Corona-Krise macht erfinderisch
Ein virtuelles Osterfeuer für die Stadt der Dörfer?

In diesem Jahr können sich die Menschen nicht beim Osterfeuer treffen. Foto: Archiv
  • In diesem Jahr können sich die Menschen nicht beim Osterfeuer treffen. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Bad Berleburg. Videokonferenzen in der interkommunalen Zusammenarbeit gibt es bei der Stadt Bad Berleburg nicht nur mit Arnsberg, Menden, Olpe, Soest und der Südwestfalen-Agentur im Projekt „Smart Cities“, sondern auch mit der Stadt Hatzfeld. An der digitalen Sitzung des SAE (Stab für außergewöhnliche Ereignisse) Bad Berleburg am Montag hat der Hatzfelder Bürgermeister Dirk Junker als Gast teilgenommen. Im Bereich der Wasserversorgung und bei der Entwicklung des Ederradwegs arbeiten die beiden Städte bereits seit einigen Jahren erfolgreich zusammen.

Auch die gemeinsame Videokonferenz war ein fruchtbarer Austausch, findet Bürgermeister Bernd Fuhrmann: „In einer Situation, mit der bisher noch niemand von uns umgehen musste, ist die Kommunikation zwischen Städten und Gemeinden besonders wichtig. Das klappt neben der Abstimmung per E-Mail im heimischen Kreis auch über die Landesgrenze hinaus.“ Sein Hatzfelder Bürgermeister-Kollege bestätigt: „Es waren auch für mich interessante Einblicke in die Arbeit des SAE in Bad Berleburg. Der regelmäßige Austausch, den wir ohnehin leben, führt auf beiden Seiten zu neuen Impulsen.“ Die Stadt Hatzfeld bietet seit März zum Beispiel ebenfalls einen Newsletter per Telegram an. Die Mitglieder des SAE erfuhren von Dirk Junker, wie die aktuelle Verordnung zu Kontaktverboten in Hatzfeld bzw. landesweit in Hessen konkret umgesetzt wird. Weitere Themen, über die sich beide Kommunen austauschen konnten, waren die abgesagten Osterfeuer und erste Rückmeldungen von Unternehmen, die die Auswirkungen der Pandemie zu spüren bekommen.

Die Osterfeuer, die normalerweise am Samstag vor Ostern in der Kernstadt und den Dörfern stattfinden, waren bereits Thema der Videokonferenz mit den Ortsvorstehern in der vergangenen Woche. Mit Blick auf den besonderen Brauch und die Bedeutung für die Burschenschaften und Dorfjugenden gab es verschiedene Anregungen der Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher. Die Frage, ob nicht doch ein gemeinsames Abbrennen im kleineren Rahmen am geplanten Termin stattfinden könne, hat die Verwaltung noch einmal geprüft, sieht durch die derzeitigen Vorgaben aber keinen Handlungsspielraum hierfür. Mit Unterstützung von Landjugend, Dorfjugenden und Burschenschaften ließe sich aber eine andere Idee umsetzen: ein virtuelles Osterfeuer für die Stadt der Dörfer.

Da die Verwaltung empfiehlt, dass das gestapelte und aufgehäufte Holz bereits im Vorfeld von maximal zwei Personen kontrolliert heruntergebrannt wird, können Fotos und Videos davon an die Stadt gesendet werden. Am 11. April würde dann ein Zusammenschnitt daraus online zur Verfügung gestellt. „Das hat zwar nicht dasselbe Ambiente“, räumt Bernd Fuhrmann ein, „kann aber vielleicht ein kleiner Ersatz für die Wohnzimmer sein.“ Einen Vorteil sieht der Bürgermeister dabei: „Dieses Jahr können wir dann alle gleich mehrere Osterfeuer anschauen.“ Auch dabei gelte aber, dass dies nicht zum Anlass genommen werden darf, um zu Hause eine Privatveranstaltung daraus zu machen. Wer Fotos und Videos anbieten möchte, kann sich per E-Mail an s.treude@bad-berleburg.de wenden. Wenn es kein aktuelles Material gibt, kann auch auf Fotos und Videos der vergangenen Jahre zurückgegriffen werden.

Die Solidarität und die Menge an kreativen Ideen sind in Bad Berleburg nach wie vor groß. So unterstützt die Stadt jetzt auch ein Projekt von Michal Kuhn. Sie hat auf ihrer Facebook-Seite dazu aufgerufen, den Seniorinnen und Senioren im Haus am Sähling und im Haus Ederhöhe in Beddelhausen Grußkarten zu Ostern zu senden. Die Karten sollten in einen Umschlag gesteckt werden und direkt in die Briefkästen der Einrichtungen geworden bzw. per Post an diese Adressen versendet werden: An die Bewohner des Haus am Sähling, An der Gontardslust 11, 57319 Bad Berleburg bzw. Seniorenheim Ederhöhe gGmbH, Ederhöhe 4, 57319 Bad Berleburg.

Hierzu hat sich Bernd Fuhrmann zunächst mit dem ärztlichen Direktor der Vamed-Klinik, Dr. Frank Melz, ausgetauscht, um eine mögliche Ansteckung durch die Karten zu vermeiden. Die Schreiber sollten darauf achten, dass kein Speichel an die Karte gelangt, der Klebestreifen des Briefumschlags darf also nicht angeleckt werden. Außerdem sollte die Karte im Seniorenheim für mindestens 48 Stunden eingelagert und erst danach unter Beachtung der Hygienevorschriften weitergegeben werden.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen