Ergebnisse vor Vorstellung
Eins-A-Areal: Ergebnisse ab dem 7. November öffentlich

Wie es mit dem Eins-A-Areal weitergehen könnte, darauf gibt es Anfang November Antworten.
  • Wie es mit dem Eins-A-Areal weitergehen könnte, darauf gibt es Anfang November Antworten.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Timo Karl (Redakteur)

sz/vö Bad Berleburg. Die Stadt Bad Berleburg hat in den vergangenen Monaten laut Pressemitteilung mehrere Maßnahmen angestoßen, um Bewegung in das Thema des Eins-A-Areals an der Schulstraße zu bringen. Die Ergebnisse werden am Donnerstag, 7. November, gebündelt vorgestellt. Was wünschen sich Bürger auf dem Gelände des ehemaligen Eins-A-Markts in Bad Berleburg?

Das war das Thema einer Untersuchung, die Prof. Dr. Hanna Schramm-Klein von der Universität Siegen mit ihrem Team durchgeführt hat. Mit Hilfe der Ergebnisse soll nun deutlicher werden, welche Angebote für Bürger sowie für Touristen attraktiv wären. Als Basis für diese Befragung dienten unter anderem die Nachhaltigkeitsstrategie und das städtebauliche Zukunftskonzept der Stadt Bad Berleburg. Zusätzlich zu dieser inhaltlichen Fragestellung wurde auch der städtebaulich-gestalterische Aspekt berücksichtigt: In Zusammenarbeit mit Prof. Sibylle Käppel-Klieber und Prof. Hildegard Schröteler-von Brandt von der Universität Siegen hat die Stadt zehn Master-Studenten aus dem Department Architektur gewonnen, die sich im Rahmen eines Entwurfs mit dem Eins-A-Areal beschäftigt haben.

Ihre Aufgabe war es, städtebauliche Konzepte und Entwürfe für einzelne Neubauten zu erarbeiten, die sich in die Umgebung einfügen. Die Ergebnisse beider Kooperationen mit der Universität Siegen werden nun am Donnerstag, 7. November, öffentlich vorgestellt. Vervollständigt werden diese Überlegungen für die zukünftige Entwicklung des Eins-A-Areals durch das Einzelhandelskonzept, das ebenfalls in den vergangenen Monaten für die Stadt Bad Berleburg entwickelt wurde.

Die öffentliche Informationsveranstaltung beginnt um 18 Uhr im Saal des weiterentwickelten Bürgerhauses. Zuvor haben ab 16 Uhr bereits alle Interessierten die Möglichkeit, die Entwürfe in Modellform in Augenschein zu nehmen. Die Master-Studenten stehen persönlich zur Erläuterung und für Fragen bereit. Außerdem besteht für jeden Interessierten die Gelegenheit, eine individuelle Einschätzung zu den Entwürfen abzugeben: Von Donnerstag, 7. November, bis Dienstag, 26. November, können Stimmzettel im neu gestalteten Foyer des Bürgerhauses abgegeben werden.

Bleibt die spannende Frage, ob auch der Eigentümer des Eins-A-Areals an der Veranstaltung teilnehmen wird. Investor Dieter Gawron und sein Sprecher Jörg Ennenbach haben zuletzt die ein oder andere Anfrage der SZ verstreichen lassen und sich – zumindest öffentlich – nicht zu den Ideen der Stadt zur Weiterentwicklung des Geländes geäußert. Kein Geheimnis ist, dass die Ideen des Eigentümers und der Kommune doch sehr weit auseinander gingen, was die künftige Nutzung des Areals angeht. Und zur Wahrheit gehört auch, dass am 7. November über eine Fläche diskutiert wird, die sich zu großen Teilen im privaten Eigentum befindet.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen