Ein neuer Dorfladen für Dotzlar

In Dotzlar haucht das Sozialwerk St. Georg dem alten Lebensmittelgeschäft wieder neues Leben ein – mit einem neuen Dorfladen. Foto: db
  • In Dotzlar haucht das Sozialwerk St. Georg dem alten Lebensmittelgeschäft wieder neues Leben ein – mit einem neuen Dorfladen. Foto: db
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

howe Dotzlar. Es ist schon einige Jahre her, da schloss der Lebensmittelladen an der Dotzlarer Hauptstraße in Dotzlar seine Pforten. Seit kurzem herrscht dort wieder reges Treiben. Wie die Siegener Zeitung erfuhr, soll in Kürze ein Dorfladen eröffnet werden, nachdem jüngst das alte Feuerwehrgerätehaus mit einem Imbiss wiederbelebt worden war. Träger des Dorfladens ist das Sozialwerk St. Georg. Dessen Einrichtungsleiter Klaus Heimann verriet gestern im SZ-Gespräch, man wolle mehrere Komponenten zum Tragen lassen kommen. Das Sozialwerk beschäftigt Menschen mit Behinderungen, die nicht nur in der Sozialwerkstatt tätig sind, sondern mit dem Dorfladen ein neues Betätigungsfeld finden. Hintergrund ist die Vorbereitung für den ersten Arbeitsmarkt, die Mitarbeiter sollen in ein sozialversicherungspflichtiges Verhältnis gebracht werden. Drei Teilzeitkräfte beschäftigt das Sozialwerk im Dotzlarer Dorfladen, dazu kommt eine 400-Euro-Kraft. „Die Nahversorgung für die Ortschaft ist sichergestellt“, freute sich Klaus Heimann, schließlich würden die „weißen Flecken“ in Deutschland immer größer. Das Sozialwerk bietet in dem neuen Dorfladen das volle Sortiment an Lebensmitteln an - vom Metzger, Bäcker, Getränkehandel über SB-Bereich, Milchprodukte, Eier, Obst und Gemüse bis hin zur Strumpfhose. Überdies planen die Verantwortlichen, einen Lieferdienst für ältere oder behinderte Menschen anzubieten, um auch die Nachbarschaft aus Arfeld oder Sassenhausen zu bedienen. Das Konzept von St. Georg ist im Übrigen nicht neu. In Wilnsdorf-Anzhausen läuft der Dorfladen „sehr gut“. Das Sozialwerk strebe nicht mit allen Mitteln schwarze Zahlen an. Wichtiger sei, „die Leute wieder einzugliedern und ihnen ein Selbstwertgefühl zu geben.“ Außerdem trägt das Sozialwerk mit dem Dorfladen und dem Lieferservice der demografischen Entwicklung Rechnung. Mit den Arbeiten befindet man sich in Dotzlar voll im Zeitplan. Für Ende Juni/Anfang Juli ist die Eröffnung vorgesehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen