen kann«, heißt es oftmals. Weit daneben. Die betroffenen Menschen, beispielsweise jene mit sehr häufigen Angststörungen und depressiven Erkrankungen, benötigen Hilfe. Hilfe, die sie in Bad Berleburg bekommen. Die Klinik Wittgenstein ist Krankenhaus für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und Psychiatrie – in der Trägerschaft des Ev. Johanneswerkes Bielefeld. Die 130 Betten zur vollstationären Behandlung werden ergänzt durch 40 Behandlungsplätze in der Tagesklinik Netphen. Markenzeichen der Klinik: Die Einrichtung hat immer neue Ideen aufgegriffen, neue Wege beschritten und auch zu außergewöhnlichen Therapieformen gegriffen. »Die eigenen Kräfteverhältnisse richtig einschätzen und einen Erlebnis bezogenen Zugang zur inneren Haltung finden«, nennt der Ärztliche Direktor Dr. Bernhard Janta jenes Projekt, das gestern bei einem Pressegespräch in der Klinik vorgestellt wurde.

Mit dem neuen Bewegungsparcours im grünen Außengelände werden die bestehenden bewegungstherapeutischen Möglichkeiten der Einrichtung ergänzt. Therapeut Gerald Dönne hat das interessante Konzept entwickelt, das seit kurzem zum Einsatz kommt. An fünf Stationen – Spinnennetz, Kettenstegbrücke, Netzbrücke, Seilrutsche und Burmabrücke – lernen die Patienten unterschiedliche Bewegungserlebnisse kennen. Eine Therapie, mit der Selbsterfahrung durch ungewöhnliche Mittel realisiert wird. »Unsere Patienten finden vielfältige Möglichkeiten vor, um an ihren Defiziten zu feilen«, betont Gerald Dönne. Schon mit der Boxtherapie, der Kletterwand in der Sporthalle, Bogenschießen sowie Musiktherapie sei die Klinik neue Wege gegangen.

Das Angebot des Bewegungsparcours bestehe bereits im Bereich der Jugendpsychiatrie, so Therapeutin Peggy Alexander-Ekart. Die Reaktionen der Patienten in der Klinik Wittgenstein auf das neue Angebot beschreibt Gerald Dönne folgendermaßen: »Erst hieß es immer, nun geht es zum Kinderspielplatz. Das haben die Patienten aber sehr schnell revidiert. So einfach ist das nämlich nicht.«

Allerdings legt Dr. Bernhard Janta großen Wert darauf, »dass hier niemand zu etwas gezwungen wird«. Der freiwillige Aspekt sei entscheidend, für die Psyche jedes Patienten sei es wichtig, erlebnisorientiert zu arbeiten. Gerald Dönne bringt den Vorzug des neuen Erlebnisparcours treffend auf den Punkt: »Die Erfahrungen im Spinnennetz oder an der Burmabrücke sind natürlich anderer Natur als in der Turnhalle auf der Matte zu sitzen und Sport zu treiben.« Durch die körpernahen Erlebnisweisen werden psychische Aspekte angesprochen – Konzentrationsfähigkeit, Selbsteinschätzung, Risikobewusstsein und die Fähigkeit, auch mal Nein zu sagen. Wenn das gelungen ist, hat die Klinik Wittgenstein einen guten Job gemacht.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen