Eine Übernahme in Leimstruth ist möglich

Grebe GmbH: Insolvenzverwalter meldete sich gestern: Sanierungs-Potenziale ausschöpfen

sz Bad Berleburg. Wie der Kölner Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering gestern per Presseerklärung mitteilt, werde die Firmenleitung der Gerhard Grebe GmbH-Industriemontagen (die SZ berichtete gestern) in Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter bemüht sein, »alle vorhandenen Sanierungsmaßnahmen umfassend auszuschöpfen.«

Dr. Christoph Niering bestätigte der SZ am Abend per Fax, die Geschäftsführung der Gerhard Grebe GmbH habe am 21. Januar beim Amtsgericht Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Seit 1985 sei die Gerhard Grebe GmbH mit zuletzt 26 Arbeitnehmern sowohl im In- als auch Auslandsbereich der Montage von größeren Lagerhallenkomplexen und anderen Stahlkonstruktionen tätig.

Vor allem der durch osteuropäische Konkurrenz verursachte Kostendruck habe nach Angaben der Geschäftsführung zu einer sich stetig verschlechternden wirtschaftlichen Situation geführt, welche letztendlich den nunmehr gestellten Insolvenzantrag als unausweichlich nach sich ziehe. Gemeinsam mit dem vom Amtsgericht Siegen bestellten vorläufigen Insolvenzverwalter seien unmittelbar nach der Insolvenzantragstellung und auch am gestrigen Tage intensive Gespräche mit der Geschäftsführung über die Möglichkeit der Betriebsfortführung oder aber Übernahme des Unternehmens durch einen Investor geführt worden.

Aufgrund des beschriebenen Kostendrucks und der sich daraus ergebenden Marktsituation stellten sich diese Gespräche allerdings als sehr schwierig dar.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen